Thema: Heimflug von Bogota oder Panama City? Problem Panama-Kanal!?  (Gelesen 912 mal)

Bobsch

Hallo liebes Forum,

ich möchte kurz vor Weihnachten wieder nach Deutschland zurückkehren. Da dies eine eher teure Zeit ist, möchte ich den Flug in den nächsten Tagen mit etwas Vorlauf buchen. Ich befinde mich derzeit im Norden Perus, werde jetzt die Galapagosinsel und Ecuador bereisen und dann bliebe noch ca. 1 Monat um durch Kolumbien zu reisen. Ich möchte auf jedenfall bis an die kolumianische Karibikküste hoch. Deshalb frage ich mich ob ein Rückflug nach Deutschland von Bogota oder Panama City mehr Sinn macht!?

Es scheint ja keine günstige und einfache Möglichkeit (z.B. Personenfähre) über den Panamakanal zu geben. Ist die einzige Möglichkeit wirklich nur eine teure Segeltour von Cartagena nach Panama? Kostet die tatsächlich ca. 550 USD? Lohnt sich die Segeltour als eigenständiges Erlebnis oder ist es eher Mittel zum Zweck, um nach Panama zu kommen? Ich zweifle daran ob es Sinn macht so viel Geld auszugeben, wenn ich doch dann in Panama nicht mehr reisen würde, sondern bloß meinen Flug wahrnehmen würde!? Was meint ihr?

Sind die San Blas Islands nur erreichbar auf einer Segeltour von Kolumbien nach Panama oder kann man diese auf einer späteren Reise auch einfach von Panama aus ansteuern? Wenn ja, was kostet das dann? Dazu habe ich leider keine brauchbaren Infos im Netz finden können :-/


Ich freue mich auf eure Meinungen und Erfahrungen!

Viele Grüße
0

Mooni

« Antwort #1 am: 13. Oktober 2014, 00:44 »
Zuerst einmal zur Aufklärung:
Der Panamakanal ist westlich von Panama Stadt und hat mit der Grenze Panama-Kolumbien nichts zu tun.  ;)

Das Grenzgebiet zwischen Panama und Kolumbien nennt sich Darien Gap. Dort gibt es keine Straßen, daher wird diese Entfernung häufig auf dem Seeweg überwunden. 500$ für die mehrtägige Tour sind durchaus die Regel, es soll aber auch günstigere Angebote geben, dafür gibt es hier aber auch Themen im Forum.

San Blas kann man auch gut aus Panama bereisen, ist aber auch nicht günstig. Anfahrt im Auto kostet 50$ pro Person, dazu kommen Gebühren für den Aufenthalt auf der Insel, Unterkunft und Essen. Die Preise dafür hängen vom jeweiligen Standard und der Aufenthaltsdauer ab. Da die Inseln von der indigenen Gruppe Kuna Yala verwaltet werden muss man gewöhnlich ein Packet buchen und hat dann einen Pauschalpreis.
0

n_rtw

« Antwort #2 am: 13. Oktober 2014, 01:26 »
Es gibt statt der tatsaechlich so teuren Segeltour noch die Variante ueber Turbo mit diversen Booten gen Panama zu kommen. Habs selbst nicht gemacht, nur gehoert, dass die Fischerboote oftmals nicht wirklich sicher sind und ganz billig ist die Variante auch nicht, da sich die Kosten ganz schoen addieren fuer die Boote. Ausserdem braucht das ganze Zeit. Da wuerde ich den Monat den du hast, lieber vollstaendig in Kolumbien verbringen. Da gibts gebug zu sehen. Je nach deiner geplanten Route kann Cartagena ja auch noch als Abflugort in Betracht gezogen werden.
San Blas kann man gut mit Tour von Panama aus machen. Kosten lagen letztes Jahr so ab 250$ fuer, jetzt muss ich luegen, 2 oder 3 Tage. Und bezueglich der Segeltour noch mal: ich persoenlich fand, auf die 30 Stunden ueber offenen Ozean auf der Segeltour kann man gut verzichten.
0

crazy_culture

« Antwort #3 am: 13. Oktober 2014, 06:30 »
Welche Stadt mehr Sinn macht ist schwer zu sagen, die Frage ist eher welcher Flug billiger ist. Wir sind vor 4 Wochen von Panama City nach Medellin geflogen. Hat Air Panama neu im Programm und war nicht so teuer und der Flug dauert ne Stunde. Aber du musst beachten, das die den Innenstadtflughafen von Panama City anfliegen, nicht den internationalen. Checken, durchrechnen, entscheiden.
Ich wollte die Segeltour auch nicht machen. Ich mag Boote nicht so. Und für die Schnellbootaktion musst du eben auch in die abgelegeneren Dörfer erstmal hin- und wieder wegkommen. Kostet auch Geld und vor allem Zeit.
0

karoshi

« Antwort #4 am: 13. Oktober 2014, 08:31 »
Ich denke, es hängt davon ab, ob Du die Bootstour durch San Blas machen willst oder nicht. Falls ja, fliegst Du halt von Panama City, falls nein, kannst Du auch von Cartagena aus fliegen. Billig wird der Spaß kurz vor Weihnachten in keinem Fall, aber die günstigsten Angebote gibt es im Moment mit Condor. Da fliegt man halt sowieso erst mal mit COPA nach Panama City, egal von wo es losgeht.
0

GschamsterDiener

« Antwort #5 am: 13. Oktober 2014, 08:48 »
Hi,

versuch mal das: Cartagena mit Billigflieger über Ft. Lauderdale bzw. Miami nach New York und von dort z.B. mit Norwegian nach Oslo, von dort günstig nach Deutschland. Müsste, ohne dass ich jetzt nachgesehen habe, mit etwas Vorlaufzeit für ca. 400 EUR funktionieren (Gepäckkosten bei Norwegian sind halt ein Horror).
0

Vombatus

« Antwort #6 am: 13. Oktober 2014, 08:59 »
Eigentlich wurde ja schon alles gesagt. Ich erinnere mich an Bommel, der hatte (glaube ich?) auch den Weg über Turbo versucht. Evtl. liest du auf seinern Blog nach?  http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=7189.msg64780#msg64780

EDIT:
Denke an die ESTA wenn du über die USA/Puerto Rico fliegst. (+ genügend Umsteigezeit einrechnen)
0

Bobsch

« Antwort #7 am: 19. Oktober 2014, 06:43 »
Hallo an alle,

ich habe in der Zwischenzeit meinen Rückflug gebucht. Am 22.12 geht es per direktflug mit Iberia von Bogota nach Madrid (430€). und dann ca. 10 Stunden später mit Ryanair von Madrid nach Bremen (70€). So lande ich kurz vor Weihnachten für ca. 500€ quasi direkt vor meiner Haustür.


Danke für eure Hinweise. Rückflüge von Cartagena oder Medellin hätten leider wesentlich mehr gekostet und die Option über New York auch, vermutlich v.a. wegen Weihnachten.


Viele Grüße

Boris
0

Tags: