Thema: Worldtrip 2015  (Gelesen 3032 mal)

Calingula

« am: 08. Oktober 2014, 17:28 »
Hey Hey...

ich bin Steffi und 25 Jahre alt. Ich wohne in Berlin und möchte hier auf diesem Weg einen Reisepartner oder Partnerin finden.
Aber erstmal zu mir...
Ich bin Physiotherapeutin und rede daher für mein Leben gerne. Kann aber auch super gerne meinen schnabel halten.  :D
Ich bin aufgeschlossen und offen neuem gegenüber. Gehe auf Menschen zu und scheue mich vor keiner Situation.
Lachen ist ein Muss und das hält jung.

So dann mal zum Plan!
Also ich würde gerne so im Juli/August los ziehen. In Richtung Südosten. Dann weiter nach Australien und dann Südamerika. Wenn dann noch Zeit und Geld da ist dann noch Nordamerika und wieder ab nach hause...
Ich würde gerne auch etwas in Australien arbeiten. Sonst nicht so die Touristendinge machen sondern eher Land und Leute kennen lernen.
Schlafen würde ich gerne privat per Couchsurfing und in Hostels. Habe kein Problem damit mit vielen Leuten in einem Raum zu schlafen.
Dauern soll das ganze ein Jahr oder auch etwas länger  ;)
Ich denke das wird sich alles ergeben.

Aber wie immer kann man über Zeit und Plan noch reden.

Also einfach mal melden...ich würde mich freuen.

LG Steffi

MunichGlobetrotter2015

« Antwort #1 am: 12. Oktober 2014, 21:25 »
Hey Steffi!

Mein Name ist Jana, ich habe mich gerade erst hier angemeldet - toll, dass es so eine Plattform gibt!
Ich plane ebenfalls nächsten Sommer (Aug. 2015) aufzubrechen und die Welt zu erkunden, gerne für 12-18 Monate.

Kurz zu mir: Ich bin 21, habe Abitur und Ausbildung hinter mir und will die Zeit vor dem Studium nutzen für eine Weltreise.
Genau wie du bin ich ein offener Mensch, der gerne redet und sich nicht zu schade ist Couchsurfing, Hostels etc zu nutzen.

Als gelernte Bankkauffrau habe ich den Trip primär kostentechnisch kalkuliert ;) - die Route steht noch nicht fest.
Ich will so viel wie möglich sehen - Krisenregionen ausgenommen.

So viel dazu...ich würde mich freuen, wenn du dich meldest!
VG Jana

chris_ta

« Antwort #2 am: 14. Oktober 2014, 15:35 »
hallo steffi und jana,

deine Reiseinteressen klingen wirklich spannend und würden sich wohl großteils auch mit meinen decken.
Ich bin 26 Jahre alt, arbeite derzeit als Sonderschullehrerin und Psychomotorikerin, rede berufsbedingt auch gerne, kann aber genau so gut zuhören. Ich liebe es, Menschen unterschiedlicher Kulturen kennenzulernen, möchte meine Weltreise nur nicht alleine antreten, weil es einfach in vielerlei Hinsicht sicherer und netter sein kann, "fixe" Mitreisende bei sich zu haben! Berufsbedingt kann ich ab Mitte Juli 2015 aufbrechen, zurück sein muss ich spätestens Ende Juli 2016, aufgrund des neuen Schuljahres, da ich während des Schuljahreses nur schwer eine Anstellung finde. Ist für mich aber kein Problem, da ich den  Heimflug alleine antreten!

Sehen möchte ich ebenfalls möglichst viel von der Welt, aber wie Jana verzichte ich dabei auf Krisenregionen. Europa muss nicht unbedingt sein, da bin ich schon ein Bisschen herumgekommen und kann auch noch bereist werden, wenn man älter und weniger flexibel ist bzw. auf kürzeren Trips!

Kennst du jemanden, der für Australien ein Arbeitsvisum erhalten hat? Ich habe nämlich gehört, dass das relativ schwierig sein soll (zumindest für Österreicher/innen?).

Kann eine von euch beiden zufälligerweise Spanisch? Mein größtes Reisehandicap sind nämlich Sprachen - ich kann lediglich Deutsch und Englisch, Spanisch ist jedoch in vielen Teilen der Welt sehr hilfreich (Besonders Südamerika!).

Liebe Grüße,

Christa

Ps: Jana du bist mir gestern auch schon in nem andren Forum untergekommen ;)

Calingula

« Antwort #3 am: 14. Oktober 2014, 23:50 »
Hallo Christa....

Liest sich ja gut was du schreibst.

Also Krisenregionen sind auch nicht auf meinem Plan. Und Europa sehe ich genauso wie du. Hat man schon was gesehen und ist später auch noch möglich.

Zu Australien kann ich nur sagen wenn du nur vor hast auf Farmen zu arbeiten dann brauchst du kein arbeits visum. Du arbeitest für kein Geld aber bekommst ein Bett und was zu essen. Ansonsten ja es ist wohl recht schwierig dort ein arbeitsvisum zu bekommen. Meine Freundin hat eins dort. Fing aber auch auf Farmen an.

Würde mich freuen wieder von dir zu lesen

Calingula

« Antwort #4 am: 14. Oktober 2014, 23:59 »
Achso ja und spanisch. Ich versuche es zu lernen

hitch-around-the-world

« Antwort #5 am: 17. Oktober 2014, 12:05 »
Hallo Leute,

ich habe auch den Plan einer Weltreise ab kommendem Sommer - und dann ein Jahr lang. Meine Vorstellungen ähneln sich den hier genannten, wobei der Teufel ja stets im Detail liegt.
Zu mir: ich bin 29 und freier Journalist und Autor. Da ich bisher immer nur im globalen Norden rumgetuckert bin, habe ich nun das Bedürfnis auch die Welt auserhalb des Konsumwohlstandes zu sehen. Mein Anspruch wäre dabei auch auserhalb der Tourigebiete in Kontakt mit Menschen zu kommen, wobei es mir wichtig ist dabei stets die Position als Mitteleuropäer in der Welt zu reflektieren.
Vom reisen her: Ich trampe gerne, finds aber auch gut Teile mit Öffis zu fahren. Mein Anspruch wäre dabei langsam zu reisen, also die durchreisten Gebiete auch wirklich wahrzunehmen und kennenzulernen, und möglichst umweltfreundlich zu reisen. Auch gegen Strecken die wandernd zurück gelegt werden habe ich nichts - vor allem in schöner Natur.
Ich würde gerne mindestens zu viert reisen, damit es auch möglich ist, sich in zwei Gruppen zu trennen, wenn es unterschiedliche Interessen gibt, oder - auch das soll vorkommen - Streitereien.
So weit erstmal.  Grüße, Flo

Calingula

« Antwort #6 am: 17. Oktober 2014, 23:43 »
Hallo Flo


Schön das zu lesen. Aber eine Sache in einer Gruppe zu reisen wäre sicher toll aber ich denke dann fällt couchsurfing weg. Ich würde ehrlich gesagt keine vier Leute hier aufnehmen.

Ansonsten stimmen unsere Gedanken erstmal überein.

Vielleicht magst du noch mehr schreiben.

hitch-around-the-world

« Antwort #7 am: 19. Oktober 2014, 11:29 »
Hi Steffi,
das mit dem couch surfing stimmt wohl; zu viert hätte man da schon Probleme - genauso wie beim trampen. Insgesamt wäre die Gruppe dann schon sehr viel schwerfälliger.
Ich kenne halt nur so viel Geschichten wo Leute zu zweit unterwegs war'n und sich dann zerstritten haben und dann die ganze Reise doof war.
Ansonsten: Von der Route her hatte ich die gleiche Idee wie du, wobei ich Nordamerika schon sehr spannend fände, oder zumindest Mexiko. Ich frage mich ob es Sinn macht, im Vorhinein Fixpunkte zu setzten, also Orte die man auf jeden Fall sehen will, und an denen man dann auch eine Zeit lang bleibt. Oder ist deine Vorstellung, das alles spontan zu halten. Ich hätte auf jeden Fall schon so ein paar Orte die ich gerne auf jeden Fall besuchen würde. Ich denke es macht Sinn sich darüber zumindest ein bisschen auszutauschen, nicht dass man unterwegs feststellt, dass man eigentlich doch ganz verschiedene Sachen sehen mag. Ich habe zum Beispiel kein Interesse daran mir irgendwelche religiösen Kirchen und Tempel anzusehen - Kindheitstrauma:-)
Noch was zu mir:  Ich mag tiefgehende Gespräche und Diskussionen. Daher ist es für mich wichtig mit einer Person unterwegs zu sein mit der ich eine Ebene entwickeln kann um die Eindrücke die man auf so einer Reise macht sinnvoll einzuordnen - auch politisch. Ansonsten bin ich auch immer für sportliche Einlagen zu haben, und für diverse Abenteuer. Wobei ich auch mal gerne mal nen Tag einfach nur am Strand abhängen mag...

Calingula

« Antwort #8 am: 22. Oktober 2014, 09:17 »
Also ich habe auch bestimmte Orte die ich unbedingt sehen will. Aber ich bin auch der Meinung das man nicht alles planen kann.
Nordamerika ist für mich auch sehr interessant. Halte ich mir auch offen. Ist einfach nur die Frage ist dann noch Geld übrig. Weil es ja doch nicht so ganz billig ist. Aber wenn die Möglichkeit da ist dann auf jedenfall.

Tief gehende Gespräche find ich gut. Mag ich auch.
So ein zwei Tempel möchte ich mir schon ansehen aber sonst bin ich auch nicht so ein Freund davon

sircremig

« Antwort #9 am: 31. Oktober 2014, 05:28 »
Hallo zusammen,

ich bin der Ulli bin 21 Jahre und komme aus dem schönen Chiemgau. Ich habe mein Abitur und danach ein soziales Jahr gemacht und gerade angefangen zu studieren. Allerdings habe ich gleich gemerkt, dass es mich raus in die Welt zieht und ich mich hier eingeengt fühle.
Eigentlich bin ich recht schüchtern und habe Probleme damit Menschen anzusprechen, aber ich verstecke es gut sodass es mir nie jemand glaubt. Wenn ich die Leute um mich rum kenne ist das ganze erst recht kein Problem mehr. Ich komme eigentlich mit allen Leuten zurecht und habe selten wirkliche Auseinandersetzungen. Wie ihr an der Länge meines Beitrags sehen werdet rede ich gerne  ;D hab mir aber auch sagen lassen ein guter Zuhörer zu sein. Oft sehe ich die Dinge etwas lockerer als andere und versuche immer meinen Spaß zu haben, rede aber auch gerne über ernste Themen wie Politik, Religion, Tod oder was auch immer meinem Gesprächspartner auf der Seele brennt.
Für "dreckige" Arbeiten und unkomfortable Reisen bin ich mir absolut nicht zu schade, im Gegenteil genau darauf habe ich Lust (auch wenn man es mir nicht ansieht :P) Trampen, Bus, Zug, Wandern, Radln, Inlinern ich bin bei allem gerne dabei (nur im Handstand gehen kann ich nicht :'()

Ich hab keinen wirklichen Plan welche Route ich nehmen möchte, insgesamt will ich alles sehen aber wo ich anfange ist mir egal von daher sind Australien und Südamerika super für mich. Mein einziges Kriterium ist (relativ) langsam zu reisen, damit ich die Orte nicht nur sehe sondern sie auch wirklich erlebe. Zu zweit reisen ist bestimmt super, aber in einer kleinen Gruppe hat man vielleicht etwas mehr Spaß weil die Vielfalt größer ist, aber ich wäre zu beidem bereit wenn die Partner stimmen.
Bestimmte Orte die ich unbedingt sehen möchte habe ich keine, weil ich wie gesagt insgesamt alles sehen will. Hoffentlich geht meine Reise auch länger als ein Jahr um aus der (von euch geplanten) Südpazifik-Tour eine wirkliche Weltreise zu machen. Wer da noch mitmachen würde darf sich mir gerne anschließen :)

Weil Sprachen angesprochen wurden: obwohl ich Bayer bin kann ich normal hochdeutsch sprechen, mein Englisch ist relativ gut und absolut ausreichend und mein Spanisch reicht auf jeden Fall um mich zu verständigen aber für längere Gespräche müsste ich schon anstrengen. Denke aber dass ich durch Australien und SA gut durch komme.

So viel zu mir.
Wenn ihr das was ich geschrieben habe interessant findet meldet euch bei mir, ich freue mich auf jeden Fall und würde gerne mit dem einen oder der anderen in Kontakt treten.

Liebe Grüße aus dem Frankenland
Ulli

Calingula

« Antwort #10 am: 31. Oktober 2014, 07:41 »
Hey Ulli

Also von mir ist ebenfalls eine weltreise geplant und nicht nur eine südpazifik Reise.

Kannst dich ja mal privat melden

Reisefreudige

« Antwort #11 am: 02. Januar 2015, 15:13 »
Hallo ihr Lieben,

eure Wünsche und Vorstellungen sprechen mich total an. Ich bin neu hier und würde die Weltreise gerne ab ca. August 2015 starten. Ich hab ca. 1 Jahr angesetzt, bin da aber recht flexibel, würde Europa auch erstmal außen vor lassen.

Hätte zwar genug Budget angespart, würde aber auch gerne Hostels, Couchsurfing, work and travel in anspruch nehmen. Ursprünglich wollte ich mit zwei Freunden reisen, aber leider sind beide aus beruflichen Gründen abgesprungen. Ich will immer noch reisen, dies aber ungern alleine!

Ich bin 21 Jahre alt, arbeite als Bürokauffrau und würde gerne meinem Alltag entfliehen, mir ist es hier zu eintönig und würde gerne neue Menschen, Kulturen und Länder kennen lernen.  :) Ich bin ein offener Mensch und liebe das Abenteuer, tauchen, surfen oder ähnliches würde ich mir auch wünschen.

Liebe Grüße Tatjana

Tomahawk90

« Antwort #12 am: 17. Januar 2015, 14:10 »
Hy Steffi,
klingt sehr spannend was Du vor hast! :)

Ich bin 25 Jahre alt (m) und komme aus Österreich (Tirol). Ich habe ebenfalls geplant ab Anfang/Mitte August 2015 eine längere Reise zu Unternehmen (ca. 1 Jahr +-). Ich bin sportlich und würde mich selbst als unkompliziert, aufgeschlossen und lustig bezeichnen. Bin mehr oder weniger für jeden Blödsinn zu haben (Tauchen, Fallschirmspringen, ...) ;).
Ich habe die Reise noch nicht konkret geplant, habe aber bereits ein paar Ziele ins Auge gefasst. Auf alle Fälle möchte ich Australien und Neuseeland bereisen. Interessant wäre aber auch noch zuvor Südostasien und danach verschiedene kleinere Inseln in der Südsee und Südamerika.
Ich möchte so viel wie möglich mittels Couchsurfing, Hostels und Camping durch die Gegend gondeln, um viel über die verschiedenen Kulturen und Leute zu erfahren (also Hotels eher selten). Es kann ruhig auch mal in abgelegenere Gebiete gehen um etwas von der Zivilisation zu entschwinden. Interessant wäre auch Work&Travel (zb. auf einer Farm in Australien oder Neuseeland oder ähnliches).

Meld Dich mal wenn Du Lust hast! ;)

mfg Domi

Calingula

« Antwort #13 am: 17. März 2015, 07:56 »
Leute es wird noch immer jemand gesucht. Wer also Lust hat kann sich gerne mal bei mir melden.

Liebe grüße steffi

Tags: