Thema: Neuseeland ohne Auto  (Gelesen 1473 mal)

Asterion

« am: 29. August 2014, 23:29 »
Hallo zusammen,

Ich werde im Februar mit einem Reisepartner Neuseeland erkunden, nur leider haben wir beide keinen Führerschein...
Nun weiss ich nicht ob wir eine komplette Tour von Stray buchen, oder ob wir auf Mitfahrgelegenheiten und normale Busse setzten sollten?
Einerseits klingt Stray ganz gut wegen den vorgeplanten Hostels, etc... Andererseits würde ich auch gerne Tracks machen und etwas freier entscheiden können.
Hatte jemand das selbe Problem und kann mir da etwas weiterhelfen?
0

iuw

« Antwort #1 am: 30. August 2014, 01:52 »
Hallo Asterion, ich hatte mir einen Buspass (Flexipass) von Intercity zugelegt (http://www.intercity.co.nz/passes/flexi-options/). Dieser ist stundenbasiert. Man wählt also eine gewisse Anzahl Stunden aus, kann aber jederzeit aufstocken, falls es nicht reicht. Die gewünschten Strecken kann man über`s Internet (oder am Busterminal/Touristeninformationsbüro am Schalter) reservieren. Dort sieht man auch wie viele Stunden man noch hat. Ich fand es sehr praktisch, bin damit sechs Wochen auf beiden Inseln herum gereist und überall hingekommen, wo ich hin wollte. Freie Betten in Hostels fanden sich übrigens ebenfalls immer (war im Feb./März dort). Viel Spass in Neuseeland!
0

Fender

« Antwort #2 am: 30. August 2014, 08:34 »
Du kannst die Busse auch spontan buchen. An vielen Visitor-Centers und Hostels ist das problemlos möglich. Man muss sich also nicht unbedingt auf ein Unternehmen beschränken.
0

Asterion

« Antwort #3 am: 30. August 2014, 11:41 »
Danke für die Antwort Fender & iwu!
Das mit dem Flexipass klingt wirklich gut, ein paar stunden Buchen und wenn man eine Mitfahrgelegenheit findet kann man es einfach verfallen lassen ohne grossen finanziellen Verlust,  Gefällt mir. :)
0

arivei

« Antwort #4 am: 30. August 2014, 11:59 »
Wir waren vor 2 Jahren auch ohne eigenes Auto 1 Monat auf der Südinsel unterwegs.
Ich hatte (lange im Voraus) einige 1$-Tickets bei Intercitylines und nakedbus gekauft. Manchmal auch einfach die gleiche Strecke an verschiedenen Tagen, so dass wir trotzdem noch ein bisschen flexibel waren. Zweimal sind wir auch am gleichen Tag die gleiche Strecke getrennt gefahren, also z.b ich mit Nakedbus und mein Freund mit Intercitylines. (das war witzig, weil die nicht unbedingt die gleiche Streckenführung haben, und so kann man sich mal gegenseitig von unterschiedlichen Erlebnissen erzählen - nach mehreren Monaten, in denen man immer das gleiche gemacht hat, ganz schön :) ) Die Tickets, die wir dann doch nicht nutzen wollten, haben wir in den Hostels angeboten/verschenkt.
Per Anhalter zu fahren ist auch recht einfach gewesen und wir haben das recht häufig gemacht, meist für kürzere Strecken - hab's grad mal zusammengerechnet und es waren so um die 820km :).

Insgesamt haben wir für 1 teures Überlandticket, einige 1$-Tickets und mehrmals Stadtbusse in Christchurch ca. 90NZD zu zweit für den Transport ausgegeben.

Eine total schöne Wanderung, die gar nicht viele machen ist die Überquerung der Banks Peninsula (s. unser blog) und auch der Inland Pack Track bei Punakaiki war super...

Ah, da würd ich gleich am liebsten auch wieder los...

Viel Spaß euch beiden!

Cendra

« Antwort #5 am: 31. August 2014, 17:11 »
Ich war auch ohne eigenes Auto unterwegs und habe beide Inseln mehr oder weniger komplett umrundet.
Auf der Nordinsel war ich bei Verwandten, mit denen ich in deren Auto ein paar Wochen von Norden nach Süden, von Osten nach Westen und schließlich wieder zurück nach Auckland gefahren bin.
Auf der Südinsel war ich dann allein unterwegs und hatte mich nach einigem Überlegen gegen einen Buspass entschieden. Stattdessen habe ich meine Tour spontan, bzw. nach Gelegenheit zusammen gestückelt. Das klappt ganz gut, vorausgesetzt, man ist nicht in Zeitnot. Bin ähnlich wie arivei mit 1Dollar Tickets und z.T. per Anhalter gefahren, habe im Hostel liebe Leute getroffen, die mich an entlegende Orte mitgenommen haben (gegen Spritgeld), bin einmal wirklich sehr günstig geflogen (etwa 30 Dollar von Auckland nach Christchurch) und habe auch nur ein einziges Mal ein teures Ticket kaufen müssen. Mir war es aber auch egal ob ich heute oder in drei Tagen irgendwohin komme. Alles in allem waren es bei mir dann vielleicht 200 Dollar Transportkosten.

Ich fand es gut und passend so, will aber keinem von einem Buspass abraten.
0

Asterion

« Antwort #6 am: 31. August 2014, 18:35 »
Hallo Cendra,

wie lange warst du dort? Ich werde wohl etwas mehr als 2 Monate dort sein und möchte auch 1-2 grössere Tracks machen.
0

Reisenoob

« Antwort #7 am: 01. September 2014, 09:33 »
Ich bin vorwiegend per Anhalter gefahren und wenn es mal eine wenig befahrene Strecke war, mit dem Bus. Hatte auch so einen Flexipass. Kann ich sehr empfehlen.
Stray ist denke ich gut wenn man alleine ist und Leute kennen lernen will. Da ihr aber schon zu zweit seit ist  Intercity schon der Bus der Wahl. Den nutzen auch die Einheimischen.
Viel Spaß in Neuseeland, habe es genossen.
0

Cendra

« Antwort #8 am: 02. September 2014, 15:22 »
Hallo Cendra,

wie lange warst du dort? Ich werde wohl etwas mehr als 2 Monate dort sein und möchte auch 1-2 grössere Tracks machen.

Ich weiß es nicht mehr ganz genau, weil es schon ein paar Jahre her ist. Aber alles in allem werden es wohl auch so 9 Wochen gewesen sein. Etwas über 3 davon auf der Nordinsel.
Mir hat diese Zeit gereicht. Ich hätte länger bleiben können, da ich einen flexiblen Flug nach Australien hatte, wollte das dann aber nicht, da ich eigentlich alles gesehen hatte. Mehrtägige Tracks hab ich aber keine gemacht dafür 2 halbtägige. Ich bin nicht so der Wanderer  ;D
0

Tags: