Thema: Flight Bag  (Gelesen 1364 mal)

Loenchen

« am: 30. September 2014, 16:19 »
Hallo ihr Lieben,

als ich mir letztens meinen Rucksack gekauft habe (Deuter; 55 Liter) wurde mir vom Verkäufer geraten mir einen Schutzsack dazu zukaufen, in dem man seinen Backpack einpackt, wenn man fliegt.
Er meinte, das viele Airlines ansonsten verlangen, dass die Rucksäcke in Folie eingeschweißt werden müssen.
Dies würde dann jedes mal ca 7 Euro kosten, so dass es sich lohnen würde einen Flight Bag zu kaufen.

Wie sind da eure Erfahunrgen?

LG
0

karoshi

« Antwort #1 am: 30. September 2014, 16:55 »
0

Ratapeng

« Antwort #2 am: 30. September 2014, 18:45 »
Er meinte, das viele Airlines ansonsten verlangen, dass die Rucksäcke in Folie eingeschweißt werden müssen.

Das ist mir noch nie untergekommen, ich habe das auch noch nie gehört. Manchmal kommen die Rucksäcke in spezielle Kisten, bei China Eastern ab CDG wurden sie mal in spezielle Plastiksäcke gesteckt. Meistens aber einfach so aufs Band.

Ich binde immer den Beckengurt nach hinten um und schnalle die Tragegurte nach hinten um. Alle längeren Bänder knote ich dann irgendwie zusammen, sodass nix großes absteht, was hängen bleiben kann. Noch nie ein Problem, auch nicht bei Flügen mit zwei- oder dreimaligem Umsteigen an allen möglichen Flughäfen der Welt.

Vorgestern sind wir in Düsseldorf gelandet, da wurden unsere Rucksäcke zum ersten mal nicht aufs Band gelegt, sondern kamen am Sperrgutschalter an.

Diese Hüllen finde ich total schwer und sperrig. Muss man ja unterwegs auch irgendwo hinpacken. Ich könnte mir das nur vorstellen für jemanden, der ein bisschen eititeiti ist und seinen Rucksack nicht verschmutzt haben möchte, denn das kommt schon mal vor (Schmierfett von den Gepäckbändern oder irgendwelche Ölreste im Flugzeug oder sowas). Notwendig ist sie aber auf keinen Fall.
0

White Fox

« Antwort #3 am: 30. September 2014, 18:47 »
Das wurde von mir am Flughafen noch nie verlangt. Bisher bin ich nur einmal mit so einer Schutzhülle geflogen und finde, dass man sie eigentlich nicht wirklich braucht. Einfach alle Gurte eng um den Rucksack binden.
0

travelie

« Antwort #4 am: 30. September 2014, 20:28 »
Hi,
also ich habe mir eine Meru CargoBag für meine Rucksack gekauft, ursprünglich um die vielen Bändel und Schnallen im Flugzeug zu schützen. Bin mir aber nicht sicher, ob er hierfür wirklich notwendig gewesen wäre, die meisten Traveller sind hier ohne unterwegs.
Neben dem Schutz im Flugzeug erfüllt er aber auf meiner Reise durch Südamerika noch drei andere Zwecke, weswegen ich sehr froh bin, ihn dabei zu haben:
  • In den Bussen kann man den Rucksack oft unten ins Gepäckfach tun. Allerdings werden dort auch Getreidesäcke und aller möglicher Kruscht transportiert -> nach jeder Fahrt ist mein Cargobag ziemlich dreckig und ich bin dankbar, dass mein Rucksack nicht den ganzen Dreck abbekommt.
  • Ich habe das Gefühl, dass so eine Hülle auch ein wenig als Diebstahlschutz dient, da man von außen nicht gleich sieht, was für ein Rucksack drunter ist und wo sich Wertgegenstände verstecken könnten...
  • Ich nutze die Hülle ganz gerne mal, um eine Jacke neben meinem Rucksack reinzustopfen, an die ich dann sehr leicht dran komme, ohne den ganzen Rucksack absetzen zu müssen...
Die Hülle kann man so öffnen, dass das Tragegestell frei wird und man den Rucksack dann normal tragen kann. Von daher habe ich sie auch immer dran..
0

austria

« Antwort #5 am: 30. September 2014, 21:19 »
Die Cargo Bag de Luxe wie von Travelie genutzt sind die sichersten und sinnvollsten, dazu auch noch sehr, sehr leicht. Ich habe zwar auch noch keinen Einpackzwang erlebt, aber dafür einige Situationen, in denen ich mir so einen Sack gewünscht hätte. Ab gesehen davon habe ich schon Rucksäcke gesehen, die auf dem Gepäckband hängengeblieben sind und herbe Schäden davon getragen haben.
Meru Säcke sind in Größe S derzeit nirgendwo lieferbar,, erst ab Jan 2015 bei Globetrotter. Größe S ist bis 50 Liter passgenau. Alle anderen mir bekannten Packsäcke sind ohne Reißverschluss.
0

Tags: