Thema: USA mit ESTA nach Mexiko ausgereist - bei weiterer Einreise Probleme?  (Gelesen 1206 mal)

andivo

Hey Leute,

ich war 2011 mit ESTA in den USA und bin dann zu Fuß nach Mexiko (normal muss die Reise ja außerhalb des Karibik-Raums enden). An der Grenze habe ich US-Beamte gefragt, ob ich Probleme bei einer Wiedereinreise bekommen würde. Probleme gab es bis jetzt nie, ich war allerdings auch nicht mehr in den USA.
Jetzt würde ich für 2-3 Wochen in den Karibik-Raum fliegen wollen und hätte einen kurzen Transit in den USA. Das Problem: mein Aufenthalt in den USA beträgt am Hinflug nur 80 Minuten. Natürlich bekomme ich jetzt ein bisschen Bammel, ob ich Probleme kriegen könnte und damit meinen Anschlussflug verpasse.
Hat von Euch jemand Erfahrung mit so etwas gesammelt oder kann mir einen Tipp geben? Wäre richtig dankbar.

Grüße!
0

Vombatus

Als ich in den USA (Nur Transit) einreiste bekam ich ein Einreisestempel aber nie ein Ausreisestempel. Bei mir wurden nötige Informationen dann wohl über die Airline (bei der Ausreise) weitergegeben. Das fällt bei dir ja nun weg, theoretisch könntest du nie die USA verlassen haben, ausser du hast einen Ausreisebeleg.

Ich denke, wenn du jetzt ein neues "ESTA"-Dingsbums erfolgreich beantragst wird es keine Probleme geben. Solltest du wirklich auf der "schwarzen Liste" stehen würdest du bei der ESTA-Beantragung abgelehnt werden. Dann weißt du, dass es Probleme gibt.

Hattest du damals bei der USA-Einreise ein Ausreiseticket oder ähnliches?

Angabe ohne Gewähr.

EDIT: Umsteigezeit von nur 80 Minuten könnte in den USA sportlich werden. So oder so.
0

andivo

Hey Vombatus, danke dir für die schnelle Antwort!! Ich hatte damals kein Weiterflugticket und es wurde auch so angegeben, dass ich nach Mexiko ausreisen werde.

Das mit ESTA hat mich auch ermutigt, habe das auch vor der Flugbuchung gemacht. Das mit 80 Minuten habe ich auch skeptisch gesehen, ist ja überall knapp. Ich hab mir allerdings gedacht, wenn Lufthansa das verkauft, dann wird das schon möglich sein.

Danke auf jeden Fall schon mal  :).
0

andivo

Was ich vielleicht vergessen habe zu erwähnen: ich werde nur mit Handgepäck unterwegs sein. Von dem her sollte das in der USA auch schneller gehen.
0

karoshi

Hattest Du damals das grüne I-94W Formular und hast es bei der Ausreise abgegeben? Falls nein, könntest Du tatsächlich Probleme bekommen. In diesem Fall wäre es klug, sich vorher mit US Customs and Border Protection (www.cbp.gov) in Verbindung zu setzen und Deinen Status klären zu lassen.
0

santiago

Was ich vielleicht vergessen habe zu erwähnen: ich werde nur mit Handgepäck unterwegs sein. Von dem her sollte das in der USA auch schneller gehen.

Meiner Erfahrung macht Gepäck /kein Gepäck eher weniger aus beim Zeitmanagement auf amerikanischen Flughäfen. Aber ja, wird schon klappen. Bei engen Umsteigezeiten warten ja oft schon so Officer gleich beim Flugzeug und lotsen dich durch.
0

Stecki

Einen Ausreisestempel gibt es in den USA generell nicht (ja nicht einmal Ausreisekontrollen). Ich war in den letzten Jahren zig Mal dort und habe nie einen bekommen. Wenn man in Niagara Falls nach Kanada läuft reist man durch ein Drehkreuz aus. Aber ja, 80 Minuten könnte knapp werden. Am schlimmsten fand ich diesbezüglich Miami.

Meine Ex hat ein 10-Jahres-Visum und dürfte offiziell nur 3 Monate am Stück im Land sein, wohnt aber bis heute mehrheitlich dort. Probleme hat sie noch nie bekommen, Ausreisestempel auch nicht.

Was ich vielleicht vergessen habe zu erwähnen: ich werde nur mit Handgepäck unterwegs sein. Von dem her sollte das in der USA auch schneller gehen.

Meiner Erfahrung macht Gepäck /kein Gepäck eher weniger aus beim Zeitmanagement auf amerikanischen Flughäfen. Aber ja, wird schon klappen. Bei engen Umsteigezeiten warten ja oft schon so Officer gleich beim Flugzeug und lotsen dich durch.

Aber sicher macht das was aus, man muss ja nicht auf sein Gepäck warten, denn dieses muss man ja selber durch den Zoll schleppen und anchher wieder abgeben.
0

Annikaaaaa

https://i94.cbp.dhs.gov/I94/request.html

hier kannst du au mal prüfen was dort hinterlegt ist.
hast du denn einen einreisestemepel von mexico oder dein visazettelchen noch?
oder wann bist du denn aus mexico raus in ein anderes land wo ein stempel aufgedrückt ist.

also ich kann mir nicht vorstellen, dass es da probleme gibt.

ich selbst war in der usa, bin nach mexico und zurück in die usa und zurück nach mexico und habe jedes mal in JEDEM land ein neues volles visa ( 3 monate usa und 6 monate mexico ) ohne murren bekommen.

0

Tags: