Thema: Kolumbien  (Gelesen 1571 mal)

pillendreherin

« am: 30. Oktober 2014, 20:47 »
Hallo
Nach ausgiebiger Peru und Ecuadorreise werden wir vom 24.12.-21.2015 in Kolumbien sein. Die erste Zeit verbringen wir mit einem Freund und seiner Familie, die in Bogota leben. Dann wollen wir vom 2.-4.1. in Taganga sein, um da Geburtstag zu feiern. Naja und dann wissen wir noch nicht so recht weiter. Da wir vorher recht viel mit Bus unterwegs sind ( um die verschiedenen Familienteile abzuklappern), haben wir eigentlich wenig Lust, im zweiten Teil auch viel im Bus zu hocken. Nun überlegen wir, nach Cartagena zu fahren und von dort einen Abstecher nach Mompox zu machen. Oder alternativ von Cartagena an den Amazonas nach Leticia zu fliegen und da noch eine Woche zu verbringen. Oder in der Cartagena-Ecke im weiteren Sinne zu bleiben.
Habt Ihr Erfahrungen mit dem Amazonas in Kolumbien? Lohnt es sich länger in Mompox zu bleiben oder habt Ihr Tipps für nette Ecken bei Cartagena? Tayrona werden wir wohl von Taganga aus besuchen, denke ich.
Für Ideen wäre ich echt denkbar.
Liebe Grüße Pille
0

farmerjohn1

« Antwort #1 am: 30. Oktober 2014, 21:56 »
Reisen in Kolumbien ist in den meisten Gegenden eine ganz schoene Nummer. Dazu braucht man Zeit, Geduld, Sitzfleisch und Motivation. Wenn ihr keine langen Busfahrten und anderen Zeitverlust wollt, ist wirklich Cartagena und Umgebung zu empfehlen - vorgelagerte Badeinselchen, Aktivitaeten in der Stadt selbst und Ausfluege, z.B. nach Mompox und zum Vulkan Totumo, werden zwei Wochen gut anfuellen.
1

Team Adalbert

« Antwort #2 am: 03. November 2014, 18:45 »
Tayrona - Taganga ist kein Problem - liegt gleich um die Ecke. Auf jeden Fall solltet Ihr Euch ueber die Ciudad Perdida informieren. Das ist eine kuerzliche wiederentdeckte verlassene Stadt im Dschungel a la Dschungelbuch. Touren dorthin gibt es in Santa Marta - also gleich um die Ecke bei Taganga. Die Ciudad Perdida bzw. den Weg dorthin fand ich total spannend. Leider werden wir bei unserer jetzigen Weltreise nicht so hoch kommen. Wir fahren uebermorgen nach Kolumbien - mal sehen was wir so erleben. Vielleicht findest Du ja was interessantes - schau im Blog bei uns nach (siehe unten).

Gruesse aus Tena/Ecuador
0

dirtsA

« Antwort #3 am: 07. November 2014, 22:16 »
Ohhhh Mompox! :) Endlich mal jemand, der dorthin will. Ich fand die Stadt sooo schön. Man kann von Cartagena mit einem Door-to-door Transport fahren oder auf eigene Faust. Beides hat Vor- und Nachteile ;) Door-to-door ist natürlich super komfortabel, aber nicht ganz billig. Auf eigene Faust war ein richtiges Abenteuer. Und am Ende dann doch auch nicht so viel günstiger. Aber allein das Abenteuer wäre es mir auf eine Strecke zumindest wert. Ich weiß nicht mehr ganz genau, wie es ging. Aber wir fuhren erst mit einem Minibus in eine Stadt, von der aus wir mit dem Boot weiterfahren mussten. Steht bestimmt im Lonely Planet. Danach mussten wir mit dem Motorrad-Taxi nach Mompox, was für die lange Fahrt extrem günstig war. Aber DAS braucht wirklich gutes Sitzfleich, da die Straße zumindest damals sehr schlecht war und die Fahrt glaub ich so eine Stunde fast gedauert hat. Dort geht unbedingt in die Casa Amarilla - eine wunderschöne Oase der Ruhe mit Hängematten, Schaukelstühlen, einem netten Innenhof, einer tollen Küche, Dachterrasse...
Mompox selbst: Ok, um ganz ehrlich zu sein, hängt es von euch ab. Zu tun gibt es eigenltich nicht wirklich was. Die ruhigen Gassen laden zum rumschlendern ein, der Friedhof ist echt schön und mit ein paar guten Büchern lässt es sich dort ne Zeit lang aushalten  ;D Die Menschen sind noch richtig freundlich und freuen sich, dich zu sehen. Ich selbst bin nicht so, dass ich tagelang relaxen kann mit einem Buch - leider ;) Daher bin ich nach 2 Tagen gen Norden nach Taganga weiter. Diese Strecke kann ich auf keinen Fall anders als Door-to-door empfehlen, da es keinen zuverlässigen Busverkehr gibt. Hier wurden wir irgendwo im Nirgendwo immer wieder rausgeschmissen, wieder abgezockt, mussten bezahlen etc. Das war nicht toll...
Aber wie gesagt... Mompox selbst kann ich v.a. zum Entspannen total empfehlen! :)
0

Team Adalbert

« Antwort #4 am: 09. November 2014, 01:29 »
Interessant, wir wollen noch diesen Monat an die Kueste. Wann warst Du in Mompox?
0

dirtsA

« Antwort #5 am: 09. November 2014, 09:35 »
Im Juni 2012... wie die Zeit vergeht!  ::) ;D
0

Travelini

« Antwort #6 am: 09. November 2014, 14:45 »
Hallo Pillendreherin,

ich kann noch Palomino (von Santa Marta aus noch ein Stückchen weiter Richtung Venezuela, die Busse fahren auch an Tayrona vorbei) sehr empfehlen - ein langer weißer Strand, der zum Chillen einlädt. In der dahinterliegenden Sierra Nevada kann man auch kayaken/ wandern etc.

Viel Spaß in Kolumbien, ich liebe dieses Land :)
0

pillendreherin

« Antwort #7 am: 04. Dezember 2014, 19:54 »
Hallo Travelini, danke für den Tip, ich hab da auch schon dran gedacht, nun werden wir wohl tatsächlich hinfahren, ebenso nach Mompox. Langsam werd ich aufgeregt. Ich wünsch Dir eine schöne Adventszeit, lg Pille
0

Bobsch

« Antwort #8 am: 05. Dezember 2014, 04:26 »
Ich kann noch Capurgana und v.a. Spazurro wärmstens ans Herz legen. Komme da gerade her. Zwar eine etwas komplizierte Anreise, aber ein Traum! Ich hätte dort auch wochenlang hängenbleiben können...

Grüße
0

Tags: