Thema: Von Bangkok nach Kambodscha  (Gelesen 1183 mal)

dansch

« am: 31. August 2014, 18:32 »
Hallo.
Ich möchte von Bangkok aus über Land nach Kambodscha einreisen. Am liebsten würde ich im Moment in Preah Vihea meinen Kambodschaaufenthalt beginnen. Jetzt habe ich einiges über Grenzkonflikte u.ä. in diesem Gebiet in der jüngeren Vergangenheit gelesen. Hat jemand aktuelle Erfahrungen diesbezüglich? Ist es im allgemeinen überhaupt möglich/sinnvoll diesen Weg zur Einreise zu nutzen? Gibt es direkte Verbindungen? Wenn ja, welche? Oder kennt Ihr Alternativen von Bangkok aus im Norden Kambodschas zu starten? Freue mich über jeden Ratschlag zu meinen Fragen!
Danke!

0

Blume

« Antwort #1 am: 31. August 2014, 22:02 »
Ich war exakt vor einem Jahr auf thailändischer Seite in der Nähe von Preah Vihear. Damals war das nicht möglich, aus Thailand zu Preah Vihear zu reisen. Ob sich da etwas geändert hat, weiß ich nicht.
Übrigens gibt es neuerdings einen staatlichen thailändischen Bus, der zwischen dem Mochit Busbahnhof in Bangkok und Siem Reap verkehrt. Die Fahrkarte kostet 750 Baht. Der Bus fährt morgens los und braucht nach Siem Reap ca. 8 Stunden. Von dort kommst du dann bestimmt auch gut in den Norden Kambodschas.
0

dansch

« Antwort #2 am: 01. September 2014, 22:13 »
Hey,
danke für die Info! Natürlich hätte ich gerne eine andere Antwort gehabt, aber jetzt weiß ich zumindest was nicht geht. Der Tip mit der Busverbindung ist gut, danke. Ob es eine Nachtbusverbindung gibt, weißt Du nicht zufällig....?
0

Sherry

« Antwort #3 am: 02. September 2014, 10:48 »
Hey,
der staatliche Bus fährt tatsächlich nur einmal täglich und dementsprechend auch nicht über Nacht. Es gibt noch andere Möglichkeiten, die zwar billiger, dafür aber auch abenteuerlicher (wohl eher im negativen Sinne) und unbequemer sind. Aber auch da habe ich bisher noch keine Nachtverbindung gesehen. Macht wohl auch wenig Sinn, denn die Fahrt bis zur Grenze dauert ja nicht sooo lang, d.h. du würdest mitten in der Nacht am geschlossenen Grenzübergang ankommen. Ich glaube, das früheste, was ich ich gesehen habe, ist der Zug zur Grenze, der gegen 5-6 Uhr losfährt. Wenn es dir mit der Nachtverbindung darum geht, die Hostelkosten zu sparen, dann bringt es dir also eher nicht so viel, wenn du nicht gerade ein Partyfuchs bist und die Nacht durchmachst.
0

dansch

« Antwort #4 am: 02. September 2014, 21:05 »
OK,
das sind schon mal ein paar gute Infos mehr. Wenn ich das richtig verstanden habe, sind die Grenzübergänge Nachts geschlossen...? Das wusste ich nicht. Mir wäre es nur darum gegangen, die Reisezeit auf Nachts zu legen um nicht unnötig Zeit zu "verplempern". Vielen Dank für die Antworten.
Gruß, Dansch.
0

Blume

« Antwort #5 am: 03. September 2014, 19:16 »
Ja, die Grenze ist nur von 7 bis 22 Uhr geöffnet.
0

Tags: