Thema: Aufenthalt in Siem Reap  (Gelesen 1554 mal)

Estrella

« am: 13. September 2014, 13:25 »
Hallo!

Bald (Mitte Oktober) geht für uns die große Reise los. Erst für einen Monat nach Australien und dann werden wir - nach einem langen Flug von Sydney über Kuala Lumpur mit ewigem Umsteigeaufenthalt :-( - in Siem Reap ankommen.

Da ich danach sehr müde sein werde und ich noch niemals in SOA war, möchte ich bereits vorab ein/e Hostel/Guesthouse/Unterkunft gebucht haben, damit ich weiß, wohin wir uns wenden müssen. Auf langes Suchen werde ich da sicherlich keinen Nerv mehr haben - ich kenne mich!

Wir wollen uns erstmal akklimatisieren,uns natürlich Angkor Wat anschauen (3-Tage-Ticket), uns ein bisschen in Siem Reap umschauen und... was macht "man" dort sonst noch?

Was meint Ihr, wie lange wir mind. in Siem Reap bleiben werden, um o.g. "Dinge" bequem machen zu können?
Ich möchte nämlich die Unterkunft nicht so gerne nur für eine Nacht buchen, sondern für ein paar Tage. Ich denke, übers Netz werde ich schon eine passende Unterkunft finden.
Irgendwelche Empfehlungen in Siem Reap? (Wir wollen ein Doppelzimmer mit Bad, das sauber ist! Das ist das wichtigste! Wir brauchen nichts teures mit viel Luxus, aber wir müssen auch nicht so aufs Geld schauen.)

Vielen Dank für die Hilfe
Estrella *
0

serenity

« Antwort #1 am: 13. September 2014, 17:56 »
Hotel - wenn es irgendwo ein Überangebot an Hotels gibt, dann in Siem Reap - ihr werdet also keine Probleme haben, was zu finden. Schau dir einfach mal die Bewertungen bei Tripadvisor an oder geh auf ein Buchungsportal wie booking.com, da hast du die Qual der Wahl! Im Bereich zwischen 30-60€ findest du richtig schöne Hotels, meistens mit Pool, ideal zum Relaxen nach den Tempelbesuchen.

Manche Hotels bieten auch kostenlose Tuktuks, die euch zu den Tempeln bringen, ansonsten kostet es (Stand 2013) ca. 15$ pro Tag für ein Tuktuk. Und viele holen euch auch kostenlos vom Flughafen ab!

Dauer - hängt davon ab, was ihr alles sehen wollt - mit dem 3-Tages-Pass seid ihr schon mal gut bedient. Da ihr kurz nach der REgenzeit dort seid, wäre auch ein Ausflug zum Tonle Sap, mit Besuch der "schwimmenden Wälder" schön - das könnt ihr übers Hotel oder euren Tuktuk-Fahrer organisieren.

Nehmt euch Zeit für das Tempelareal und besucht auch Tempel, die weiter weg sind - z.B. Banteay Srei - wunderschön und auf der Fahrt kommt ihr durch viele kleine Dörfer. Auf dem Rückweg könnt ihr weitere Tempel besuchen, die nicht so stark frequentiert sind - unser Tuktuk-Fahrer hat uns letztes Jahr zu einigen wirklich traumhaften Orten geführt - siehe http://fernwehheilen.wordpress.com/2013/02/14/10-februar-verwunschene-tempel-traumhafter-tag/.

Insgesamt sind 4-5 volle Tage gut für Siem Reap und Umgebung - es sei denn, ihr wollt noch in die weitere Umgebung, z.B. nach Battambang. Dann müsstet ihr noch 2 Tage dranhängen ...
0

White Fox

« Antwort #2 am: 13. September 2014, 20:17 »
Ich war damals eine ganze Woche in Siem Reap. Die Angkor Anlage braucht 3 Tage, dann gibt es noch den einen oder anderen Tempel in der Umgebung der sich lohnt. 4 volle Tage sind das Minimum.
0

RETPIG

« Antwort #3 am: 13. September 2014, 20:32 »
Hotel - wenn es irgendwo ein Überangebot an Hotels gibt, dann in Siem Reap - ihr werdet also keine Probleme haben, was zu finden. Schau dir einfach mal die Bewertungen bei Tripadvisor an oder geh auf ein Buchungsportal wie booking.com, da hast du die Qual der Wahl! Im Bereich zwischen 30-60€ findest du richtig schöne Hotels, meistens mit Pool, ideal zum Relaxen nach den Tempelbesuchen.

60€ für ein Hotel in Kambodscha ist ja nicht dein Ernst oder? Maximal 10€/13$ und du findest ein super Doppelzimmer mit eigenem Bad und hoteleigenen Pool. Ich wohnte damals für 3$ in einem Hostel welches sogar 2 Pools hatte und alles super sauber war - allerdings im Dorm.

LG
0

White Fox

« Antwort #4 am: 13. September 2014, 21:45 »
Ich habe damals (2009) für $1 im Bambus-Bungalow-Dorm übernachtet. Ist mit Sicherheit heute auch teurer, aber man sollte immer noch was für ein paar Dollar die Nacht bekommen.

Mit 30-60 Euro grenzt man wahrscheinlich schon an den gehobenen Bereich, für das Geld würde ich in Kambodscha schon was luxuriöses erwarten.
0

GschamsterDiener

« Antwort #5 am: 13. September 2014, 23:32 »
Muss mich hier auch anschließen: Habe dieses Jahr im Januar für 7 EUR inkl. Frühstück (a la carte!) in einem großen EZ mit Bad gehaust. Es war halt nicht direkt im Zentrum, aber ich hatte alles, was ich brauchte inkl. Gratis-Abholung vom Flughafen.

Hotelzimmer würde ich eher über eine Hostelbuchseite (hostelbookers oder hostelworld, ich bevorzuge erstes) buchen.

Für Siem Reap würde ich 3-4 Tage veranschlagen, wenn du Tempel magst. Steh halt sehr früh auf und versuche vor dem Mittagessen wieder weg zu sein. Schau dir auch die entfernten Tempel an, z.B. Beng Mealea (sp?).
0

Vombatus

« Antwort #6 am: 14. September 2014, 01:17 »
Ja (2011) 8 USD, etwas ausserhalb (in gehweite vom Zentrum) für ein Doppelzimmer, Privatbad, Frühstück, WiFi, Cable-TV. Hatte aber die besten Tage hinter sich und eher eine Lowbudget-Backpackerabsteige.

Hier noch etwas älteres:
http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=6317.msg37044#msg37044

PS: ich ticke etwas anders, hatte nach 1,5 Tagen genug von Tempel. Die hatte ich nach meinem Tempo mit dem Rad erkundet. Von Sonnenauf- bis Untergang. Würde auch sagen 3-4 Tage sollten zu füllen sein, vor allem wenn ihr die Tempel weiter draussen mitnehmt.
0

Estrella

« Antwort #7 am: 14. September 2014, 11:12 »
Vielen Dank für Eure Antworten, sie haben mir sehr geholfen.

Dann werde ich mich mal auf die Suche nach einer Unterkunft machen.

LG - Estrella :-)
0

Vombatus

« Antwort #8 am: 14. September 2014, 11:27 »
Off topic. Da du aber das erste Mal in SOA sein wirst, .... Gerade Siem Reap ist ein Touristenzentrum mit allen Vor- und Nachteilen. Um Kambodscha kennenzulernen sollte man Ankor Wat nicht als Maß nehmen.

Erst neulich gab es dieses Thema:
http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=10896.msg72072#msg72072

Was mir noch nach Jahren in Erinnerung blieb sind die durch Landminen verstümmelten, bettelnden/verkaufenden Kinder. Das war 2011, weiß nicht wie die Situation heute ist.

Noch etwas zum Armutstourismus:
http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=9894.45
http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/2072136/ZDFzoom-Das-Geschaeft-mit-dem-Mitleid?bc=svp;sv0#/beitrag/video/2072136/ZDFzoom-Das-Geschaeft-mit-dem-Mitleid
0

serenity

« Antwort #9 am: 14. September 2014, 21:06 »
Klar - es geht IMMER billiger - ich hab ja auch nix über Hostels/Guesthouses/Dorms geschrieben, sondern nur angemerkt, dass man im Bereich ab 30 $ (sorry, hab leider versehentlich € geschrieben) richtig schöne Hotels findet. Jeder soll das nehmen, was für ihn/sie richtig ist - ich mag es halt, auch altersbedingt, lieber etwas komfortabler - muss kein Luxus sein, sollte aber nicht nur sauber, sondern auch komfortabel sein.

Letztlich muss Estrella sich entscheiden, wie sie unterkommen möchte und was sie bezahlen will - und es gibt halt genau in Siem Reap eine Menge richtig toller Hotels, die weit mehr bieten, als nur sauberes Bett und Bad - und das zu sehr zivilen Preisen. Und schließlich hat sie ja auch angemerkt, dass sie nicht so aufs Geld schauen muss ...
0

Michael7176

« Antwort #10 am: 15. September 2014, 08:59 »
Hallo Estrella,

ich war bei meinem Kambodscha-Aufenthalt im Soria Moria Hotel. Habe mich da sehr wohl gefühlt. Mit Frühstück hat das damals 23 $ gekostet. Ich würde auch mindestens 4 Tage in einplanen. Da du eine sehr lange (und wahrscheinlich anstrengende) Anreise hast, empfiehlt es sich vielleicht, es den ersten Tag ruhig angehen zu lassen. Ein bisschen rumlaufen, ins Café setzen etc. und dann ab dem zweiten Tag Angkor und Umgebung anschauen.
Grüße
Michael
0

Estrella

« Antwort #11 am: 15. September 2014, 11:40 »
Also, ich habe mich nun für ein Zimmer in der Golden Temple Villa entschieden, nicht ganz billig, aber auch nicht superteuer! 12,50 Euro pro Person und Nacht, das ist ok. 
Hab es über Hostelworld für 5 Tage gebucht. So haben wir erstmal Zeit uns einzugewöhnen und alles entspannt angehen zu lassen und dann ohne Stress die Weiterreise planen zu können.

Vielen Dank für alle Anregungen! :-)
0

weltentdecker

« Antwort #12 am: 15. September 2014, 11:59 »
Du hast zwar jetzt schon gebucht, aber vielleicht interessiert es noch andere:

Wir waren in Siem Reap im Motherhome Inn (http://www.motherhomeinn.com/) und waren begeistert.  ;D Wir wollten uns mal etwas gönnen und etwas ausspannen und hatten für 25 USD ein tolles DZ mit super Frühstücksbuffet und ein Pool zum entspannen. Die Angestellten dort waren auch so hilfsbereit und freundlich und empfingen und jedes Mal (!), wenn wir zurück ins Hotel kamen, mit einem kühlen Tuch für Hände und Gesicht. Wir waren eine Woche da und wollten gar nicht mehr weg. Ach so, kostenlose Fahrräder gab's auch. Die Lage empfanden wir auch als optimal. Nicht ganz im Trubel, aber trotzdem alles noch in Laufnähe bzw. mit den Fahrrädern kam man eh überall hin, wo man hinwollte.
0

Nocktem

« Antwort #13 am: 16. September 2014, 01:24 »
ich kann nen kleinen vergleich ziehen, ich war 2009 für 9 dollar in nem doppelzimmer untergebracht mit ner bekannten und ich bin vor einer woche wieder in dem hotel, direkt in der innenstadt keine 100 meter von der pubstreet entfernt, gelandet. der preis ist nach verhandlungen auf 12 dollar gestiegegen. die zimmer wurden jeden tag frisch bezogen und waren tip top sauber 5 dollar mehr und man hat auch ne klimaanlage. ich wollte da ich abends doch mal gerne das eine oder andere bierchen trinken wollte, nicht allzuweit weg von meiner unterkunft sein daher finde ich den preis auch ok, es geht auch billiger, ca 800 meter mehr an laufweg gab es vergleichbare zimmer für 10 dollar die nacht. (ich hab die zimmer gesehen) umbuchen wollte ich aber nicht, obwohl der stadart genau gleich war.
ja ich war faul :)
0

Tags: