Thema: Erfahrungen an Bord eines Kreuzfahrtschiffes?  (Gelesen 1670 mal)

travelabroady

« am: 15. August 2014, 14:28 »
Hallo!
Wie ist denn das mit der Gesundheitsvorsorge und ärztlichen Betreueung auf einem Schiff, hat da jemand Erfahrungen? Wir überlegen ja mit der MS Berlin eine Reise zu machen und was ist wenn man an Bord etwas braucht, gibt es da alles oder sollte man vorsorglich schon einiges an Medikamenten mit einpacken in der Koffer?
Danke, habe so etwas noch nicht gemacht und wäre froh über erfahrungen!
0

Fidelino

« Antwort #1 am: 15. August 2014, 14:30 »
An Bord eines so großen Schiffes gibt es eine Krankenstation, einen Arzt und mehr Medikamente, als Du jemals in Deinem Koffer unterbringen kannst. Keine Sorge!

Ansonsten hilft Google gerne weiter: http://www.ms-berlin.info/schlagwort/bordarzt/

Sogar Bilder haben sie dort ;)
0

AmyVega

« Antwort #2 am: 16. August 2014, 08:02 »
Auf jedem Schiff gibt es einen Bordarzt und der vergibt auch Medikamente die in einem Notfall gebraucht werden.

Man sollte aber auf jedem Fall seine eigenen Medikamente, die jeden Tag eingenommen werden, in ausreichender Menge dabei haben.
Ich habe auch immer eine kleine Reiseapotheke dabei die mir bei kleineren Problemen (Durchfall, Husten, Fieber, Schnupfen) schnelle Hilfe bringt.

Vorsicht auch bei den Kosten von so einem Arzt!! :-\ Das kann richtig ins Geld gehen!
Der Arzt muß bezahlt werden und die Medikamente kommen  auch noch extra dazu. Wenn er dann noch in die Kabine kommt um nach dem Patienten zu schauen wird es richtig teuer.


Gruß
AmyVega





0

Kette

« Antwort #3 am: 16. August 2014, 19:51 »
An Bord eines der Aida Schiffe ist die Versorgung sehr gut, kann ich persönlich bestätigen. Auch verfügen alle Kreuzfahrtschiffe über Notfall-Pläne um ernsthafte Fälle an Land zu bringen. Wenn man sich den an Bord befindlichen Tennisplatz auf dem Oberdeck anschaut, entdeckt man gerne mal Spuren von der letzten Hubschrauberlandung.

Zum Schluss noch, auf Kreuzfahrtschiffen leben öfters ältere Leute bzw. Überwintern dort. Da sind Reisedauern von 2-6 Monaten üblich. Die müssen ja auch versorgt werden.

(Bei Versicherungen kenne ich mich nicht aus. Was passiert eigentlich bei einer Behandlung in internationalen Gewässern? Was ist wenn das Schiff während der Behandlung eine Seegrenze passiert? Ist das vileicht auch egal und das Problem werden die Mehrkosten sein?)
0

AmyVega

« Antwort #4 am: 17. August 2014, 08:16 »
Eine Versicherung ist immer gut, weil man die schon vorab bezahlten Arzt- und Medikamentenkosten dann zurück bekommt.
Die Preise vom Bordarzt und die der Medikamente bleiben immer gleich egal ob man im Hafen liegt oder in internationalen Gewässern unterwegs ist.

Ein Beispiel: Ich hatte mal starkes Fieber und einen ganz schlimmen Infekt gehabt. Bin dann zum Arzt in sein Untersuchungszimmer (telefonische Anmeldung-Termin) wurde dann angeschaut und war mit 50€ Arztkosten und 40€ Medikamente dabei. Bekam aber nur einen Blister bzw einzelne Medikamente ausgehändigt und den Tip mich ins Bett zu legen. 
Das waren die Preise auf einem deutschen Schiff und auf anderen Schiffen waren die Arztpreise noch viel höher!
Also ich würde raten einige Medikamente mit zu nehmen, da es durch die Klimaanlagen immer zu leichten Erkältungen kommen kann und so schwer sind die 2 oder 3 Schachteln auch nicht.

AmyVega
0

serenity

« Antwort #5 am: 17. August 2014, 11:35 »
(Bei Versicherungen kenne ich mich nicht aus. Was passiert eigentlich bei einer Behandlung in internationalen Gewässern? Was ist wenn das Schiff während der Behandlung eine Seegrenze passiert? Ist das vileicht auch egal und das Problem werden die Mehrkosten sein?)
Egal, welche Grenzen das Schiff unterwegs passiert - du solltest auf jeden Fall eine Auslandskrankenversicherung abschließen, bevor du die Reise antrittst!
Denn es gilt zwar auf dem Schiff, falls es unter deutscher Flagge fährt, deutsches Recht (hierzu https://www.ikk-classic.de/presse/pressemitteilungen/sachsen/aktuell/17062014-krankenversicherung-auf-kreuzfahrten.html, aber falls du irgendwo an Land gebracht werden musst oder evtl. sogar zurück nach Deutschland transportiert werden musst, zahlt die gesetzliche KV nicht (bei der privaten vorher unbedingt nachfragen, was abgedeckt ist!)

Also vorher nachfragen, unter welcher Flagge das Schiff fährt und außerdem ggf. Krankenkasse kontaktieren plus zusätzlich eine AuslandsKV abschließen (kostet nicht viel).
0

travelabroady

« Antwort #6 am: 22. August 2014, 14:53 »
Danke, das mit der extra Versicherung werde ich mir ansehen ob denn sowas passt und was meine eigene da anbietet.
Ja, so einen Grundstock an Medis würde ich eh auch mitnehmen, Schmerz- und Kopfwehtabletten und eventuell was gegen Reiseübelkeit, war noch nie auf so einem großen Schiff muss ich gestehen. Bin schon sehr gespannt wie da alles ablaufen wird und freu mich halt vor allem auf die Ausflüge, da werd ich dann halt auchvorsichtig sein mit Essen und co. 
0

Fidelino

« Antwort #7 am: 22. August 2014, 16:37 »
Wenn du auf so einem Schiff bist, musst du dich eigentlich um nix kümmern. Und bei den Ausflügen auch um wenig. Hab das mal gesehen, wie die Horden da durch die Stadt geschleust werden. Direkt am Hafen stehen die Busse, die die Gruppen dann zu den verschiedenen Ausflugsorten verfrachten. Man kann natürlich auch zu Fuß losgehen, aber mehr als das Zentrum und den Hafen einer Stadt wird man kaum erreichen.

Du wirst immer wieder Leute vom Schiff treffen und überall wo du hinkommst, ist man auf Leute vom Schiff eingestellt. Also keine sorge!

Was ich aber auch bemerkt habe war, dass manchen Orten (zb Castries) die Preise hoch gingen, sobald ein Kreuzfahrtschiff im Hafen lag.
0

travelabroady

« Antwort #8 am: 24. August 2014, 21:44 »
Danke auf jeden Fall, ja klar ich denke schon dass wir auch bei den Ausflügen größtenteils mit dabei sein werden, man will ja schliesslich auch etwas sehen, und ab und an mal alleine los ist auch ok, kommt halt immer drauf an - und ja ich denke man soll als Tourist ja sowieso immer aufpassen wo man einkaufen geht, essen und so weiter - aber insgesamt freu ich mich schon extrem auf die mischung aus Meer und Städten!
Habt ihr denn schon mal eine Kreuzfahrt gemacht?
0

tassimaniac

« Antwort #9 am: 24. August 2014, 21:58 »
ich bin 2009, von bkk nach syd, 3weeks geschippert -wollte mir mal ein urteil bilden und war einfach neugierig -; grundsätzlich sehr gewöhnungbedürftig mit so vielen leuten unterwegs zu sein.

- gemischte zielgruppen, is auch nicht jedermanns sache.
- rundumversorgung.
- ausflüge, extrem teuer aber 1a organisiert und strukturiert.

fazit für mich: 3 weeks mastkur bei affengeilen wetter :) - achso: inetpreise der reinste horror!
0

AmyVega

« Antwort #10 am: 25. August 2014, 08:01 »
Bin  schon oft mit einem Schiff unterwes gewesen und mir hat es immer gut gefallen.
Es gibt viel zu sehen ohne ständig das Hotel wechseln zu müssen und den Koffer ein- und auspacken bleibt einen auch erspart!!  ;D
Die Ausflüge sind natürlich schon etwas teuerer aber es kommt drauf an wo man hinfährt.
Zum Beispiel in der Karibik kann man mit einem Sammeltaxi für 20-30 USD durch die ganze Insel fahren und hat ausreichend Stops dabei. Da braucht man die Schiffstouren nicht aber man sollte schon etwas Englisch sprechen und verstehen können.
Wenn man nach St. Petersburg fährt darf man nur mit einer gebuchten Tour raus (Visum!!) und da greifen die natürlich ordentlich zu. Aber man will was sehen und dann zahlt man, ich zumindest  ::) Was solls, es war toll und jeden € wert!

Darf ich Sie fragen wo Sie mit der MS Berlin hinschippern wollen?
Ich habe das Schiff schon einmal gesehen aber gefahren bin ich selbst damit noch nicht.

AmyVega



0

Tags: