Thema: 1 Jahr unterwegs  (Gelesen 1180 mal)

Meffekt

« am: 08. Dezember 2014, 13:51 »
Hallo zusammen  :)
Mein Name ist Michael und wollte euch mal fragen, was ihr von meinem Plan haltet (umsetzbar, Anregungen, Tipps etc.).
Im Januar 2016 will ich 1 Jahr lang ein paar schöne Fleckchen dieser Erde besuchen. die genaue Route will ich nicht definitv festlegen, da ich lieber spontan unterwegs bin. Die Aufenthaltsdauer in den verschiedenen Länder wird auch von Lust und Laune abhängen.

Beginnen wird die Reise an der Ostküste Australiens.

Zürich -> Sydney (2 oder 3 Monate)

Australien -> Ha Noi (Abflugort noch unbekannt.)
In Ha Noi will ich mir ein Motorrad zulegen. Dieses soll mein zukünftiger Begleiter durch ganz Vietnam, Kambodscha und Laos werden. (Etwa 5-6 Monate eingeplant)

Im Norden von Laos würde ich das Motorrad verkaufen und die Grenze nach Thailand passieren.
Durch Thailand geht es zu Fuss und mit der ÖV, mit dem Ziel Phuket. (etwa 2 Monate)

Phuket -> Mumbai (2-3 Monate)
Von Mumbai aus wäre geplant nach Goa weiter zu ziehen, bis nach Chennai.

Chennai -> Zürich

Was denkt ihr grundsätzlich darüber? Wäre die reise machbar?
23000CHF habe ich für die Reise geplant, reicht dieses Budget aus?
Hat jemand Erfahrungen mit Motorrädern in SOA?
auch was die Grenzübergänge angeht?

Vielen dank schon mal für die Antworten, bin offen für jegliche Hilfe, Tipps und Anregungen.  :)

Wünsche allen einen schönen Tag,

Peace Michi  ;)
0

pawl

« Antwort #1 am: 08. Dezember 2014, 14:03 »
Hi,

5-6 Monate für Vietnam, Laos und Kambodscha ist lang, aber sau gute Idee!! Denke in Laos gibt es nicht viel Kundschaft, habe bisher noch nicht gehört. In Thailand lässt sich das Motorad bestimmt besser verkaufen.

Du hüpfst viel von Kontinent zu Kontinent, aber dass hängt bestimmt mit den Reisezeiten zusammen? In der Regenzeit sind die Straßen zum Teil schon gemein, in deinen Ländern. Du brauchst auf jedenfall etwas Off-Road fähiges. Aber Nebensaison ist einfach am besten, für meinen Geschmack.

Sau gut!!

Gruß
0

OutAndAbout

« Antwort #2 am: 09. Dezember 2014, 00:17 »
Hi Michi,

von mir ein Kommentar zu deiner ersten geplanten Station - Australien/Ostküste: beachte die Jahreszeit bei deiner Planung bzw. orientiere dich besser von Brisbane südwärts um diese Zeit (falls du überhaupt so weit nördlich starten willst)... für Sydney, Melbourne, GOR bis nach Adelaide mit Kangaroo Island ist das sicher keine schlechte Jahreszeit (vor ein paar Jahren selbst Mitte Dez-Mitte Jan gefahren). Aber falls du vor hast, die Ostküste Richtung Cairns zu erkunden, also in Queensland unterwegs zu sein, dann bist du voll in der Regenzeit unterwegs. Und das bedeutet nicht einfach nur einige Regentage - sondern startke und gefährliche Überschwemmungen, unpassierbare Straßen etc. Zusätzlich werden dir außerdem die Quallen an der Ostküste einen Strich durch die Rechnung machen bzw. dich einschränken hinsichtlich Schwimmen und Schnorcheln. Wir sind dieses Jahr im Mai-Juni von Brisbane hoch bis Cape Tribulation, u.a. mit Fraser Island, Segeln in den Whitsundays etc. Eigentlich sollte die Regenzeit da bereits vorüber gewesen sein - wir hatten allerdings je weiter nördlich wir kamen, immer noch sehr viel Regen und wenig Sonne. Es war fraglos dennoch sehr eindrucksvoll.. aber einiges wäre mit besserem Wetter noch schöner gewesen.
Also meine Empfehlung - entweder Route irgendwie umbauen, sodass du zu einer anderen Zeit an der australischen Ostküste bist oder dich eher auf den Südosten und die Südküste konzentrieren. Auf australien-info.de findest du übrigens ne Menge hilfreiche Infos für deine Planung, zu den Regionen, Klimazonen etc.

VG und happy planning! :)
0

Meffekt

« Antwort #3 am: 09. Dezember 2014, 09:37 »
Hey,

Danke für die Antworten.

pawl: Danke für das positive Feedback :) Ja hängt mit den Reisezeiten zusammen. Nach meiner groben Planung, gerate ich in Kambodscha und Laos in die Anfangszeit des Monsuns, vielleicht muss ich mir da die Route neu überlegen, wegen den Überschwemmungen. Welche Erfahrungen konntest du bei Nebensaison schon sammeln? Wie und wo ich das Motorrad los werde, sehe ich warscheinlich am besten vor Ort.

OutAndAbout: Sehr spannend, danke. Wusste nicht, dass das Wetter so übel werden kann. Geplant war ungefähr die Strecke von Sydney nach Brisbane. Dann wäre ich etwa im Februar/März in Brisbane. Was meinst du, geht das in Ordnung mit dem Wetter? Brisbane liegt ja ziemlich zentral an der Ostküste, dass macht mich etwas unsicher. Werde mich auf der genannten Seite sicher noch erkundigen. Wie genau meinst du das mit den Quallen? (wegen Nordosten oder jahreszeit?)

Gruss Michi
0

OutAndAbout

« Antwort #4 am: 09. Dezember 2014, 10:22 »
Das Wetter kann echt um die Zeit noch übel sein.. in der Regel ist zwischen November und März die summer storm und flooding season in Queensland .. und auch Brisbane ist fast jedes Jahr betroffen. Hier steht ein wenig was dazu:http://www.brisbane.qld.gov.au/community/community-safety/disasters-emergencies/types-disasters/flooding/understand-your-flood-risk
Kannst natürlich Glück haben und es wird bereits früher besser - aber ich würde nicht fest damit planen. Kannst du ja ggf. dann einigermaßen "spontan" entscheiden, wo du dich aufhälst. Auch kenne ich den Abschnitt zwischen SYD und BNE nicht selbst - weiß nicht, wie attraktiv diese Strecke ist. Was definitiv toll ist, ist jedenfalls die südliche Küste mit Great Ocean Road, Cape Otway, einem Abstecher in die Grampians und Kangaroo Island ist super.

Und bezgl. Quallen: Ja - Jahreszeit und Gegend. Quasi parallel zur flooding season ist auch die Quallenplage :) Nov-Mai in Nordqueensland ist betroffen (ich weiß nicht bis wie weit südlich/zentral an der Ostküste das geht). Da treten jedes Jahr massenhaft die Würfelquallen (box jellyfish, sea wasp) auf - und die können lebensgefährlich sein.. zumindest für extrem unangenehme Verbrennungen sorgen. Du findest auch überall in den betroffenen Gebieten Warnschilder an den Stränden, teils gibt es vor einzelnen Küstenabschnitten Quallennetze, die aber nicht 100% schützen, man soll stinger suits tragen im Wasser und an allen Stränden findest du Essigflaschen zur Notversorgung. Klingt jetzt etwas beängstigend - aber das ist echt nicht zu unterschätzen. Ich glaube die Viecher töten deutlich mehr Menschen als bspw. Haie  ;)
0

Meffekt

« Antwort #5 am: 12. Dezember 2014, 09:20 »
Danke für die Infos :)
Habe mich noch ein wenig umgehört und werde voraus gesehen in Sydney starten. Anschliessend hoch bis Byron Bay reisen. Wenn es mir wenn dort so gut gefällt, wie ich es mir vorstelle, werde ich dort ein wenig Zeit verbringen und die Umgebung erkunden. Bis ich das Gefühl habe, dass es an der Zeit ist weiter zu ziehen und dann geht es von Brisbane aus nach Vietnam.

Warst du schon in Byron Bay?

Was ich so gelesen und gehört habe, wäre dies gut machbar um die Jahreszeit :)

Gruss
0

Tags: