Thema: Cook Inseln oder Samoa?  (Gelesen 1384 mal)

Asterion

« am: 08. Oktober 2014, 21:28 »
Hallo zusammen,

Ich habe echt Schwierigkeiten mich bezüglich Reisezielen zu entscheiden... Evtl. kann mir jemand der beide Gebiete kennt etwas dazu sagen?

Für mich ist das Südseefeeling wichtig, tolle Strände, Korallen, etc...
Ausserdem liebe ich Regenwälder und alles was der so an Tieren und Pflanzen bietet. (Ja auch Spinnen.)

Bis jetzt sieht es so aus als wäre Samoa die bessere Wahl, da es dort wesentlich mehr landschaftliche Abwechslung gibt und wahrscheinlich auch wesentlich mehr Flora & Fauna als auf den Cooks.

Oder sollte ich gar eine ganz andere Insel anpeilen?

Gruss Pascal

0

Vombatus

« Antwort #1 am: 08. Oktober 2014, 21:46 »
Vielleicht finden sich hier schon Ansätze zur Entscheidungshilfe?
http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=7800.msg47816#msg47816
Schon gelesen?
0

Asterion

« Antwort #2 am: 09. Oktober 2014, 06:27 »
Vielleicht finden sich hier schon Ansätze zur Entscheidungshilfe?
http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=7800.msg47816#msg47816
Schon gelesen?

Hallo Vombatus,

Ja den habe ich schon gelesen.
Steht zwar überall dass die Cooks toll sind, aber ich hätte am liebsten den direkten Vergleich mit Samoa. :)
0

NRW

« Antwort #3 am: 09. Oktober 2014, 09:23 »
Hallo Asterion,

ich war auf den Cooks, kann dir allerdings keinen Vergleich liefern weil ich Samoa noch nicht bereist habe.

Dein Südseefeeling findest du auf jeden Fall auf den Cooks. Das absolute Highlight ist Aitutaki (traumhafte Strände) aber auch der Muri Beach auf Rarotonga ist super. Eine tolle Lagune mit kleineren vorgelagerten Inseln, du kannst mit dem Kajak oder mit dem Stand-Up Board durch die Lagune gleiten, dich an die unterschiedlichen Strände legen und hast im Hintergrund die Insel mit den hohen grünen Bergen.

Schnorcheln fand ich nicht so extrem gut. Klar, viele bunte Fische, aber gerade was die Korallen in strandnähe anging, habe ich in Indonesien oder Malaysia bessere Orte gesehen.

Flora und Fauna - es gibt einen Insel-Cross-Wanderweg auf Rarotonga, ist ein schöner Wanderweg. Habe dort aber keine außergewöhnlich spannenden Dinge (außer den Aussichten auf die Insel) entdeckt, muss aber zugeben, dass ich auch kein großes Interesse an Fauna und Flora habe...:-)
0

Reisenoob

« Antwort #4 am: 09. Oktober 2014, 10:05 »
War auch nur auf den Cooks.
Wie gesagt - Südseefeeling und einsame Strände hast du da. Leider wars das auch schon fast. Ansonsten kann man halt dort nicht viel unternehmen (ausser den schon erwähnten Cross-Island Walk).
Die Cooks sind zwar sehr schön aber für meinen Geschmack für einen längeren Aufenthalt einfach zu klein.
0

NRW

« Antwort #5 am: 09. Oktober 2014, 18:04 »
Da stimme ich absolut zu! Es ist super schön aber nach 7 Tagen hat man dann doch alles gesehen,länger würde ich dort nicht bleiben, höchstens wenn du gerade eine Auszeit brauchst und wirklich "abhängen" möchtest...
0

Tags: