Thema: RTWBlog - stärkere Hardware kommt  (Gelesen 1566 mal)

karoshi

« am: 27. Oktober 2014, 11:42 »
Hallo,

wahrscheinlich haben viele von Euch schon bemerkt, dass es bei den RTWBlogs in der letzten Zeit immer mal wieder zu längeren Ladezeiten gekommen ist. Auch wenn das im Tagesverlauf schwankt, so ist doch in der Tendenz eine zunehmende Last auf dem Server zu verzeichnen, und hin und wieder stößt er jetzt deutlich an seine Grenzen. Es war zu erwarten, dass dieser Punkt irgendwann kommt, denn die Ausstattung mit Arbeitsspeicher ist einfach arg knapp. (Für Technikaffine: dadurch ist der Cache vergleichsweise klein, so dass viele Dateien direkt von der Platte geladen werden müssen, und das bremst das ganze System runter.)

Praktischerweise steht im Februar die Vertragsverlängerung für den Server an, was immer ein guter Zeitpunkt ist, sich mal nach Alternativen umzuschauen. Und so hat es sich ergeben, dass RTWBlog in der nächsten Zeit auf wesentlich stärkere Hardware umziehen wird. Eigentlich will ich das erst im Januar angehen, um nicht unnötig lange für zwei Server bezahlen zu müssen. Aber ich habe das Gefühl, dass der Leidensdruck allmählich zu hoch wird, um noch lange zu warten.

Der genauen Zeitpunkt steht also noch nicht fest. Das Ganze wird auf jeden Fall damit verbunden sein, dass die Blogs für einige Stunden nicht erreichbar sein werden.

LG, Karoshi

Stecki

« Antwort #1 am: 27. Oktober 2014, 11:44 »
Ja, ist mir öfters aufgefallen, aber das war auch immer eine gute Ausrede den Blog nicht aktualisieren zu müssen :-)

Danke dass Du immer so schnell reagierst wenn es Probleme gibt!

Spielkind

« Antwort #2 am: 28. Oktober 2014, 05:01 »
Ich Technik-Dummie hab es immer auf die miese bzw überlastete Wifi-Verbindungen oder schlechten Empfang in den  Bergen usw. geschoben.... ;D
Danke!

karoshi

« Antwort #3 am: 28. Oktober 2014, 08:30 »
Naja, ich beobachte es schon eine Weile, aber erst seit etwa 2-3 Monaten nehmen diese Hochlastphasen stark zu. Es hat keine Auswirkungen auf die Funktionalität, aber es ist lästig und erhöht den Verschleiß der Platten. Andererseits gibt es auch Phasen, da ist der Server nur zur Hälfte ausgelastet, z.B. gerade jetzt. Von daher ist der Handlungsbedarf zwar gegeben, die Frage ist nur wann. Der alte Vertrag läuft noch bis Mitte Februar, und spätestens zu diesem Zeitpunkt wird es einen stärkeren Server geben, der interessanterweise nicht einmal teurer ist. Aber für die Übergangsphase zahle ich halt doppelt, das ist wie bei einem Wohnungsumzug.

karoshi

« Antwort #4 am: 11. November 2014, 12:28 »
So, jetzt wird es wohl schneller gehen als gedacht.

Nchdem in den letzten Tagen die Zugriffszeiten teilweise über Stunden hinweg inakzeptabel waren, wurde gestern ein neuer Server bestellt und auch schon vom Provider bereit gestellt. Es ist also jederzeit mit dem Umzug zu rechnen. Ich muss mir nur noch ein kleines "Drehbuch" schreiben, damit alle Schritte korrekt und in der richtigen Reihenfolge passieren. Ein Datenverlust ist zwar nicht zu erwarten, weil auch im Fehlerfall alle Daten auf dem alten Server noch zur Verfügung stehen. Aber ich will die Unterbrechung so kurz wie möglich halten.

Tja, und dann bin ich mal sehr gespannt, wie sich die neue Hardware macht.

karoshi

« Antwort #5 am: 11. November 2014, 15:44 »
Der Umzug auf den neuen Server ist gelaufen, und soweit ich es beurteilen kann, funktioniert auch alles noch -- und zwar SCHNELL.

Da sich die IP-Adresse geändert hat, wird es eine Weile dauern, bis jeder über den Namen auf den neuen Server zugreifen kann. Das hängt einfach davon ab, wie schnell die Nameserver-Einträge an Euren Internetprovider propagiert werden. Typischerweise dauert das zwischen einer und 4 Stunden, kann aber auch bis zu 48 Stunden dauern.

Im Zweifelsfall könnt Ihr auch mit Strg+Umschalten+R das Neuladen der Seite erzwingen (nein, nicht das Neuladen dieser Seite! ;)), dabei werden auch die alten DNS-Einträge aus dem Browsercache gelöscht.

karoshi

« Antwort #6 am: 12. November 2014, 15:31 »
Vorübergehend kann es noch einmal zu Unterbrechungen auf RTWBlog.de kommen: Da der alte Serververtrag in absehbarer Zeit gekündigt wird, muss der Domainname in einen anderen Vertrag beim selben Provider umziehen. In dieser Zeit kann statt Eures Blogs die Seite "Neue Internetpräsenz" erscheinen. Das ist kein Grund zur Sorge, sondern lässt sich leider nicht vermeiden. Das Ganze sollte spätestens innerhalb von ein paar Stunden überstanden sein.

UPDATE: Leider ist mein alter Provider zu blöd, für den anderen Vertrag eine so genannte Wildcard Subdomain zuzulassen. Die wird aber gebraucht, damit Aufrufe Eures Blogs auch an der richtigen Stelle landen. Also alles retour... Grrrrr!

Tags: