Thema: Achtung vor Trickdieben in Quito, Ecuador  (Gelesen 1651 mal)

Frank_am_Main

« am: 16. September 2008, 21:58 »
Wir haben leider (wie mittlerweile viele Andere auch) schlechte Erfahrungen mit Trickdieben in Quito gemacht. Deshalb haben wir hier in Ecuador die folgende Meldung verteilt.

ACHTUNG: Trickdiebstahl in Bussen aus Quito

Dies ist eine Warnung an alle Reisenden,die Quito per Bus verlassen, besonders auf dem Weg nach Latacunga. Wir wurden im Bus, der vom Terminal Terrestre abfuhr, ausgeraubt und haben in der Zwischenzeit in Hostals in Latacunga und von anderen Einheimischen gehoert, dass diese Diebstahlmethode sehr haeufig vorkommt.

Eine Bande von drei oder vier jungen Leuten beobachtet Touristen, die im Terminal Bustickets kaufen und steigen moeglichst vor den Reisenden in den Bus ein. Einer der Gruppe gibt vor, der Platzanweiser zu sein und sagt den Reisenden, wo sie ihr Gepaeck hinzustellen haben (unter den Sitz oder in das Gepaeckfach). Die anderen der Bande setzen sich in die Platzreihen um die Touristen, einer dahinter. Dieser nutzt die schlechten Strassen und Schlagloecher, um die Taschen / Rucksaecke langsam und unbemerkt nach hinten zu bewegen, oeffnet sieund stiehlt alles Wertvolle. Manchmal werden die Taschen wieder vollstaendig geschlossen, selbst Etuis oder Portemonnaies wurden leer wieder zurueck gesteckt, so dass die Touristen den Diebstahl nicht bemerken.

Dieser Trick ist sowohl der Polizei als auch den Busgesellschaften bekannt, leider wird bis jetzt nichts dagegen getan.
Unsere dringende Empfehlung: Behaltet eure Taschen unter allen Umstaenden immer auf eurem Schoss, stellt sie niemals zwischen eure Fuesse und legt sie auf keinen Fall in die Gepaeckfaecher. Lasst niemanden (auch nicht den Buskontrolleur) eure Taschen anfassen oder mit den Taschen helfen.

Wir haben durch diese Bande einen Laptop und zwei teure Sonnenbrillen verloren. Erzaehlt diese Geschichte bitte weiter, damit dies endlich aufhoert.
0

karoshi

« Antwort #1 am: 13. Februar 2009, 12:07 »
In diesem Zusammenhang möchte ich auch noch mal auf die Tipps für Busfahrten hinweisen. Eine Befolgung der Hinweise hätte dieses Problem wahrscheinlich verhindert.
0

Tags: sicherheit ecuador