Thema: Reisepartner gesucht  (Gelesen 1238 mal)

Libelle

« am: 15. Oktober 2014, 18:21 »
Hallo,

ich bin 52 Jahren und möchte am liebsten mit gleichaltrigen nächstes Jahr die Welt umrunden. Ich bin offen für Ideen und
Planungen. Am liebsten ab Mai 2015, schön wäre mit dem: Zug - Bus - zu Fuß - Fahrrad - Pferd - Boot oder Schiff vorwärts zu kommen, auch Übernachtungen im Zelt - Hütte - Hostels oder im Freien wären kein Problem. Am liebsten mit so wenig Gepäck wie es geht, muss doch möglich sein mit einem Rucksack um die Welt reisen zu können.

Freu mich über Nachricht. Liebe Grüße Libelle

gregor84

« Antwort #1 am: 16. Oktober 2014, 13:33 »
Zelt und wenig Gepäck passen für mich nicht ganz so zusammen ...

Libelle

« Antwort #2 am: 17. Oktober 2014, 15:45 »
Stimmt. Bin ja auch unerfahren was WELTREISEN betrifft. Vielleicht ein Mini-mini-Zelt?
Zelt mieten? Oder ausleihen? Ziel ist - so wenig wie möglich - um so viel wie möglich dabei zu haben.

Grüße

Nocktem

« Antwort #3 am: 27. Oktober 2014, 08:41 »
lass das zelt weg, günstige und gute übernachtungsmöglichkeiten gibts überall auf der welt. und die gastfreundschft in einigen ländern ist auch nicht zu unterschätzen ;)

Stecki

« Antwort #4 am: 27. Oktober 2014, 08:49 »
In den meisten Gegenden der Welt ist ein Zelt eher Ballast als das es was nützt. Unterkünfte sind meistens günstig und in Massen vorhanden, Plätze für ein Zelt eher rar und zudem relativ unsicher.

In Ländern wie Neuseeland, Australien oder auch Skandinavien ist ein Zelt natürlich durchaus eine gute Mögluchkeit zum Übernachten, zumal es dort auch eine gute Infrastruktur, sprich Zeltplätze gibt.

Libelle

« Antwort #5 am: 28. Oktober 2014, 19:01 »
Ok, danke für die Tipps. Also, starten wollte ich in Kanada - USA - Mittelamerika - Südamerika. Neuseeland - Australien
Asien - dann wenn es klappt noch Finnland - Schweden - Norwegen. So ungefähr. Kann sich aber noch ändern, erst
mal anfangen. Kommt darauf an - ob man sich vom Word-Ticket abhängig machen sollte oder nicht. Wie funktioniert das
denn eigentlich - muss ich da vorbuchen oder so. Am liebsten ist es mir ja wenn der größte Teil der Reise sich entwickelt.
Spontan überlegen wie es weitergeht und natürlich auch wie die politische Lage in den Ländern ist. Kontakte habe ich auch
so einige - da sind dann gute Übernachtungsmöglichkeit in Chile, Peru, Argentinien und China. Das mit dem Zelt lass ich mal lieber
sein - ist auch nicht so wichtig. So, jetzt gehts zum Tango. Grüße Libelle

Tags: