Thema: Steuern bei Auslandsjob für 2. Wohnsitz  (Gelesen 1143 mal)

alexxx08

« am: 16. September 2008, 18:55 »
Hallo Weltreisende,
wir gehen 2009 nach Bahrain für ein paar Jahre vielleicht. Meine Frage an Euch:

Wie sieht es aus mit Steuern zahlen bei Auslandjob vom ausländischen AG. In Bahrain gibt es keine Steuern.

2. Wohnsitz in Deutschland soll erhalten bleiben. 1. Wohnsitz für die Zeit wird Bahrain. Uns hat man empfohlen das so zu machen, damit man die Versicherungen, bzw. die Anwartschaften beibehalten kann und wenn man zurückkommt, alles wieder unproblematisch anlaufen lassen kann.. Habt Ihr Erfahrungen bzw. Wissen darüber dann schreibt mir. Vielen Dank vorweg,

Grüße Alex
0

karoshi

« Antwort #1 am: 17. September 2008, 11:15 »
Ich bin zwar kein Steuerberater, aber meines Wissens ist es für die Frage, ob ausländische Einkünfte in Deutschland versteuert werden müssen, entscheidend, ob Du Deinen Lebensmittelpunkt hier hast, d.h. konkret: ob Du Dich im Fiskaljahr mehr als 50% der Zeit in Deutschland aufgehalten hast. Falls das nicht der Fall ist, kannst Du die Einkünfte am Hauptwohnsitz versteuern. Und wenn der Hauptwohnsitz in einer Steueroase wie Bahrain liegt, würde ich sagen: Glück gehabt.

Wie gesagt, das würde ich aber noch mal mit einem richtigen Fachmann besprechen. Muss kein Steuerberater sein, das kann Dir wahrscheinlich auch Dein Finanzamt sagen.

LG, Karoshi
0

alexxx08

« Antwort #2 am: 17. September 2008, 19:06 »
Hallo karoshi,

vielen Dank für Deine schnelle Antwort. Diese Antwort habe ich mir gewünscht und werde es aber nochmal beim FA abklären lassen.

lieben gruß Alex ;)
0

Tags: steuern wohnsitz