Thema: Ein Jahr ganz raus - von Russland über Südamerika bis Afrika  (Gelesen 1590 mal)

Fabian-to-go

Hallo zusammen,

zunächst hatten meine Lebensgefährtin und ich (34) unsere Weltreise für 2016 angesetzt. Nachdem sie aber in ihrem Job nur mäßig glücklich ist und wir mit starkem Spar-Willen mehr zusammenbekommen können als wir dachten, prüfen wir gerade, ob es nicht schon im August 2015 los gehen könnte.

Für die 12 Monate haben wir 25.000 Euro pro Person eingeplant. Davon sollen zwar auch einige teurere Touren bezahlt werden, aber ansonsten wollen wir sparsam reisen (Hostel statt Hotel, viele Busreisen) und haben auch nicht allzu viele teure Länder auf der Wunschliste.

Hier unser derzeitiger Planungsstand:
  • August-September 2015: Mit der Fähre von Hamburg nach St. Petersburg, dann mit der Transsib über die Mongolei nach China. Zwischenstopps in St. Petersburg, Moskau, Baikalsee, Ulanbataar, Peking.
  • Oktober 2015: Japan, wahrscheinlich mit der Basis in Tokio und Ausflügen ins Umland.
  • November-Dezember 2015: Laos, Vietnam und/oder Kambodscha. Entweder konzentriert auf ein, zwei Länder oder alle drei.
  • Januar 2016: Karibik, am liebsten von einer zur nächsten Insel hüpfend. Alternativ (und kostengünstiger) Kolumbien mit dessen Karibikküste.
  • Februar 2016: Ecuador und Tour nach Galapagos. (Wie viele Tage sollte man für Galapagos einplanen?)
  • März-Mai 2016: Peru und Bolivien inklusive Küste und Anden. Anschließend aus Weiterreisegründen vielleicht nach Brasilien.
  • Juni-Juli 2016: Eventuell über Südafrika dann nach Ruanda, Uganda und Tansania. Ein Abstecher zu den Berggorillas im Grenzgebiet soll auf jeden Fall dabei sein.

Die Flugverbindungen von Südamerika nach Afrika scheinen uns recht rar gesät zu sein, deshalb denken wir über eine Mitfahrt auf einem Containerschiff von Brasilien nach Südafrika nach. Hat jemand dazu Erfahrungen?

Wir sind schon ziemlich aufgeregt und leicht gestresst, weil wir beim Start im nächsten Jahr nicht viel Zeit für die Vorbereitungen haben. Aber die Vorfreude überwiegt auf jeden Fall. :)

Was haltet ihr von der Route, der eingeplanten Zeit und dem Budget? Wir sind für jeden Tipp dankbar!

Danke und liebe Grüße
Fabian
0

Frank!

« Antwort #1 am: 01. Dezember 2014, 19:23 »
Hallo Fabian,

hört sich interessant an euer Plan. Ich denke zeitlich habt ihr euch genug Puffer gelassen um auch mal spontan umplanen zu  können und um genug Zeit für die jeweiligen Länder zu haben. Auch das Budget ist denke ich ausreichend um sich die ein oder andere Sonderausgabe leisten zu können.
Ich nehme an beim Sprung von Asien in die Karibik fliegt ihr westlich, somit sind die Flüge auch nicht ganz so teuer?! Wollt ihr Tauchen in Galapagos oder die übliche Inselkreuzfahrt machen?
Ich denke an eine Überfahrt mit einem Containerschiff von Südamerika nach Afrika ist schwer zu kommen, lasse mich aber gerne eines Besseren belehren.
Abschluss in Ruanda, Uganda, Tansania ist sicherlich toll aber nicht ganz einfach wenn ihr allein reisen wollt. Mit Guide geht das ganze dann natürlich schnell in's Geld. Wir waren vor genau einem Jahr in Uganda (auch bei den Berggorillas) und das Land ist definitiv nicht einfach zu bereisen, kein Vergleich zu Asien aber absolut beeindruckend und mehr als eine Reise wert.

Viel Spass beim Planen  ;)
1

Fabian-to-go

« Antwort #2 am: 01. Dezember 2014, 22:14 »
Hallo Ank,

vielen Dank für die Einschätzung! Bei dem Flug von Asien in die Karibik wollten wir eigentlich Richtung Osten - schon allein, um die Umrundung der Kugel zu schaffen -, aber vielleicht sollte man sich die Flugpreise doch mal ansehen.

Tauchen hatten wir für Galapagos nicht eingeplant, eher tatsächlich die übliche Inselkreuzfahrt.

Von Brasilien aus fährt die Containerschiff-Reederei Hamburg Süd nach Kapstadt. Das ist nicht ganz billig und dauert knapp zwei Wochen, aber ich stelle es mir sehr entspannend vor. :)

Wo seid ihr in Uganda gestartet und weitergereist?

Schöne Grüße
Fabian
0

dirtsA

« Antwort #3 am: 02. Dezember 2014, 10:44 »
Zitat
Bei dem Flug von Asien in die Karibik wollten wir eigentlich Richtung Osten - schon allein, um die Umrundung der Kugel zu schaffen -, aber vielleicht sollte man sich die Flugpreise doch mal ansehen.
Muss man das denn, um es als Weltreise bezeichnen zu können? ;D ;)
Also ich würde den günstigsten Flug, gehen - egal in welche Richtung!

Ansonsten finde ich eure Route sehr interessant und auch zeitlich sehr gut geplant. Nur die Flüge könnten bei euch etwas teurer werden, z.B. eben von Asien in die Karibik. Wenn ihr von der Karibik dann nach Ecuador fliegen müsst, wird das auch nochmal kosten - für eine kurze Strecke gar nicht so wenig. Ich habe für Honduras-Kolumbien damals an die 400€ oneway bezahlt. Leider gibt es in Südamerika/Zentralamerika nicht wirklich Billig-Airlines. Allein daher würde sich wahrscheinlich Kolumbien eher anbieten, da ihr dann einfach overland nach Ecuador könntet. Die Strände in Kolumbien sind aber natürlich auf gar keinen Fall mit der Karibik zu vergleichen!! Ich fand den Parque Tayrona noch ganz schön, aber jetzt auch nicht "wow" ;) ABER: Die Strände auf den Galapagos (Insel-Rundfahrt - macht unbedingt 5 Tage und nicht nur 3!!) waren richtig toll! Türkises Wasser, weißer Strand und daneben eine Horde Seelöwen. ;D Wir hatten damals immer ausreichend Zeit am Strand zu relaxen, in der Sonne zu liegen und zu schnorcheln.
Euer Afrika-Abschluss klingt spannend! Dazu kann ich leider gar nichts sagen, da der Kontinent von mir noch nicht betreten wurde... ;)
1

Frank!

« Antwort #4 am: 02. Dezember 2014, 15:22 »
Wo seid ihr in Uganda gestartet und weitergereist?

Prinzipiell haben wir ,in etwas abgeänderter Form, die klassische Tour gemacht: Entebbe - Ziwa Rhino Sanctuary - Budongo Forest (Chimp Tracking) - Murchison Falls National Park - Kibale - Queen Elisabeth National Park - Ishasha - Bwindi Impenetrable National Park (Südseite) - Lake Bunyonyi - Mburo National Park - Entebbe

Wir waren zu zweit mit Fahrer unterwegs und auch froh drum. Uganda ist sicherlich kein Einsteigerland für Selbstfahrer aber das Ganze war nicht wirklich günstig. Über ein weiteres Gorillatracking in Ruanda hatten wir nachgedacht, uns aber auf Grund des noch etwas höheren Preises im Vergleich zu Uganda dagegen entschieden.

Falls du an den Details interessiert bist, hier ein Link unseres Reiseberichts aus dem Uganda-Forum:
http://www.namibia-forum.ch/forum/160-diverses/282709-the-uganda-loop-dezember-2013.html#336278
0

Fabian-to-go

« Antwort #5 am: 03. Dezember 2014, 22:34 »
Hi dirtsA,

schade, das Kolumbien doch nicht ganz die Karibik ist, hatte ich befürchtet. Aber wir sind inzwischen auch sehr entschlossen, uns wenigstens eine "echte" karibische Insel anzusehen.

Und auf Galapagos freue ich mich nach Deiner Beschreibung gleich noch mehr! Wir hatten mit rund einer Woche geplant, das sollte also hinkommen. :)


Hallo Free Ank,

euer Reisebericht aus Uganda ist wirklich toll! Vielen Dank für den Link und die Inspirationen.

Liebe Grüße
Fabian
0

Claudia-to-go

« Antwort #6 am: 23. April 2015, 14:27 »
Hallo liebe Forenmitglieder,

ich möchte diesen, von meinem Lebens- und Weltreisegefährten Fabian eröffneten, thread nutzen, um mich auch kurz vorzustellen und mich bei euch für die tollen Tipps zu bedanken!

Mittlerweile sind es nur noch knapp drei Monate, bis wir zu unserer Reise aufbrechen und die Aufregung steigt langsam :-)
Wir haben uns nun ein Schiff von Stockholm nach St. Petersburg gebucht, welches am 9.8. ausläuft. Vorher wollen wir noch 2 Tage in Stockholm, das wir sehr mögen, verbringen. Eigentlich wollten wir mit der Fähre gleich ab Lübeck fahren, aber dieser Fährverkehr ruht leider in diesem Jahr.

Wir haben nun auch beschlossen, unsere Transsib-Tickets erst kurzfristig in Russland zu buchen, da viele Hostels hier Unterstützung anbieten. Für das Visum werden wir wohl eine Agentur bemühen, damit es kein Gedöns wegen des fehlenden Weiterreisenachweises gibt.

Ansonsten sind wir mitten im Impfmarathon :-)

Viele Grüße,
Claudia
0

Tags: