Thema: Moin!  (Gelesen 1260 mal)

bastian111

« am: 17. September 2008, 19:06 »
Hallo erstmal!

Ich plane ab Mai 2009 meine Weltreise zu starten, jedoch etwas untypisch und zwar mit dem Fahrrad, daher auch kein RTW-Ticket.
Dennoch stehe ich vor einigen Schwierigkeiten ;) Starten möchte ich in Alaska und dann runter an der Westküste über Kanada und die USA nach Mexiko, dafür plane ich so 8 Monate, aber danach weiss ich nicht so recht wie es weitergehen soll.
Alternativen sind Südamerika oder Neuseeland, aber weiss nicht wie es so mit der Flugverbindung ausschaut. Entweder über ne Südseeinsel wie Tahiti,Fiji oder Osterinseln nach NZ/AUS oder vll noch etwas weiter runter in Zentralamerika und dann nach Ecuador (inkl. Galapgosinseln, ein echter Traum von mir) und dann an der Westküste und an den Anden hinunter und dabei Peru, Bolivien, Chile und Argentinien ( inkl. Patagonien, falls möglich ) besuchen, aber da ist nun das Problem mit dem Wetter, bis nach Mittelamerika gehts eigentlich, aber danach?? Was meint ihr dazu.

Andere Alternative wäre von Mittelamerika ( Mexiko?) nach NZ zu fliegen und von dort dann in die Südsee und nach Australien...

Was wäre wohl besser bzw. realistischer!

Vielen Dank schonmal für Tips und Hilfe!

Grüße

PS: echt ne klasse Seite!
0

karoshi

« Antwort #1 am: 19. September 2008, 16:14 »
Hallo Bastian,

für Fahrradfahrer ist Südamerika ein schlechtes Pflaster, was nicht heißen soll, dass es nicht geht. An der Westküste hat man allerdings immer die Wahl zwischen Pest und Cholera: entweder auf der Panamericana durch die Küstenwüste fahren, mit starkem LKW- und Busverkehr, oder durch die Anden quälen. Habs noch nicht selbst probiert, aber ich konnte mich in Chile mal längere Zeit mit einem Radfahrer unterhalten, der hat echt haarsträubende Geschichten erzählt. Und der war bis dahin nicht mal in Patagonien gewesen, wo 6 Beaufort als windstiller Tag gilt. Wenn Du natürlich genau auf solche Geschichten aus bist, dann ist es sicher ein Abenteuer. ;)

Flugverbindungen in Richtung Südpazifik bzw. Neuseeland gibt es von Los Angeles oder Santiago/Buenos Aires aus, dazwischen nicht.

In Neuseeland ist Radfahren mit Sicherheit einfacher und nach meiner Einschätzung auch lohnender.

LG, Karoshi
0

bastian111

« Antwort #2 am: 19. September 2008, 16:31 »
Hmm okay, dass ist eigentlich echt schade, Südamerika wäre echt nochmal son Traum, aber da gibt echt soviele Dinge die dagegen sprechen....

Muss meine Planungen dann wohl so auslegen, dass ich in Mexiko prakisch ne Schleife fahre und dann praktsich nach LA zurückfahre. Wie sieht es mit den Flügen von LA aus, kann man eine Art ''Stop-over'' auf einer Südseeinsel machen? Und was wäre preisgünstigster Anbieter, der noch Fahrräder mitnimmt? Welche Anbieter sind nicht zu empfehlen???

Gäbe es die Möglichkeit von Mexiko nach Kuba mit dem Boot zu kommen? Kennt sich da zufällig einer aus? Bzw andere Karibikinseln,auf die man gut eine Art kurzfristigen Abstecher machen könnte? An- und Abreise sollte da natürlich nicht allzuteuer sein....

Danke!
0

karoshi

« Antwort #3 am: 21. September 2008, 12:57 »
Ein Stopover in der Südsee auf dem Weg nach Neuseeland ist kein Problem, weil dort in der Regel aufgetankt werden muss. Die Tankstopps sind typischerweise in Nadi (Fiji) oder Papeete (Franz. Polynesien). Als Fluggesellschaft kommen die in Frage, die tatsächlich im Südpazifik stoppen und nicht irgendwo in Asien, also z.B. Air New Zealand, Air Pacific, Air Tahiti Nui.

Für die Frage nach der Mitnahme von Fahrrädern habe ich folgende gute Seite gefunden: http://www.ibike.org/encouragement/travel/bagregs.htm

LG, Karoshi
0

bastian111

« Antwort #4 am: 30. März 2009, 12:04 »
Soo :)

Langsam nähert sich das Abflugsdatum und ich bin echt schon aufgeregt ;) Aber ich freue mich auch, dass es jetzt bald endlich soweit ist!

Ich habe mir aber überlegt, evtl. die ganze Panamericana zu fahren, je nachdem wie es finanziell ausschaut.
Was muss ich beachten? Kann ich die Visas für alle Länder unterwegs an den Grenzen besorgen?

Momentan mache ich mir auch noch ein bisschen Sorgen was das Land Mexiko betrifft. Immer öfter sprechen mich Bekannte/Familie an, ob ich wirklich dahin möchte und ich antworte immer: JA :D Mexiko fand ich schon immer sehr interessant. Ich wollte die Baja runterfahren und dann ins Landesinnere....

Kennt jemand evtl. Abnehmer für die eigenen Fotos? Stockagenturen sind nicht so mein Ding...

Für Tipps aller Art, freue ich mich immer :)

Grüße
0

Tags: fahrrad