Thema: Preisliche Unterschied: RTW-Ticket / 4 Wochen vor Flug buchen  (Gelesen 1350 mal)

Freddi

Hallo Leute,

ich möcht nächstes Jahr wenn ich mit meine Studium fertig bin, ein halbes Jahr reisen (hauptsächlich Südostasien und Südamerika) und frag mich grad was da der beste Weg ist die Flüge zu organisieren. Grundsätzlich würd ich wegen der felxibilität Einzelflüge einem RTW-Ticket vorziehen, aber ich frag mich ob das nicht irrsinnig teuer ist wenn ich die Tickets immer erst 4 Wochen vor dem Flug buche.
Wie ist zum Beispiel der Unterschied preislich wenn ich ein halbes Jahr vorher ein RTW-Ticket buche oder den ersten Flug ein halbes Jahr im Vorraus und die restlichen dann 4 Wochen vor dem jeweiligen Flug buche?
Wie sind so eure Erfahrungen damit?

Schonmal vielen Dank und beste Grüße,
Freddi :)
0

Vombatus

« Antwort #1 am: 21. Oktober 2014, 07:45 »
Am liebsten würde ich dich hier mit vielen Links (Beispiel:   http://weltreise-info.de/kapitel/transport.html)   durch diese Webseite scheuchen. Bzw. wie ich es gerne tue mit der "Suchfunktion" bekannt machen …Suchworte "Einzelflüge oder RTW-Ticket" schon wären ALLE und mehr deiner Fragen beantwortet.

Grundsätzliche Überlegungen:

1. Überlege dir welche Ziele du wann sehen möchtest. (Must see/do)
2. Passt die Reisezeit für dich und deine Vorhaben? (Tauchen/Trekking/Sonnenbaden …)
3. Überlege dir wie du die Länder/Regionen bereisen möchtest. Brauchst du wirklich viele Flüge?

4. Sei dir bewusst, dass man nicht alles sehen kann. Auch nicht nach 12 Monaten. Man muss sich entscheiden. Vor allem wenn man nur ein bestimmtes Budget und Zeitfenster hat.

Faustregel. 1 Land pro Monat. Wobei das natürlich dann stark auf die Größe des Landes ankommt. Vergleiche Brasilien mit Kambodscha. Bei 6 Monaten Zeit sind also nicht mehr als maximal 10 Länder drin, wobei du einige nur kurz besuchen kannst, andere dafür länger. In SOA kann man schnell mal die Route ändern und Länder wechseln. In Südamerika geht das nicht, dann bist du vielleicht 2 Tage unterwegs bis zur nächsten Grenze. Mit Schwerpunk SA sind es vielleicht max. 5-8 Länder in 6 Monaten.

im Grunde brauchst du nur 4 Flüge, den Rest könnest du über Land/Wasser (bzw. mit Billigflügen Vorort) machen. Flüge von Europa nach SOA sind je nach Saison und Vorlauf sehr preiswert. Flüge nach Südamerika in der Regel teurer, wobei es da auch Ausnahmen gibt. Kommt aber dann auf deine Route und Ziele an.

In SOA kannst du einfach über Land reisen, die Entfernungen sind überschaubar, die Länder touristisch gut erschlossen und es gibt die Möglichkeit für kleines Geld "Billig-Airlines" zu nutzen. Wenn du "Geldsorgen" hast wäre es eine gute Entscheidung dich auf SOA zu beschränken und SA ein nächstes mal anzusteuern. Ein Flug von SOA nach Südamerika ist teuer, es könnte dann vernünftiger sein zurück nach Europa zu fliegen und dann nach SA.

Südamerika ist groß. Die Entfernungen gigantisch im Vergleich mit SOA. Je nachdem wie lange du hier unterwegs sein und welche Länder du erleben möchtest ist eine gute Planung sinnvoll. Nicht alle Länder sind einfach/direkt zu erreichen (jedenfalls nicht billig) wenn man von SOA kommt. Oft mit Umwege und Umsteigen. Flüge auf der Südhalbkugel Richtung SOA sind teuer, da könnte sich ein RTW-Ticket lohnen. Hier empfehle ich dir doch unbedingt die in der Einleitung erwähnten Suchmöglichkeiten im Forum.

Also: Erst wenn du die Punke 1-3 beantworten kannst solltest du dich auf die Suche nach den besten Transportoptionen machen.
2

dapoowinnie

« Antwort #2 am: 28. November 2014, 14:04 »
Schau doch jetzt was deine Flüge kosten würden (als wenn du in diesem Jahr reist) und vergleiche es mit den Kosten für eine vorgebuchte Route!
0

Hauptstädter

« Antwort #3 am: 22. Januar 2015, 00:18 »
Ich häng mich hier mal dran, habe gerade auch eine Frage zum Thema RTW Ticket vs. One Way Tickets. Und zwar bietet ein RTW Ticket ja u.a. den Vorteil im Hinblick auf Visa-Erteilung bzw. Check in am Flughafen immer ein Weiterreiseticket vorweisen zu können. Man dokumentiert ja damit nichts anderes, als dass man nach max. einem Jahr in sein Heimatland zurückkehren wird.

Angenommen ich buche jetzt kein RTW Ticket, sondern möchte im Laufe der Reise mit einer Aneinanderreihung von One-Way Tickets vorankommen. Und weiterhin angenommen ich möchte im Oktober 2015 starten, ebenfalls für ca. ein Jahr mit der groben Richtung AUS, NZ, SOA, SA.

Nun meine Frage: Reicht es dann nicht theoretisch aus, wenn ich mir zu Beginn der Reise im Oktober 2015 ein One-Way Ticket für Oktober 2016 von irgendwo in SA nach Deutschland kaufe? Unabhängig davon, ob ich es denn wahrnehmen werde oder nicht. Ich könnte doch dann immerhin auch immer sagen: Hey guys, ich werde eh wieder bei euch aus Thailand ausreisen, weil ich gerade ne Weltreise mache und der Rückflug nach DE auch eh schon feststeht für Oktober 2016 von SA. Die Logik ist doch die selbe wie bei RTW - nur dass nicht dokumentiert ist, welche Zwischenstationen ich noch einschiebe.

Meint ihr das geht so? Denn wenn das ginge,  könnte man sich ja evtl einen 400 € Flug* von Mexico City nach Frankfurt schiessen und sich die ganze Reise die Scherereien mit dem Weiterreiseticket bei One Way Verbindungen ersparen.

Freu mich erstmal über Meinungen  :)

*Oder auch was günstigeres, ist jetzt mal nur ein Beispiel.
0

Fidelino

« Antwort #4 am: 22. Januar 2015, 00:51 »
Ne ne, Du hast da was falsch verstanden :)
Die wollen einen Ausreisenachweis aus dem jeweiligen Land sehen, in das Du gerade reist ;)
Denke nicht, dass Du damit weit kommst.
Aber mal ehrlich: Ich bin mitlerweile seit 9 Monaten unterwegs, durch Südamerika, USA und halb Ozeanien, ich hab das bisher nie gebraucht. Und wenn tuts auch ein billiges (oder stonierbares Ticket) ins Nachbarland (außer USA). das geht spontan via skyscanner oder so
Ich wurde bisher nur einmal lasch gefragt "und wann geht ihr FLug weg?" Das war von der Airline (Fiji), da ich das aber schnell einfach überzeugend gesagt hab, war das für die erledigt.
0

Hauptstädter

« Antwort #5 am: 22. Januar 2015, 22:37 »
Okay, das hatte ich dann tatsächlich missverstanden. Danke für die Aufklärung.  ;)

0

Tags: