Thema: Indonesien (Java und Sulawesi) - wie lange?  (Gelesen 1167 mal)

Dee

« am: 02. Januar 2015, 18:19 »
Hallo Zusammen

Ich bin derzeit an der Reiseplanung für Indonesien. Leider liegt dieses Mal nur ein regulärer Urlaub drin (also 2 bis 2.5 Wochen). Mehr oder weniger gesetzt ist die Route Jakarta, Yogyakarta und Surabaya. Die genaue Route habe ich noch nicht geplant, ich möchte aber natürlich die spannenden Sachen einbauen.

Seit ich mit dem Reisen angefangen habe, möchte ich unbedingt mal zu den Toraja auf Sulawesi und ein Totenfest miterleben.

Ich habe mir nun überlegt, ob sich Java und Sulawesi in dieser Zeit vereinen lassen, oder ob es zu viel oder vielleicht gar nicht möglich ist. Es würde mir nichts ausmachen, vielleicht den einen oder anderen Tag weniger an einem Ort zu verbringen, ich möchte aber nicht rumhetzen ;)

Für Inputs un Erfahrungen bin ich dankbar :)



0

hawk86

« Antwort #1 am: 02. Januar 2015, 18:52 »
Als Anhaltspunkt sage ich dir, wie viel Zeit ich für Toraja gebraucht habe:

Tag 1 Ankunft in Makassar (abends).
Tag 2 Bus Makassar - Toraja (es gibt aber auch Nachtbusse). Die meisten Busse fahren morgens nach Toraja und abends    als Nachtbus zurück nach Makassar.
Tag 3 Tag mit Guide
Tag 4+5 Roller gemietet
Tag 6 Weiterfahrt / Rückfahrt nach Makassar.

Auf der Rückfahrt werden die Leute auf Wunsch auch direkt am Flughafen Makassar abgesetzt. Es ist also nicht nötig nochmal in die Stadt zu fahren.

Wenn du die Nachtbusse nimmst und 3 volle Tage vor Ort sein möchtest, gehen also je nach Flugzeiten mindestens 4,5 - 5 Tage drauf.
0

dirtsA

« Antwort #2 am: 02. Januar 2015, 19:09 »
Machbar ist es natürlich, aber ich persönlich fände es zu stressig, und - vor allem - extrem schade!

Sulawesi bietet viel viel mehr als nur Tana Toraja und es wäre echt schade, sich nur auf den einen Ort zu konzentrieren...
Genauso Java, wobei sich da die Highlights meiner Meinung nach gut in einer Woche - 10 Tagen machen lassen.

Ich würde mich auf eine Insel konzentrieren und davon dafür mehr haben! :)
0

Lunita

« Antwort #3 am: 05. Januar 2015, 11:31 »
Wenn du auf Sulawesi wirklich nur Tana Toraja sehen möchtest, ist es sicher machbar, das so in die Route einzubauen, wie hawk schreibt. Als wir abends mit dem Bus in Rantepao ankamen, hat uns gleich vor unserer Unterkunft ein Guide angesprochen und uns dann am nächsten Tag zu einer Zeremonie mitgenommen. Es findet allerdings nicht unbedingt jeden Tag eine Zeremonie statt.

Generell sehe ich es eher so wie dirtsA. Sulawesi ist absolut toll und auf jeden Fall eine längere Reise wert! Ich war erst kürzlich für einen Monat dort unterwegs und hätte locker länger bleiben können...

Auf Java waren übrigens Bromo und Ijen meine absoluten Highlights! Surabaya finde ich persönlich jedoch eher zum Vergessen...
0

Julschen

« Antwort #4 am: 05. Januar 2015, 21:52 »
Hallo Dee,

grundsätzlich stimme ich meinen Vorrednern zu. Dein Plan klingt schon ziemlich stressig und für Sulawsi lohnt es sich definitiv, mehr Zeit einzuplanen. Man kann z.B. sooo toll schnorcheln...

Je nachdem, an welche Jahreszeit du gedacht hast, solltest du jedenfalls nicht zu eng planen. Die Straßen in Sulawesi sind schon eher schlecht, da bekommt man schnell eine Verspätung von einem Tag zusammen. Ich bin selbst in der Trockenzeit aufgrund von Erdrutsch steckengeblieben - wenn du zu einer anderen Jahreszeit unterwegs bist, ist so etwas wahrscheinlich fast garantiert.

Zu Java kann ich leider nichts sagen.

Viel Spaß beim weiteren Planen!  ;)
0

Annikaaaaa

« Antwort #5 am: 09. Januar 2015, 22:16 »
was auch noch das problem ist, dass die beerdigungen natürlich nicht jeden tag oder jede woche sind und man teilweise leider warten muss.
das wäre dann doof, wenn du es nicht sehen würdest.
0

Tags: