Thema: 2009  (Gelesen 1499 mal)

-Sascha-

« am: 24. August 2008, 15:36 »
Hallo,
ich möchte mit meiner Freundin zusammen  ab September 2009 eine kleine Weltreise unternehmen. Wir haben uns vorgenommen 3 - 6 Monate unterwegs zu sein. Ist ein grober Zeitraum, weil wir wirklich noch ganz am Anfang unserer Planung stehen, und noch nicht viel Wissen über dieses Thema besitzen.

Folgende Städte würden wir gerne Anreisen:
  • London
  • Stockholm
  • New York
  • Los Angeles
  • Tokio
  • Neuseelang (Auckland?)
  • Sydney

Würde solch eine Route möglich sein, und gibt es vielleicht noch andere Städte, die man passenderweise in diese Route mit einbauen könnte? Welches Ticket würde hier am besten passen? Und könnte man ungefähr schon jetzt sagen, wie viel solch ein Ticket kosten würde?

Wir würden uns sehr über eure Hilfe/Auskunft freuen. :)

Edit: Und die Frage, ob man mit ingesamt 6000 Euro pro Person hinkommen würde? Oder ob man dann lieber ein oder zwei der teuren Städte rausnimmt?!
0

karoshi

« Antwort #1 am: 25. August 2008, 08:34 »
Hallo Sascha,

möglich wäre eine solche Route schon. Sind ja alles viel geflogene Strecken, da kommt man mit den üblichen RTW-Tickets (Star Alliance z.B.) gut klar. Allerdings halte ich 6000 Euro pro Person für 3-6 Monate bei dieser Zielauswahl für utopisch, selbst wenn der Flug nicht mit drin ist. Das sind ja nur Ziele mit hohen bis extrem hohen Lebenshaltungskosten.

LG, Karoshi
0

-Sascha-

« Antwort #2 am: 25. August 2008, 15:37 »
Erstmal danke für deine Auskunft. Wir hatten uns das schon fast gedacht. ;)
Wie würdest du denn die Route verändern? Wir möchte auf jeden Fall nach Ney York und nach Neuseeland (Great Walks). Haben auch schon überlegt nach Thailand, dort ist der Lebensunterhalt ja nicht ganz so teuer.

Was gibt es den für Möglichkeiten mit 6000 Euro, wenn der Flug inbegriffen ist?

Und würde es dann vllt mehr Sinn machen, auf ein RTW-Ticket zu verzichten und einfach "drauf los zu fliegen"?
0

karoshi

« Antwort #3 am: 26. August 2008, 18:58 »
6000 Euro sind für eine Weltreise einfach mal ein sehr, sehr knappes Budget. Alleine für das RTW-Ticket werden mit Steuern und Gebühren schon mindestens €2000 drauf gehen, dazu kommen noch Fixkosten für Versicherungen und Ausrüstung. (Impfungen weniger, bei den Ländern.)
Da bleibt zum eigentlichen Reisen (Unterkunft, Essen+Trinken, Besichtigungen+Touren, Aktivitäten, Bus- und Taxifahrten, Shopping...) nicht mehr sehr viel übrig. Das würde in billigen Ländern vielleicht zur Not für 4 Monate reichen, aber da wo Ihr hin wollt, ist wahrscheinlich nach spätestens der Hälfte der Zeit Ebbe in der Kasse.

Es ist also mit kosmetischen Änderungen leider nicht getan, da müsst Ihr an den Zielen schrauben (wesentlich weniger) und/oder mehr Budget auftreiben.

LG, Karoshi
0

-Sascha-

« Antwort #4 am: 26. August 2008, 19:31 »
Ok, damit hatten wir nun schon gerechnet.
Was würdest du denn für Ziele anfliegen? New York ist für uns aber ein Must-Have. Genauso wie die Great Walks in Neuseeland. Die Zeit kann man ja reduzieren, aber was wären dann noch für Ziele möglich?

Oder sollte man es dann lieber bei diesen 2 Zielen belassen, um diese richtig "ausnutzen" zu können?
0

andrease

« Antwort #5 am: 26. August 2008, 21:27 »
Kleiner Tip für New York: Gehe dort mit viel Geld hin, dann wird es dir gefallen ;-)

Ich war vor 2 Jahren für ein Monat dort und da ich leider nicht all zu viel Geld zur verfügung hatte musste ich immer sehr darauf achten was ich so mache. Ich persönlich finde, dass mir New York gefallen würde, wenn ich dort mit dem gleichen Geld das ich für 1 Monat zur Verfügung hatte in einer Woche hätte ausgeben können. Die Zeit in New York gefiel mir - natürlich nicht nur deshalb - nicht! (Wobei ich eben denk, dass es mit mehr Geld schöner sein muss.)

Daher für dich: Wenn du nur wenig Geld zur Verfügung hast, wiederspricht es sich - zumindest nach meinen NY-Eindrücken - wenn du dich auf die zwei Ziele "NY+Nz" konzentrierst und somit viel Zeit dort verbringen willst.

Wir (meine Freundin und ich) haben bei einer Gastfamilie in den Marble Hills (ist zwar Stadtteil Manhattan aber nicht mehr auf der "Insel", sondern eigentlich geografisch in der Bronx) gwohnt und mussten mit der U-Bahn immer runter nach Manhattan fahren, was uns auch die Lust zu abendlichen Erlebnissen geraubt hat. Das nächste mal - meinten wir - wollen wir nach Manhattan. Und, dass das Übernachten dort sau teuer ist kannst du dir wahrscheinlich denken. Ich war dort im Sprachurlaub und habe von vielen anderen Studenten, die ein Hostel in Manhattan hatten, gehört, dass die Hostels sehr schlecht sind. (Schmutzig, Kakerlaken usw..) Naja aber das habe ich ja nur gehört und nicht gesehen, also vielleicht dann doch nicht ganz wahr? Keine Ahnung.
0

karoshi

« Antwort #6 am: 27. August 2008, 08:11 »
Da kann ich mich andrease nur anschließen. Wobei man auch in NY nicht unbedingt ein Vermögen ausgeben muss, da gibt es auch viele Sachen, die nur wenig kosten. Extrem teuer sind nur so Dinge wie Unterkunft und abends schön Essen gehen.

Nun gut, Du hast gefragt, welche Ziele ich anfliegen würde. Los Angeles, Auckland, Sydney und Bangkok.

Warum diese?
  • Du brauchst ein möglichst günstiges RTW-Ticket, ich denke da in Richtung Star Alliance Extra Lite (Air New Zealand+Lufthansa).
  • London undStockholm sind rausgeflogen, weil man das später problemlos mal als Kurzreise machen kann.
  • Los Angeles ist der natürliche Stopp auf dem Weg von D nach NZ, wenn man mit Air New Zealand über die USA fliegt, verursacht also kaum zusätzliche Kosten.
  • New York verkompliziert das Routing (Star Alliance Extra Lite geht dann nicht mehr) und verteuert somit die Tickets. Genau wie London läuft NY Dir nicht weg, da kommt man von Europa zu vertretbaren Kosten auch mal für eine kürzere Reise hin. Die günstigsten Tickets gibt es ab London, also bietet es sich an, genau diese beiden Städte miteinander zu kombinieren. Dann aber auch die goldene Kreditkarte mitnehmen!
  • Auckland ist natürlich gesetzt, und wenn Du schon mal in der Gegend bist, solltest Du Sydney auch nicht auslassen.
  • Die interessantesten Stopps auf dem Rückweg wären Bangkok, Singapore, Hongkong oder Tokyo. Bangkok ist von diesen Städten mit Abstand die günstigste.
  • Finally: wenn Du nur 3-4 Monate unterwegs bist (und für mehr wird das Budget nicht reichen), hast Du nur eine Jahreszeit drin. Es macht also Sinn, entweder nur Winterziele oder nur Sommerziele anzufliegen. In dieser Auswahl sind es die Winterziele.

Wahrscheinlich wirst Du jetzt sagen: hat der Karoshi nicht zugehört, ich habe doch gesagt: NY ist ein Must-Have? Doch, hab ich gelesen. Aber Du hast gefragt, was ich machen würde.

LG, Karoshi
0

-Sascha-

« Antwort #7 am: 27. August 2008, 17:51 »
Super, danke für deine/eure Hilfe. :)
Das mit New York ist dann leider so. Das müssen wir dann später noch einmal nachholen.

Winterziele. Würde deshalb die Reise ab September/Oktober beginnen? Oder wie meinst du das?
Erst einmal danke für Eure tolle Hilfe. Super Forum habt ihr hier. Wir werden uns jetzt mal über die von dir genannten Städte informieren (was kann man dort machen, wie lange würden wir da bleiben etc.) und uns dann wieder melden. :)

MfG Sascha

Edit: Wo finde ich das von dir genannte Star Alliance Extra Lite "Angebot"? Würde mich über einen Link sehr freuen, da ich darunter bei Google nichts finden konnte.
0

karoshi

« Antwort #8 am: 27. August 2008, 18:32 »
Einen Link habe ich jetzt leider auch nicht. Es handelt sich aber um das Gemeinschaftsangebot von Air NZ mit Lufthansa, das müsste ein spezialisiertes Reisebüro kennen.
Eine Alternative, falls Ihr kein Angebot für diesen Tarif findet, ist der Star Alliance Lite Tarif.

Start im September/Oktober wäre ganz ok, denke ich. Wobei eine Verschiebung um einen oder zwei Monate nach hinten auch kein Problem wäre.

LG, Karoshi
0

andrease

« Antwort #9 am: 28. August 2008, 17:35 »
ich hab auch nur gegoogelt:
http://www.colibri-reiseservice.de/star-alliance-rtw/star-extra-lite/
http://www.round-the-world.info/Round_the_World_Air_Newzealand.htm

ich habe es mir ehrlich gesagt nicht durchgelesen, also hoffe ich mal dass es was hilft.

0

karoshi

« Antwort #10 am: 28. August 2008, 18:31 »
Ja, die Colibri-Seite dazu kenne ich. (Die zweite ist dasselbe noch mal in Blau.) Wollte ich eigentlich nicht als Link angeben, weil der eher zur Verwirrung beiträgt als zur Klärung. Aben wenn's sonst nichts gibt... Colibri scheint zumindest mal ein Reisebüro zu sein, wo man den Tarif auch tatsächlich buchen kann. Auch wenn sie es, wie sie selbst sagen, wegen der komplexen Tarifierung hassen. ;)
0

Tags: