Thema: Provider in Südamerika  (Gelesen 1140 mal)

austria

« am: 26. September 2014, 16:46 »
Hi,
Eure möglichst aktuelle Erfahrung ist gefragt.
Ich suche Tipps für Provider in Südamerika (Kolumbien, Ecuador, Peru, Bolivien). Mir geht es darum, ein Handy als Hotspot fürs iPad mitzunehmen. An Eckdaten interessiert mich die Netzabdeckung, Zuverlässigkeit, Name und evtl. Preis (geht mehr um Daten als ums telefonieren).

Danke,
0

farmerjohn1

« Antwort #1 am: 26. September 2014, 21:00 »
In Kolumbien funktioniert Movistar auch in abgelegeneren Regionen ausreichend - 3 GB Einsteck-Karte fuer etwa 17 Euro monatlich bei mind. Einjahresvertrag. Alternativer Anbieter ist Claro (vorher Comcel), hat angeblich mehr Abdeckung, Preise heute aehnlich. Meine Erfahrung mit Comcel (bevor es Claro wurde) ist dass die das doppelte kosten, der Service genauso mittelmaesig und die persoenliche Betreuung an den Verkaufsstandorten gleich schlecht ist. Bin aber von Comcel auch deshalb weggegangen weil die auf dem Nachbargrundstueck meines Ex-Hauses eine ueber 30 Meter hohe Mobilfunkantenne mit Dieselgenerator aufgestellt hatten - das Gebrumm, das zwar laut Concel-Ingenieur die zugelassene Lautstaerke nicht ueberstieg, aber sogar Tassen im Kuechenschrank zum klirren und Waende zum vibrieren brachte, hoerte sehr schnell auf, nachdem ich mich bei der hoechsten nationalen Aufsichtsinstanz beschwert hatte. Die 8 Monate zumindest Laermbelaestigung jedoch blieben entschaedigungslos. Aber mir hat's ganz gewiss gereicht um die Firma/Nachfolgefirma nicht weiterzuempfehlen!
Dritte Moeglichkeit: Anbieter Tigo, da habe ich keine Erfahrung, es heisst aber im Volksmund, es sei der Anbieter mit der geringsten Abdeckung.
0

austria

« Antwort #2 am: 26. September 2014, 21:03 »
Danke, gibt es auch die Möglichkeit per prepaid eine Karte zu kaufen? Das hatte ich vergessen zu erwähnen, Du hast mir natürlich vollkommen korrekt geantwortet.
0

Vombatus

« Antwort #3 am: 26. September 2014, 21:23 »
Hätte schwören können irgendwo einen Thread mit Tipps und Tricks zu Providern (Internetverbindungen) in Südamerika gesehen zu haben. Finden kann ich ihn jetzt leider nicht mehr. Dafür ein paar alte Themen zum Internet und SIM-Karten. Vielleicht kann man sich da Informationen herausfischen?

http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=9578.msg61544#msg61544
http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=8029.msg49598#msg49598
http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=5096.msg28563#msg28563
http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=5432.msg31685#msg31685
0

austria

« Antwort #4 am: 26. September 2014, 21:25 »
da ist mein Abend im Bett ja gerettet, vielen Dank  :)
0

farmerjohn1

« Antwort #5 am: 27. September 2014, 01:15 »
Bin da wahrscheinlich technisch nicht auf dem neusten Stand - aber prepaid-Karten sind mir nach wie vor fuer Kolumbien nur von handys bekannt. Die gibt's fast an jedem Haeuserblock. 
0

n_rtw

« Antwort #6 am: 27. September 2014, 03:02 »
Edit: in eigentlich jedem Land hier unten gibts sowohl Claro als auch Movistar. Auf den jeweiligen Homepages findet man eigentlich immer die Preise fuer die Internet Prepaid Pakete und MB per use sowie wie man das ganze aktiviert. Da kannst du dir einen Ueberblick ueber die aktuellen Preise verschaffen. Die Karten selbst kosten meist zwischen 3-5$.

In Kolumbien hab ich mir (vor einem Jahr) eine prepaid Karte von tigo geholt, die schon 250MB dabei hatte. MB/GB konnte man dazukaufen, wobei, wenn ich mich recht erinnere, die Pakete recht gross aber mit dafuer kurzer Gueltigkeit waren und dazu noch sehr teuer. Tigo funktionierte im Norden ganz gut, im Sueden glaub ich nicht ganz so dolle.
In Peru hatte ich Claro als Provider. Da gabs auch Pakete mit einer bestimmten Anzahl MB und festgelegter Gueltigkeitsdauer. Das ging preislich. Habs aber nicht ausprobiert, da es viel Wifi gab.
In Ecuador hatte ich mir von Claro eine Karte gekauft und kam damit partout nicht ins Netz, obwohl alle im Claro Shop immer meinten, ich muesste nur Datenverbindung anstellen und schon waer ich drin. Irgendeiner meinte dann, die Techniker in einem Shop muessten speziell was an meinen Handy einstellen. Da hab ichs aufgegeben. Preise weiss ich nicht mehr, war aber nicht so teuer.

In Chile kann man sich von Virgin eine Karte kaufen, die gleich 5GB Volumen dabei hat und nicht sehr teuer war. Das Telefonnetz von Virgin hatte aber zumindest im Sueden nicht den optimalen Empfang. Freunde hatten Claro als Anbieter, auch fuer MB per use und waren damit sehr zufrieden. Hier kostets nur etwas mehr.
 
0

austria

« Antwort #7 am: 27. September 2014, 10:41 »
Super, danke für Deine Info.
0

Tags: