Thema: Bootsführerschein - Erfahrung  (Gelesen 1520 mal)

theresandy

« am: 18. Dezember 2014, 12:08 »
Hallo zusammen,
mein Gatte und ich, wir möchten endlich unseren Sportbootführerschein ablegen. Dafür wollen wir in der Nähe von Magdeburg Campen und uns bei der Bootsschule Deutschland anmelden. Derzeit gibt es wirklich günstige Angebote. Da können wir den Führerschein für Binnen- und See machen für nur 130 Euro pro Person machen. Noch haben wir nicht zugeschlagen, weil wir auf der Suche nach Erfahrungsberichten sind. Zu zweit ist es ja doch eine ganze Menge Geld und bevor wir unsere Urlaubstage für das nächste Jahr festlegen, fragen wir einfach mal in diversen Foren nach Erfahrungswerten!

Wir wären Dankbar für jeden Tipp, Link oder Beitrag!

Grüße
 
Theresa und Andy :-*
0

hawk86

« Antwort #1 am: 18. Dezember 2014, 13:26 »
Ich habe Binnen und See zusammen online bei Rolf Dreyer www.sportbootfuehrerschein.de gemacht. Den gesamten Kursinhalt bekommst du virtuell vermittelt, lernst die Fragen auswendig und nimmst 1 oder 2 Stunden Praxisunterricht bei einer Bootsschule in deiner Nähe. Ich war sehr zufrieden und kann es uneingeschränkt empfehlen.
Deine genannten 130 Euro beinhalten vermutlich keine Praxisstunden und keine Prüfungsgebühren, oder?
0

theresandy

« Antwort #2 am: 19. Dezember 2014, 09:46 »
Hallo hawk86,

hm da hast du Recht. Hab nochmal über das Angebot drübergeschaut und nachgerechnet. Wir kommen dann wohl eher auf 250 Euro pro Person. Aber auch das wäre ja noch günstiger? Da ist der Praxispart dann mit bei.

Wie viel hast du bei Rolf Dreyer bezahlt?

Und neuerdings werde ich von Bootschule Deutschland immer auf Bootzeit weitergeleitet ist das bei euch auch so?
0

karoshi

« Antwort #3 am: 19. Dezember 2014, 14:31 »
Nun ja, wenn man sich die Reviews im Internet so anschaut, könnte man den Eindruck bekommen, dass die Schule ihren Namen ändern musste, um ein negatives Image abzulegen. Die Betreibergesellschaft ist jedenfalls dieselbe.
0

hawk86

« Antwort #4 am: 21. Dezember 2014, 14:40 »
Zitat
Wie viel hast du bei Rolf Dreyer bezahlt?

Das ist inzwischen schon einige Jahre her, so dass ich mich nicht mehr recht erinnern kann.
Die Fixkosten (Kursgebühr, Prüfungsgebühr) kannst du ja auf der Homepage einsehen. Fahrstunden kosten je nach Fahrschule unterschiedlich viel. Wichtig ist es, die Seeprüfung zuerst zu machen, da du dann nur 1x die Praktische Prüfung absolvieren musst.
0

theresandy

« Antwort #5 am: 16. Januar 2015, 10:30 »
Mhm, da bleiben wir doch lieber bei Bootsschule Deutschland..
0

theresandy

« Antwort #6 am: 19. Januar 2015, 14:07 »
Nun ja, wenn man sich die Reviews im Internet so anschaut, könnte man den Eindruck bekommen, dass die Schule ihren Namen ändern musste, um ein negatives Image abzulegen. Die Betreibergesellschaft ist jedenfalls dieselbe.

Die Adresse lautet jetzt nur noch www.bootzeit.de und auch das Logo scheint neu zu sein. Wenn einer ein negatives Image abzulegen hat, dann ist das doch wohl eher Rolf Dreyer. Da habe ich leider schon viel schlechtes gehört.

Außerdem habe ich mich mal neu informiert. Das Angebot ist zwar nicht viel günstiger, aber immerhin noch billiger als der Originalpreis. Normalerweise kostet das halt über 500 Euro. Ist ja ganz gut, dass beides mit enthalten ist. Sowohl See als auch Binnen. Dann hat man das mit einem Wisch weg.
0

Blume

« Antwort #7 am: 19. Januar 2015, 14:28 »
Ich weiß jetzt nicht wo ihr wohnt, aber hier bei uns in der Nähe vom Rhein wird der Bootsführerschein von der normalen Volkshochschule angeboten. Vielleicht bieten auch Volkshochschulen in eurer Nähe preiswert die Erlangung eines Bootsführerscheins an.
0

Tags: