Thema: 6 Monate Asien - Reality Check  (Gelesen 1432 mal)

thrones_of_blood

« am: 01. Dezember 2014, 10:15 »
Hallo liebe Community

mein Studium nähert sich (endlich) dem Ende. Nächsten Sommer werde ich abschliessen und somit werde ich mir endlich den Traum meiner Langzeitreise erfüllen können.
Für ein ganzes Jahr wird das Geld nicht reichen, jedoch plane ich, ca. 6 Monate zu verreisen. Ich werde mich auf Asien beschränken und präsentiere euch hier nun meine Idee (ich nenne es bewusst nicht Plan, da ich natürlich flexibel bleiben will und mich somit nicht auf einen bestimmten Plan fixieren will).
Im Grunde genommen möchte ich nur Taiwan, Tauchen in Thailand und Bangladesch als „must do“ einplanen.
Reisestil:
- Alleine
- Mehrheitlich Dorms, von Zeit zu Zeit mal ein Einzelzimmer
- Street Food und Imbiss, ab und zu mal in ein Restaurant
- Ab und zu mal auf eine Party, des öfteren mal ein Bier
- Wenn möglich mit dem Zug, wenns sein muss mit dem Bus
- Brauche nicht wirklich Luxus, keine geführten Touren

Konkret sieht meine Idee also so aus:
1. August 2015: Flug aus der Schweiz nach Taipei (ca. 750 CHF)
- 1 Monat Taiwan (Visumfrei | Tagesbudget 30 CHF)
Flug nach Bangkok (ca. 130 CHF)
- 1 Monat Thailand (Visa on Arrival | Tagesbudget 30 CHF)
Overland nach Süden, Abstecher auf diverse Inseln
- 2 Wochen Malaysia (Visumfrei | Tagesbudget 25 CHF)
Flug nach Indonesien (ca. 50 CHF)
- 1 Monat Indonesien (Visa on Arrival | Tagesbudget 30 CHF)
Flug nach Kambodscha (ca. 100 CHF)
- 3 Wochen Kambodscha (Visa on Arrival | Tagesbudget 25 CHF)
Overland nach Laos
- 3 Wochen Laos (Visa in Kambodscha besorgen | Tagesbudget 25 CHF)
Overland nach Nordthailand
- 15 Tage von Nordthailand nach Bangkok (Visa on Arrival | Tagesbudget 30 CHF)
Flug nach Bangladesch (ca. 200 CHF)
- 1 Monat Bangladesch (Visa in Bangkok besorgen | Tagesbudget 15 CHF)
Flug zurück in die Schweiz (ca. 600 CHF)
-------------
4970 CHF für die „laufenden Kosten“ (Budgets aus dem Kalkulationstool)
+ 1830 CHF für die Fluge (auf swoodoo berechnet)
= 6800 CHF

Die Route sieht bezüglich Reisezeit nicht übel aus:
http://weltreise-info.de/route/reisezeiten.html?route=tw/128,th-so/256,my-w/512,id/1536,cb/1024,la/2048,th-n/1,bd/3

Dazu würde ich 300 US$ (= 290 CHF) als Reserve in Bar mitnehmen. Diese Reserve würde gleich auch zur Bezahlung der Visagebühren in Dollar dienen.

Dazu käme ein Luxusbudget von 1500 CHF. Dieses wird hauptsächlich in einen Tauchkurs auf Koh Tao investiert:
SSI Open Water Diver + 3 SSI - Kurse (Deep Diving, Nitrox und Wracktauchen) =  900 CHF
Dazu 400 CHF für Fun Dives in Thailand, Malaysia und Indonesien und 200 CHF für sonstigen Luxus wie zum Beispiel Angkor Wat.

Dies führt zu einem Betrag von 8590, mit ein wenig Reserve aufgerundet auf 9000 CHF

Somit die Fragen zum Plan:
- Wie seht ihr meine Budgetplanung? Ist das so machbar?
- Wie findet ihr diese Route? Macht das Sinn? Genug Zeit?
- Ich weiss, dass ich für das VOA in Thailand einen Nachweis zur Weiterreise brauche. Würde es reichen, einen Weiterflug aus Kuala Lumpur zu haben? Hat da jemand schon Erfahrung?
- Bezüglich Krankenversicherung suche ich noch nach einer günstigen Lösung! Es widerstrebt mir sehr, für mehrere Monate Krankenkasse zu zahlen, obwohl ich mich gar nicht in der Schweiz aufhalte, die Krankenkasse im Ausland gar nicht zahlen würde und ich somit sowieso eine Reisekrankenversicherung abschliessen muss! Die verschiedenen Beiträge im Forum zu diesem Thema verwirren mich ein wenig. Was sind meine Optionen diesbezüglich, um meine Kosten hier niedrig zu halten? Abmelden möchte ich mich wenn möglich nicht. Homebase ist bei meinen Eltern.

Liebe Grüsse
thrones
0

serenity

« Antwort #1 am: 02. Dezember 2014, 21:43 »
Erst mal nur was zur Route:
Du hast das Reisezeiten-Tool anscheinend nicht oder nicht richtig angewandt:
- September:
Zitat
1 Monat Thailand (Visa on Arrival | Tagesbudget 30 CHF)
Overland nach Süden, Abstecher auf diverse Inseln
macht überhaupt keinen Sinn - so ziemlich die schlechteste Reisezeit: Regenzeit, keine Fähren in der Andamanensee, viele Unterkünfte zu.

2 Wochen Malaysia - da gilt das Gleiche!

Vorschlag: Geh von Taiwan aus direkt nach Indonesien - dort hast du dann noch gutes Wetter.
Dann nach Kambodscha, von dort weiter nach Laos und Einreise nach Thailand im Norden. Nordthailand-Bangkok und dann in den Süden. Weiter vom Süden Thailands nach Malaysia. Von Kuala Lumpur nach Bangladesh (was willst du den dort????)

Denk mal darüber nach ...

Zum Budget: Ich weiß jetzt nicht wirklich, wieviel das in Euro ist - kommt mir aber extrem gering vor!
0

Sherry

« Antwort #2 am: 03. Dezember 2014, 10:34 »
Wie sieht es mit Ausrüstung, Impfungen, Versicherungen etc. aus? Muss da noch viel organisiert werden? Die Kosten sind in dem oben genannten Budget hoffentlich noch nicht drin?!

Und auch sonst... Ich hoffe, du hast bei der Kalkulation der Kosten nicht immer den kleinsten Preis aus dem Tool angesetzt? Nimm lieber irgendwas nahe dem großzügigen Budget, das ist auf jeden Fall realistischer und lieber am Ende was übrig haben als mittellos dastehen. Großzügiges Budget heißt ja nicht, dass man in supertollen Hotels übernachtet, sondern dass man sich auch mal was gönnen kann: Eintrittspreise, Eis, abends mal ein Bier - Grundbedürfnisse, denen du mit dem Minimum an Geld nicht wirst nachkommen können.
0

karoshi

« Antwort #3 am: 03. Dezember 2014, 14:08 »
Ich muss auch noch mal den Finger heben: Es gibt bekanntlich eine ganze Reihe von Kosten, die mit den Werten aus der Länderkosten-Datenbank nicht erfasst sind. Dazu gehören z.B. Visa, Unternehmungen oder Kurse, aber auch Langstreckentransport (Überlandbusse etc.). Das sind alles Kosten, die man nicht pro Tag angeben kann. Wer also die Länderkostendatenbank als Kalkulationstool misinterpretiert (und sich ann vielleicht noch an den niedrigsten Werten orientiert), landet schnell in der Situation, dass er auf der Reise zwar die nackten Lebenshaltungskosten bestreiten kann, aber sonst nichts. Das macht eher weniger Spaß. Und dann ist da ja auch noch das Thema Inflation.
1

Mooni

« Antwort #4 am: 03. Dezember 2014, 14:17 »
Ich würde auch überlegen ob es nicht Sinn macht von Taiwan nach Indonesien zu fliegen und dann nach KL/Singapur. Dann hast du 3 Monate um nach Bangkok zu kommen (mit Schleife über Kambodscha/Laos/Vietnam) und von dort Richtung Bangladesch zu fliegen.
Dann passt es vom Wetter her besser - wie auch schon von serenity angesprochen. Ich finde es aber gut, dass du dir überall genug Zeit lässt.

Das Tagesbudget entspricht in SOA umgerechnet 20 bzw 25€. Da kann man sicher pro Tag auch 5 € bzw Franken drauflegen. 20€ für Malaysia ist zB wirklich sehr knapp kalkuliert!
Zu Bangladesch kenne ich mich nicht aus, aber es wirkt wenig.
0

thrones_of_blood

« Antwort #5 am: 03. Dezember 2014, 16:14 »
Vielen Dank für die zahlreichen Antworten.

Du hast das Reisezeiten-Tool anscheinend nicht oder nicht richtig angewandt:
Zitat
September: 1 Monat Thailand (Visa on Arrival | Tagesbudget 30 CHF)
Overland nach Süden, Abstecher auf diverse Inseln
macht überhaupt keinen Sinn - so ziemlich die schlechteste Reisezeit: Regenzeit, keine Fähren in der Andamanensee, viele Unterkünfte zu.
Doch, ich habe das Reisezeiten-Tool angewandt (http://weltreise-info.de/route/reisezeiten.html?route=tw/128,th-so/256,my-w/512,id/1536,cb/1024,la/2048,th-n/1,bd/3): Da ich wie gesagt unter anderen Inseln bei Ko Tao Tauchen möchte, habe ich bei Thailand "Ostküste, Samui, ..." eingegeben, was im September dunkelgrün erscheint.

serenity, deinen Routenvorschlag finde ich jedoch auch sehr gut, da ich Thailand am Stück bereisen könnte. Jedoch: Gebe ich die Route so ins RZ-Tool ein, wird gerade eben Ko Tao als ungünstige Reisezeit angezeigt:http://weltreise-info.de/route/reisezeiten.html?route=tw/128,id/256,cb/512,la/1024,th-n/2048,th-so/2048,my-w/1,bd/3!

Oder vielleicht verwende ich ja das Tool in der Tat nicht korrekt?!  :o

Bezüglich Budget (in Euro übrigens ungefähr 7500€):
Das Budget beinhaltet keine Versicherungen, da ich im Moment noch keine passende Lösung gefunden habe, und ich somit keine Kosten abschätzen kann.
Ausrüstung ist schon alles vorhanden, Impfungen habe ich alles schon und Malaria-Standby habe ich auch rumliegen. Laufende Kosten zuhause habe ich keine.
Somit beinhaltet das Budget lediglich die laufenden Kosten unterwegs, sowie die Flüge. Ich entnehme euren Antworten, dass dies eher kanpp berechnet ist! Die Overland-Kosten habe ich in der Tat nicht eingerechnet. Ich werde mal schauen, ob ich noch ein wenig Geld drauflegen kann / die Reise allenfalls verkürzen soll.

Zitat
Bangladesh (was willst du den dort????)
...Ich lese im Forum dass es ein spannendes Reiseziel sein soll, und der LP liegt schon lange bei mir zuhause rum ;D

Grüsse
thrones

0

Sherry

« Antwort #6 am: 03. Dezember 2014, 17:43 »
die Reise allenfalls verkürzen

Wenn du das Budget nicht erhöhen kannst, musst du ja nicht zwangsweise die Reise kürzen. Je nachdem wie dringend du die jeweiligen Länder sehen möchtest, könntest du ja z.B. einfach eins oder mehrere der Ziele herausnehmen, für die du einen extra Flug bräuchtest, also Taiwan, Indonesien oder Bangladesch. Somit fallen schonmal Flugkosten und vielleicht noch Visakosten weg. Die gewonnene Zeit kannst du dann an die "billigen" Länder ranhängen, wie Kambodscha, Laos, Malaysia oder du machst einen Schlenker nach Myanmar oder Vietnam.
0

serenity

« Antwort #7 am: 03. Dezember 2014, 22:28 »
Zitat
serenity, deinen Routenvorschlag finde ich jedoch auch sehr gut, da ich Thailand am Stück bereisen könnte. Jedoch: Gebe ich die Route so ins RZ-Tool ein, wird gerade eben Ko Tao als ungünstige Reisezeit angezeigt...
Ok - das mit Ko Tao hab ich überlesen - aber geh doch stattdessen auf den Similans tauchen (nördlich von Phuket) oder um Ko Phayam/Ko Chang (das kleine Ko Chang - liegt ebenfalls nördlich von Phuket) - da ist mit Sicherheit mehr zu sehen als um Ko Tao. War zwar schon eine Weile nicht mehr auf Ko Phangan/Ko Tao und Koh Nang Yuan (zuletzt im März 2009 - da war das Wetter spitzenmäßig und das Wasser kristallklar, aber die Korallen größtenteils kaputt) - aber die Andamanensee ist auf jeden Fall eine sicherere Bank.
Und Ko Phayam ist mit Sicherheit günstiger als Samui/Ko Tao usw. ....
0

tortugita

« Antwort #8 am: 04. Dezember 2014, 09:04 »
- Bezüglich Krankenversicherung suche ich noch nach einer günstigen Lösung! Es widerstrebt mir sehr, für mehrere Monate Krankenkasse zu zahlen, obwohl ich mich gar nicht in der Schweiz aufhalte, die Krankenkasse im Ausland gar nicht zahlen würde und ich somit sowieso eine Reisekrankenversicherung abschliessen muss! Die verschiedenen Beiträge im Forum zu diesem Thema verwirren mich ein wenig. Was sind meine Optionen diesbezüglich, um meine Kosten hier niedrig zu halten? Abmelden möchte ich mich wenn möglich nicht. Homebase ist bei meinen Eltern.
Wenn du dich nicht abmelden willst, musst du die Krankenkasse bezahlen. In der Schweiz herrscht Versicherungspflicht. Du kannst bei der Europäischen Reiseversicherung zusätzlich eine Auslandversicherung für ca Fr. 110.- im Jahr abschliessen. Wenn du bei der günstigsten Krankenkasse mit der höchsten Franchise versichert bist, halten sich die Kosten (je nach Kanton) im Rahmen und irgend eine Versicherung musst du ja sowieso haben.
0

Tags: