Thema: Umsteigen am Flughafen Kiew  (Gelesen 2950 mal)

White Fox

« am: 07. Oktober 2014, 21:12 »
Derzeit überlege ich wo ich meinen Urlaub im nächsten Jahr verbringen will. Höchstwahrscheinlich wird es nach Osteuropa und/oder in die Türkei gehen. Jetzt habe ich gesehen, dass die günstigsten Flüge oft über Kiew gehen. Allerdings ist mir nicht ganz wohl bei dem Gedanken in Kiew umzusteigen. Erstens finde ich die Vorstellung, dass in der Ukraine ein Flugzeug schon in voller Flughöhe vom Himmel geschossen wurde ziemlich gruselig. Außerdem könnte es gut sein, dass der Flughafen zum Anschlagsziel werden könnte, sollte die Lage richtig eskalieren. Oder mache ich mir da zu viele Gedanken? Denn realistisch die Wahrscheinlichkeit das gerade in den 3 Stunden wo ich dort am Flughafen sein würde was passiert sehr gering. Würdet ihr derzeit via Kiew fliegen? (Ist ja sicher auch nicht ohne Grund, dass diese Flüge gerade am billigsten sind ...)
0

Plague

« Antwort #1 am: 08. Oktober 2014, 11:00 »
Hey Cookie Monster,

hatte das selbe Problem. Ich fliege Ende diesen Monats ab auf Weltreise mit Start in Bangkok und war im August auch auf der Suche nach den billigsten Flügen. Die Günstigsten gingen auch bei mir über Kiew, ich war auch versucht, das Risiko einzugehen, allerdings habe ich mich letzten Endes dagegen entschieden. Ich halte zwar vieles, was in den Medien berichtet wird für bewusste Panikmache, dennoch heißt das nicht, dass die Lage nicht kritisch ist und du weißt nie, wie es da drüben in ein paar Monaten aussehen wird. Ich weiß ja nicht, wann genau du fliegen willst, aber wenn du sagst nächstes Jahr, dann wird noch einige Zeit vergehen bis dahin und wer weiß wie dann die Lage sein wird. Allzu wahrscheinlich ist es nicht, dass grade da, wo du dort bist, etwas passiert. Das selbe werden sich die Leute, bei denen dann vielleicht wirklich etwas passiert, auch vorher gedacht haben ;) Letztendendes musst du das für dich selbst entscheiden, mir war es das Risiko nicht wert, habe stattdessen täglich die Flüge gecheckt und in paar Tage später ein günstiges Angebot entdeckt, das zwar 50 Euro teurer war, aber immer noch knappe 100 Euro billiger als die anderen Angebote bei denen ich 5 Stunden lang am Flughafen hätte warten müssen und erst Spätnachmittags in BKK angekommen wäre. Jetzt bin ich nur 2 Stunden zum Umsteigen in Moskau  und komme morgens um 8 in BKK an. Mein Tipp: Wenn dir wirklich nicht wohl dabei ist, dann check täglich die Flüge. Vielleicht findest du noch ein weiteres günstiges Angebot wenn du noch n bisschen wartest. Mein Flug war z.B. erst ca. 50 Tage vor Abflugdatum im Internet drinne.

Ich wünsch dir einen schönen Urlaub! :)
0

gregor84

« Antwort #2 am: 10. Oktober 2014, 07:51 »
Hey Cookie Monster,

hatte das selbe Problem. Ich fliege Ende diesen Monats ab auf Weltreise mit Start in Bangkok und war im August auch auf der Suche nach den billigsten Flügen. Die Günstigsten gingen auch bei mir über Kiew, ich war auch versucht, das Risiko einzugehen, allerdings habe ich mich letzten Endes dagegen entschieden. Ich halte zwar vieles, was in den Medien berichtet wird für bewusste Panikmache, dennoch heißt das nicht, dass die Lage nicht kritisch ist und du weißt nie, wie es da drüben in ein paar Monaten aussehen wird. Ich weiß ja nicht, wann genau du fliegen willst, aber wenn du sagst nächstes Jahr, dann wird noch einige Zeit vergehen bis dahin und wer weiß wie dann die Lage sein wird. Allzu wahrscheinlich ist es nicht, dass grade da, wo du dort bist, etwas passiert. Das selbe werden sich die Leute, bei denen dann vielleicht wirklich etwas passiert, auch vorher gedacht haben ;) Letztendendes musst du das für dich selbst entscheiden, mir war es das Risiko nicht wert, habe stattdessen täglich die Flüge gecheckt und in paar Tage später ein günstiges Angebot entdeckt, das zwar 50 Euro teurer war, aber immer noch knappe 100 Euro billiger als die anderen Angebote bei denen ich 5 Stunden lang am Flughafen hätte warten müssen und erst Spätnachmittags in BKK angekommen wäre. Jetzt bin ich nur 2 Stunden zum Umsteigen in Moskau  und komme morgens um 8 in BKK an. Mein Tipp: Wenn dir wirklich nicht wohl dabei ist, dann check täglich die Flüge. Vielleicht findest du noch ein weiteres günstiges Angebot wenn du noch n bisschen wartest. Mein Flug war z.B. erst ca. 50 Tage vor Abflugdatum im Internet drinne.

Ich wünsch dir einen schönen Urlaub! :)

Ich glaub der Verkehr in BKK ist viel gefährlicher als das Umsteigen in Kiew. Ich selber war sogar Anfang Juli eine Woche dort. Man merkt von dem Kämpfen im Osten nichts.
0

Plague

« Antwort #3 am: 10. Oktober 2014, 16:14 »
haha, DAS hab ich mir allerdings auch schon sagen lassen :D
Muss auch sagen, hätte ich im August die heutige Lage dort gekannt, wäre ich vermutlich auch (mit flauem Magen) über Kiew geflogen, aber wie gesagt, vorher weiß man das nie. Ob man das Risiko eingehen will muss jeder selber wissen.
0

White Fox

« Antwort #4 am: 10. Oktober 2014, 20:53 »
Ich glaub der Verkehr in BKK ist viel gefährlicher als das Umsteigen in Kiew. Ich selber war sogar Anfang Juli eine Woche dort. Man merkt von dem Kämpfen im Osten nichts.

Lol, da geb ich dir recht. Wobei Bangkok ja noch harmlos ist, warst du schon mal in Phnom Phen? ;)

Ich habe noch mal einen Blick auf die Landkarte geworfen. Istanbul (wo es wahrscheinlich hin geht) liegt genau südlich von Kiew, eher sogar noch ein Stück Richtung Westen versetzt. Dh man würde wohl garnicht über die Ost-Ukraine drüber fliegen.
0

RETPIG

« Antwort #5 am: 11. Oktober 2014, 12:37 »
Oder mache ich mir da zu viele Gedanken? Denn realistisch die Wahrscheinlichkeit das gerade in den 3 Stunden wo ich dort am Flughafen sein würde was passiert sehr gering. Würdet ihr derzeit via Kiew fliegen? (Ist ja sicher auch nicht ohne Grund, dass diese Flüge gerade am billigsten sind ...)

Zweimal ja.

1) Bei einem Flug von Kiew nach Istanbul fliegt man generell nicht über der Ostukraine. Wahrscheinlich nicht mal über der Krim.
2) Der Luftraum über der Ostukraine wurde nach MH17 gesperrt.
3) "Anschlagsziel Kiew Flughafen": Die Separatisten im Donbass sind ganz normale Menschen die für eine Loslösung von der Restukraine kämpfen und keine Selbstmordattentäter alá Al Qaida. Sollte der Bürgerkrieg nochmals eskalieren (was ich nicht glaube, da für Russland zu teuer) geht es den Separatisten lediglich um die Gebiete des historischen Novorossiya welches von Kiew mehrere Hundert Kilometer entfernt ist.
4) Der Flughafen Kiew-Borispol ist mega gut - gratis W-LAN + überall Steckdosen in der gesamten Abflughalle.

LG
0

Tags: