Thema: 30 Tage in SOA  (Gelesen 2052 mal)

Cheffe

« am: 23. Oktober 2014, 00:26 »
Hallo zusammen!

in zwei Wochen geht es los! Ich habe exakt 30 Tage von Ankunft bis Abflug. Zwei große Probleme habe ich noch, die sich unten ergeben. Bin über Anregungen dankbar!

Hier mal mein grober Plan:

Bangkok (3-5 Tage) --> Ayutthaya (kurz)--> Phitsanulok (kurz)--> Chiang Mai, oder Umgebung? (3-5 Tage Trekking und sowas) (bis hier möglichst unter 2 Wochen)--> Luang Prabang --> Vang Vieng --> Vientiane (Laos ca. 1 Woche, hier scheint ja der Weg das Ziel zu sein)

jetzt kommt ein erstes riesen Fragezeichen...Fliegen (z.B. Vientiane-Phnom Phen)? lohnt Phnom Phen, wenn man den beschriebenen Rest gesehen hat? Kriege ich vor Ort spontan Flüge? Ich weiß ja nun nicht, wann ich da bin? Anders nach Angkor?

--> Siem Reap/Angkor (3-5 Tage)

Dann das zweite Fragezeichen: ich möchte auf alle Fälle zum Ende der Reise noch ein paar Tage an den Strand um mich zu erholen. Wie ist Ko Chang, das liegt ja perfekt auf dem Weg??? Lohnt ein Flug nach Ko Phi Phi, Kao Lak oder ähnliches? Wie ist das mit Kambodschas Küste? Mallorcaähnliche Zustände würde ich gerne meiden (Pattaya also nicht!), auch günstig sollte es bleiben (Phuket also nicht)! Wo ist es also nicht so voll und die Natur und das Meer zum sonnen, spazieren, schnorcheln atemberaubend und wo ist genug für eine Woche, von mir aus mit kurzem Ortswechsel, geboten?

zuletzt: zurück nach Bangkok (direkte Abreise)

Wie ist das mit dem Erewan Nationalpark in Thailands Westen? Das ist ja nur ein Sprung von Bangkok und nur ein kleiner Umweg bevor es in den Norden geht? Ich stehe sehr auf vielseitige Natur und ein Abstecher klingt eigentlich verlockend. Fürchte nur, es wird dann irgendwann zu viel...

Bin gerne für Erfahrungen und Tipps, auch wie die Stops gut zu erreichen sind, froh!

Liebe Grüße!
 
0

Cheffe

« Antwort #1 am: 23. Oktober 2014, 01:40 »
Je mehr ich drüber nachdenke, desto weniger gefällt mir die Route:

Vang Vieng ist glaube ich nichts für mich. Vientiane scheint weniger interessant als Luang Prabang. Aber nur für 2 Mekongtage und Luang Prabang nach Laos um von dort für über 120€ nach Siem Reap zu fliegen?

Bin gefühlt ab Chang Mai eine Woche nach Angkor unterwegs aber nur 3 Tage irgendwo vor Ort.
0

Jens

« Antwort #2 am: 23. Oktober 2014, 06:29 »
Mördertour!! Ich würde da einiges Weg lassen!! Außerdem ist im Golf von Thaiöand das Wetter gar nicht so berauschend (zu mindesten nach dem Wettertool). Ich will in drei Wochen los und hab auch nur 3 Wochen. Ich fahre lieber nur in den Norden oder in den Süden (unterhalb von Myanmar in Thailand) an die Andamasea.
Was du auch machen kannst ist der Süden Thailand und dann nach Kambodscha (Siam Reap- > Phnom Phen -> Sihanoukville und dor auf die Insel Ko Rong) und dann wieder Richtung Bangkok.
Ayutahya kannst du von Bangkok als Tagesausflug machen (siehe hier) und nach Kanachaburi (Erewan Wasserfälle) theoretisch auch, aber da würde ich von Bangkok nach Kanachaburi, mir die Brücke vom Kwai ansehen und dann von dort aus mit dem Lokalbus zu den Wasserfällen als Tagesausflug machen und am nächsten Tag zurück nach BKK.

Mein Tipp: Hetze dich nicht so ab  ;) und viel Spaß!!
0

Vombatus

« Antwort #3 am: 23. Oktober 2014, 06:50 »
Weniger ist mehr scheint manchmal Sinn zu machen. Sehe das wie Jens.

Auch wenn ich wirklich ein Laos-Fan bin ist es vielleicht wirklich besser sich auf zwei Länder zu beschränken? Das nimmt Druck raus und du hast ein paar Puffertage für schlechtes Wetter, Reisekrankheit und Buspanne.

In Kambodscha soll es auch wunderbare Strände geben, vor allem auf den vorgelagerten Inseln. Habe dazu immer wieder im Forum gelesen.

Du könntest von dich von BKK Richtung Norden aufmachen, vielleicht sogar noch viel nördlicher Mae-Hong-Song, Mae Salong, Pai … und von Chiang Mai nach Kambodscha fliegen, Anker Wat, PP (Königspalast), und die Inseln (Strand) auschecken. 18-20 Tage Thailand, 9-10 Tage Kambodscha plus 1-2 Tage Weg nach BKK (Abflug).

Oder du beschränkst dich auf die Mitte/Südosten. BKK und Umgebung, -> (Laos) Pakse, Bolaven Plateau, 4000 Islands, -> Kambodscha Tempel und Strand.

Beide Optionen gehen natürlich auch in umgekehrter Reihenfolge.

Landesgrenzen bedeutet oft Warterei, teilweise mit Abzocke, herumgenerve. Dazu Visa-Gebühren (Laos/Kambodscha von 25/30 USD?) obwohl man nur wenige Tage bleibt. Sowas möchte man eigentlich nicht 3 mal mitmachen wenn man 5 Wochen Urlaub genießen möchte. Ausser du stehst auf Bewegung und Herumkommen.

0

isa_ritha

« Antwort #4 am: 23. Oktober 2014, 09:19 »
Wenn du diese ganze Reise mit einem Privatfahrer und alles komplett organisiert machst, ok, aber wenn du auf eigene Faust gehst, mit Bus und Zug reist, hast du dir viel zu viel vorgenommen.

Ich verstehe absolut, dass du alles sehen möchtest und es lohnt sich auch alles, aber so wirst du die meiste Zeit in einem Bus sitzen und nicht wirklich etwas sehen. Denn die Zeitangaben für die Reisestrecken sind meist ein paar Stunden länger und für BKK - Siem Reap zum Beispiel musst du einen vollen Tag einrechnen.

Du solltest für dich entscheiden, was wirklich deine MUST 3 sind und dann entsprechend planen.
Mach lieber weniger und wenn es dir gefallen hat, machst du das nächste mal den Rest.


0

Cheffe

« Antwort #5 am: 23. Oktober 2014, 11:09 »
Gut, dann habe ich nun einige Realitychecks, die zum Umplanen bewegen. Danke euch dafür!!!

Ich denke ich lasse dann Laos raus.

Habt ihr eine Idee, wie Bangkok, Chiang Mai, Angkor und die Andamanensee in einer Route in 4 Wochen zu verknüpfen sind, ohne dauernd zu fliegen? Oder macht es evtl Sinn auch Chiang Mai wegzulassen und dafür den Erawan NP zu besuchen, um Urwaldluft zu schnuppern?

Denkbar wäre aus meiner Sicht: (Tage)

Bangkok/Ayutthaya (5)
Angkor/Siem Reap (7)
Kanchanaburi/Erawan NP (5)
Andamanensee (7)

Ginge das auch ohne fliegen? Busse und Züge schrecken mich nicht wirklich ab.

Und einige Tage sind noch als Puffer dabei.
Wohin würdet ihr als Backpacker ohne Anspruch auf Luxus in der Andamanensee reisen?

Liebe Grüße

0

Stecki

« Antwort #6 am: 23. Oktober 2014, 11:11 »
Wieso sollte das nicht ohne Fliegen gehen? Die Distanzen sind ja nicht sooo weit und Wasser ist auch nirgends dazwischen.
0

Michael7176

« Antwort #7 am: 23. Oktober 2014, 11:25 »
Von Bangkok kommt man relativ gemütlich mit dem Zug nach Ayutthaya. Du kannst die Tour als Tagesausflug machen oder eine Nacht in Ayutthaya bleiben, dir am nächsten Tag noch Lopburi anschauen und danach zurück nach Bangkok fahren.
Ich würde mich bei 4 Wochen Zeit auf max. 2 Länder beschränken. Wobei mir persönlich Kambodscha und Laos viel besser gefallen als Thailand.

Grüße
Michael  :)
0

Jens

« Antwort #8 am: 23. Oktober 2014, 11:30 »
Du kannst mit dem Nachtzug nach Changmai in den Norden fahren vielleicht startest du dann einfach Morgens in BKK fährst nach Ayutthaya(brauchst du 5-7 Stunden mit dem Fahrrad um es zu besuchen) und dann Abends mit dem Nachtzug weiter. Auf dem Rückweg nach Kanachaburi/Erewan (max3 Tage) von dort aus in den Süden mit dem (Nacht)Zug nach Chumpon und dann an die Andamasee.
0

Vombatus

« Antwort #9 am: 23. Oktober 2014, 12:05 »
… Ginge das auch ohne fliegen? Busse und Züge schrecken mich nicht wirklich ab.

Du wirst sehen, dass es kein Problem sein wird mit Bussen oder Minivans herum zu reisen. Manchmal reicht es am selben Tag am Busterminal ein Ticket zu kaufen, bei manchen Nachtbus-Strecken ist es besser einen Tag vorher ein Ticket zu kaufen. ABER Finger weg von den Bussen der Khao san road (Backpackerviertel in BKK). Die Preise sind vielleicht günstiger, aber nirgends ist die Gefahr von Neppern, Schleppern und Diebstahl größer.
0

Cheffe

« Antwort #10 am: 23. Oktober 2014, 12:46 »
okay, danke für die vielen Hinweise.

Bangkok->Ayutthaya (mit oder ohne Lopburi) ->Nachtzug nach Chiang Mai und zurück Richtung Kanachaburi/Erawan und dann weiter nach Süden klingt gut.

Nur liegt Angkor nicht wirklich in der Route der Tour. Was haltet ihr davon, das von Bangkok aus anzugehen?
0

Jens

« Antwort #11 am: 23. Oktober 2014, 14:56 »
Du kannst das von Bangkok aus machen, die Fahrt dauert aber schon einen ganzen Tag hin und zurück!
Ich denke, dass sich das nur in Verbindung mit deinem Strandurlaub in Kambotscha lohnen wurde, denn sonst wird es richtig weit bis in den Süden von Thailand!

Hier mal ein Link zum Bahnfahren (welweit) jetzt dirket zu Thailand http://www.seat61.com/Thailand.htm
0

Cheffe

« Antwort #12 am: 23. Oktober 2014, 15:51 »
Super, die Website ist sehr informativ! Danke dafür!

Eine Angkor-Woche schaufele ich auf jeden Fall irgendwie frei :)

Suche halt noch was im Süden für etwa eine Woche von Bangkok aus per Zug/Bus. Ko Lanta, Phuket, Krabi, Ko Phi Phi und so weiter sind jeweils recht teuer, wenn der Reiseführer nicht spinnt und obendrein schlechter zu erreichen. Ko Samui und so weiter scheinen vom Klima her auszuscheiden. Hat jemand noch einen guten Tip für die Inseln, der günstig, schön und gut zu erreichen ist? War schon einmal jemand auf Ko Phayam? Die Insel scheint mir gut zu erreichen und nicht zu überlaufen zu sein, dazu günstig. Überlege dort einige Tage zu entspannen, zu schnorcheln und sowas alles.

Bangkok/Ayuthhaya (1Woche)
Chiang Mai/Kanchanaburi/Erawan (1Woche)
Angkor (1Woche)
Andamanensee (Ko Phayam?) (1Woche)

Klingt doch schon einigermaßen rund, oder?
0

Vombatus

« Antwort #13 am: 23. Oktober 2014, 16:08 »
Wie du schreibst, was ist mit Koh Chang (bei Ranong) bzw. Koh Phayam. Ich glaube "Vada" (  http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=11153.0  ) war dort. Mehr auf ihrem Blog. Siehe auch LINKS unten.

War selbst dort nur auf Koh Chang (am Ende der HS), sehr ruhig und beschaulich.

Mehr Links zu Phayam
http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=9698.msg62502#msg62502
http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=10540.msg69196#msg69196
http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=5140.msg28843#msg28843
0

Ratapeng

« Antwort #14 am: 23. Oktober 2014, 21:52 »
Moin,

das was du vor hast geht schon. Da muss man nicht gleich "Mördertour" rufen.

Wir haben in fünf wochen folgendes gemacht und waren dabei kein bisschen im Stress:

Phnom Penh - Angkor - Vientiane via Bangkok - Luang Prabang (7 Tage!) - Mekong - Chiang Rai - Chiang Mai - Bangkok - Koh Lanta


Du könntest folgendes machen:

Nachtzug von BKK nach Vientiane. Flug nach Luang Prabang. Mekong, Chiang Rai, Chiang Mai.

Von dort nach Siem Reap oder zu ner Insel im Süden fliegen. Dann von da zum anderen Ziel fliegen und zurück nach Bangkok fliegen oder mit dem Bus.

Die Flüge würde ich mir gönnen. Sonst verliert man zu viel Reisezeit. Das alles kann man echt stressfrei machen. Ob das mit der Insel unbedingt sein muss würde ich noch mal überlegen. Schau dir mal die Küste ostlich von BKK an.
1

Tags: