Thema: wo bleibt die Flexibilität bei One Ways durch die Visa/Einreisebestimmungen?  (Gelesen 1709 mal)

mo_nique

Hey ihr Lieben,
ich stöbere mich bereits seit längerem durch die ganzen Visa und Einreisebestimmungen und Forentipps.
So ganz steig ich aber leider immer noch nicht durch und ich bin eher der Paniktyp, wenn nicht alles vorab geklärt ist :)

Meine Reiseroute hatte ich bereits vorgestellt (am 25.3.2015 gehts los) und wir haben nun auch mal in Einreisereihenfolge eine Kurzübersicht der Visa und Einreisebestimmung der jeweiligen einzelnen Länder durch das Auswärtige Amt (für Deutsche) aufgelistet. Schaut bitte einmal in das PDF.

Infolgedessen benötigt wir für JEDES zu bereisende Land ein Weiterflug/oder Rückreiseticket8)

Bisher haben wir nur unserer erstes Ziel von Frankfurt nach Phuket gebucht. Demnächst kümmern wir uns noch um Inlandsflüge in Thailand und um das Weiterreiseticket von BKK nach Philippinen. (Taglibaran über Manila)

ABER:Dann hätten wir laut Einreisebestimmungen ja erstmal nur das erste Reiseland Thailand abgesichert, oder?  ;) Wenn wir von BKK nach Philippinen einreisen möchten, wollen die ja auch bereits wieder ein Weiterreiseticket sehen...

Theoretisch, um überall die Bestimmungen folgezuleisten müsste ich jeweils unterwegs immer im aktuellem Land die Flugtickets für die nächsten beiden (!) darauffolgenden Länder im voraus buchen, und die jeweiligen Visas erhalte ich dann alle per arrival. (bis auf die im PDF markierten, also Philippinen im Voraus von Deutschland aus udn Australien online, und in Indonesien einmal verlängern) oder???

Aber jeder schwärmt so von Flexibilität, aber wo bleibt diese hierbei? Ich muss mich ja doch genau festlegen wie lange ich wo genau bleibe? Komischerweise habe ich bisher bei Onlineflugbuchungen auch nie etwas von flexbilen Flugtickets gesehen, wo man das Datum später wieder ändern (Umbuchung) kann, oder diese waren fast doppelt so teuer (kenne das eig. nur von Air Asia)

Und je mehr man recherchiert, desto durchlässiger wird mein Verständis bezüglich der Visas/Einreisebestimmungen  :o
Teilweise heisst es sogar: "Weiterflug- bzw. Rückflugtickets bis mindestens bis in ein Land, in dem man sich mit dem vorhandenen Reisepass bzw. mit einem ggf. vorhandenen Visum unbegrenzt aufhalten darf."

Da aber jedes Land ein Weiterflugticket/Rückreiseticket verlangt, müsste man ja doch die gesamte Reise durchtackten und alle Flüge so schnell wie möglich kaufen???

Also wie sollen wir vorgehen? Langsam verstehe ich wieder nur Bahnhof :)
Wie bisher angedacht immer 2 Flugtickets in die nächsten beiden Länder im Voraus von unterwegs buchen? Visa dann meist on arrival...?

Die Möglichkeit immer mit einem gefälschten E-Ticket weiterzureisen käme mir auch in den Sinn, aber gucken die beim Check-In nicht in nen Computer ob man wirklich für nen Flug gebucht ist? Möchte ja nur ungern für mehrere Jahre deswegen im Gefängnis landen :) Und von den voll erstattungsfähigen stornierbaren Flügen ohne Service-Charge habe ich bisher auch nie etwas gefunden... habe ja auch die Möglichkeit von Scheintickets gelesen. ^Was ist damit gemeint? Ist damit gemeint: ich gehe in ein Reisebüro und die sollen wir ein Faketicket gegen Bares erstellen? Wer macht denn sowas? *lach* BKK?^^

...oder sollen wir doch schon alle buchbaren Tickets mit festem Datum kaufen? *lach* und aufgeben^^
(Das Rückreiseticket nach Deutschland aus Mexiko zurück wollten wir eigentlich auch erst irgendwann unterwegs besorgen oder am besten erst bei Ankunft in Mexiko)^^

Liebe Grüße
Monique

0

Vombatus

Mal sehen ob ich das in der Würze der Kürze hinbekomme.

Du brauchst NICHT unbedingt ein Flugticket. Es reicht ein Aus(weiter)reiseticket zu Lande, Wasser oder Luft. (Bus, Zug, Fähre, Boot, ... oder eben Flugticket).

In den meisten Fällen wird sich die Airline für die Weiterreisetickets interessieren, nur manchmal die Einreisebehörde.

Wenn du nicht bei der selben Airline oder Partner-Airline ein Ticket gebucht hast weiß die Fluggesellschaft nichts von anderen Tickets.

Gerade in Asien gibt es preiswerte Tickets, die man ggf. auch verfallen lassen könnte. Z.B. ein billiges Ticket von den Philippinen Richtung Borneo (Malaysia) gibt es z.T. für 20€. Und von Sumatra gibt es billige Tickets nach Penang (checke mal Airasia.com oder fireflyz.com). Zum Thema Zug-/Bustickets buchen von Thailand nach X gibt es ein Nachbarthread. (Visum Thailand)

Wie du schon im Forum gelesen hast wird oft theoretisch ein Weiter-/Rückreiseticket vorgeschrieben aber praktisch nicht danach gefragt, schon gar nicht vom Grenzbeamten. Aber manchmal passiert es eben doch. Diese Berichte gibt es auch. Typische Kandidaten sind Thailand und Indonesien, hier interessiert es den Grenzbeamten zu 99,9% nicht ob und was du für ein Ticket hast. Flüge die du in Asien antrittst werden auch nicht so streng kontrolliert wie in Europa, (Ausnahme Philippinen)

Wenn du ein altes E-Ticket hast besteht die Möglichkeit Daten und Flugnummern zu ändern. Da braucht man halt ein minimale Ahnung von einem Bild/Text-Bearbeitungsprogramm. Oder man kennt jemanden der das kann. Und wie du schreibst, gegen eine kleine Gebühr stellt das eine oder andere Reisebüro auch falsche Tickets aus. Als Tipp: E-Tickets in deutscher Sprache werden von Ausländern meist nicht verstanden, sehen aber sehr echt aus.

In Südamerika brauchst du über Land kein Weiterreiseticket. Kenne niemanden der je danach gefragt worden ist.

Bin mir nicht sicher, dachte aber das Mexiko auch eine Ausreisegebühr verlangt, ist wahrscheinlich im Flugpreis enthalten.

Grundsätzlich macht das Thema "Visa" oder Rück-Weiterreiseticket viel weniger Probleme als erwartet. So gesehen klappt das sehr gut mit der Flexibilität.
2

mo_nique

Wie immer toll beschrieben, danke dir Vombatus!

Bei uns ist meistes die Ausreise per Flugzeug geplant^^. (Zeit sparen), deshalb ja mehr Aufwand als bei Landeinreisen. Nur von Argentinien nach Brasilien und Bolivien nach Peru wohl über Land. Ansonsten reisen wir meist im Land herum dun fliegen von einer anderen Stadt weiter. Aber über Land soll ja eig. nicht so das Problem sein, sondern bei den Airlines, wenn man per Flug einreisen möchte.

Wenn ich z.B. NZ nach Chile will, wollen die ja in NZ bereits sehen wie ich aus Chile ausreise?, d.h., ich müsste dann ja schon ein Flugticket zuvor gekauft haben oder jedesmal für jedes Land ein Bus, Flug, whatever Ticket, dass ich verfallen lassen muss, vorab besorgen. ...das klingt alles so kompliziert und extra Kosten verursacht es auch. Oder lassen sich auch Bustickets vom Datum her umbuchen? :)

Wichtige Frage: Achja, und muss ich jedesmal die AGBs jeder Flugbuchungsseite oder Airline studieren, oder woran erkenne ich wie bei einer Flugbuchung die Umbuchungsmöglichkeiten sind und ob Kosten entstehen? Hatte bisher noch nie einen Flug umgebucht und dachte wenn man einen Termin bucht ist der fix (solange es kein Flextarif ist).

Weiß ja auch nicht, wenn man es darauf ankommen lässt, wie kompliziert es ist, einigermaßen bezahlbares Wifi/WLAN am Airport zu finden, um da noch einen Weiterflug oder Busticket zu buchen, um es am Schalter vorzuzeigen, wenn die einen nicht weiter lassen? (Also zumindest immer brav rechtzeitig am Check-In stehen^^)

An einem alten E-Ticket Änderungen vorzunehmen sollten nicht mein Problem sein, ich bin Graphiker^^ Aber gerade habe ich diese Aussage noch gefunden "Zum Fake-Ticket: Anscheinend sind in letzter Zeit einige Fakes in die Hose gegangen. Beim Check-In kann wohl mittlerweile auf eine Datenbank zugegriffen werden, aus der ersichtlich wird ob ein Weiterflug bzw. Rückflug vorliegt - schade." http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=5478.0 Damit wäre dies wohl auch zu heikel?

Gerade in Südamerika müssten wir viel fliegen, da greift die Option mit Billigflieger verfallen lassen leider nicht.

Würde denn nahezu jedes Reisebüro gegen Gebühr Faketickets ausstellen oder nur kleine Travelagencys wie in BKK?? *grübel*
So ich muss noch mal senieren...^^
0

karoshi

Wenn ich z.B. NZ nach Chile will, wollen die ja in NZ bereits sehen wie ich aus Chile ausreise?, d.h., ich müsste dann ja schon ein Flugticket zuvor gekauft haben oder jedesmal für jedes Land ein Bus, Flug, whatever Ticket, dass ich verfallen lassen muss, vorab besorgen. ...das klingt alles so kompliziert und extra Kosten verursacht es auch. Oder lassen sich auch Bustickets vom Datum her umbuchen? :)

Chile hat meines Wissens keine Onward Ticket Rule, d.h. es wird kein Weiterflugticket verlangt. Es müsste eigentlich der Nachweis genügen, dass man sich ein Ticket kaufen könnte (=Kreditkarte).
0

Vombatus

…   Aber gerade habe ich diese Aussage noch gefunden "Zum Fake-Ticket: Anscheinend sind in letzter Zeit einige Fakes in die Hose gegangen. Beim Check-In kann wohl mittlerweile auf eine Datenbank zugegriffen werden, aus der ersichtlich wird ob ein Weiterflug bzw. Rückflug vorliegt - schade." http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=5478.0 Damit wäre dies wohl auch zu heikel?

Zu welchem Anschein. Der Beitrag ist von 2011, zu der Zeit war ich unterwegs und mir kam diesbezüglich nichts zu Ohren. Glaubst du, dass der Mensch am Check-in Schalter lange herumprüft ob dein Ticket von Fluggesellschaft xy tatsächlich existiert, während in der Schlange hinter dir noch 100 Leute auf dem Check-in warten? Kann sein, ist mir bei Airasia passiert, hatte allerdings auch bei der Airline mein zu verfallendes Ticket gekauft. Meist ist aber nicht der Fall. Man fragt dich, hast du ein Ticket, du sagst ja, kramst dein Ding raus, er wirft einen Blick drauf oder auch nicht und der Nächste bitte.

Aber ganz klar, möchte hier niemanden verleiten E-Tickets zu fälschen. Jeder muss wissen was er macht.

Ja, ich denke du musst die AGB durchsuchen um herauszufinden, zu welchen Bedingungen man wie umbuchen kann.

Wenn du sowieso irgendwann Flüge brauchst kannst du die auch in absehbarer Zeit vor der Weiterreise kaufen. Oder? Dann geht vielleicht ein Stück Flexibilität verloren, allerdings nur, wenn ihr aussen herum einen zu starren Plan habt. Ist halt einfach so. Stell dir vor, ihr hättet keine richtigen Länderplan, sondern nur einen Kontinent, bzw. Regionalplan. Dauer und Länder wären offen … das nenne ich Flexibilität. Wenn ihr viele Musst-See Ziele habt, in einem begrenzten Zeitraum, dann muss man Kompromisse eingehen … und dementsprechend vorbereitet sein. Dennoch werdet ihr sehen, dass es am Ende einfacher lief als befürchtet. Sonst würden viel mehr Reisende berichten wie schwer und kompliziert es lief. So viel liest man davon aber nichts.
0

alex


Aber ganz klar, möchte hier niemanden verleiten E-Tickets zu fälschen. Jeder muss wissen was er macht.


Ich würde es einfach riskieren überhaupt kein Ticket zu haben und zu hoffen, dass es akzeptiert wird, wenn man sagt, dass man per Bus, Bahn, o.ä. ausreist. Ich musste auch einmal am Flughafen ein Weiterreise Ticket kaufen, weil ich sonst nicht mitfliegen hätte können, aber da waren mir die 150€ dann auch egal. Flexibilität war und ist mir einfach wichtiger. Fälschen würde ich nicht machen. Mein am Flughafen gekauftes Ticket wurde kontrolliert indem die Check-In Mitarbeiterin ein paar Meter gelaufen ist und bei der anderen Airline am Schalter nachgefragt hat ob die Buchung so korrekt ist. Wenn das Personal am Check-In also prüfen will ob du ein Weiterreise Ticket hast, dann machen bzw. können die das. Auch wenn der Flug über die Konkurrenz Airline geht.

In einigen Ländern braucht man aber zu 100% ein Weiterreiseticket, daher lieber jedes Land nochmal per google prüfen.
0

dusduck

Hallo Monique,

Die One way Tickets sind die beste Lösung für die Weltreise , aber es gibt eben einige Länder, die bei der Einreise mit dem Flugzeug eine Weiterreise bzw. Rückreise vorschrieben, einige wenige davon sehr kompiliziert (USA). Kontrolliert wird das aber deshalb noch lange nicht immer. Die Phillippinen gehören allerdings zu den Ländern, wo die Fluggeselllschaften dies kontrollieren müssen. Das hat mich mal um 4:30h in Phuket dazu genötigt mein Ticket für meine Weiterreise mit einer anderen Fluggesellschaft ausdrucken zu lassen... was ein HeckMeck. Andere Länder, bei denen ich eine strikte Kontrolle der Rückreise Tickets erlebt habe, waren natürlich die USA  ::) aber auch die Fiji Islands (warum nur?  ;)) und Costa Rica. Es sind aber immer die Fluggesellschaften, die das kontrollieren. An der Grenze stört das eigentlich nie jemanden.
In Südamerika hat es niemanden interessiert, obwohl Argentinien auch ein Rückreise Ticket verlangt.
Thailand hat ja die Regeln verschärft was Einreise angeht, bzw. möchte in der Presse den Eindruck erwecken, dass jetzt endlich mal durchgegriffen wird gegen die üblen Langzeit Backpacker. Ich selber reise im Januar mit einem One Way ein (habe eine Ausreise gebucht, die ich im Zweifel dabei habe) und kann gerne berichten, wie es war.
Für die Philippinen mein Tipp: Es gibt sehr günstige Flüge von Philippines Airlines, die du in der zweitgünstigsten Buchungsklasse auch umbuchen kannst für wenig Geld, damit hast du genügend Spielraum. Ansonsten nach Specials von Air Asia und Cebu Pacific gucken, günstig kommst du auf jeden Fall von dort nach HongKong und nach Malaysia weiter (beide Länder kümmern sich nicht um die Weiterreise  :D)
Meine Erfahrungen mit One Way habe ich hier auch noch mal runtergeschrieben:

https://dusducksontour.wordpress.com/2014/01/11/unterwegs-mit-one-way-tickets-1/
https://dusducksontour.wordpress.com/2014/01/11/unterwegs-mit-one-way-tickets-2/
1

Stecki

Komisch, genau für die Philippinen hatte ich damals noch keinen Weiterflug und verlangt wurde auch nichts. Hab den erst in Manila gebucht.
0

Tags: