Thema: SOA - Australien - Cooks in vier Monaten  (Gelesen 683 mal)

Cendra

« am: 13. August 2014, 19:11 »
Ich hab mich nach ewigem Jammern im Gefühlswelt-Forum dann doch endlich mal dazu durchgerungen, das Ganze in Angriff zu nehmen, allerdings erst Anfang nächsten Jahres, nur 4 Monate und ohne Neuseeland. Ich danke euch allen für euren Zuspruch, ihr hattet absolut Recht!

Mein Plan sieht jetzt so aus:

Vom Norden Deutschlands nach Bangkok, Singapur, KL oder eben dahin, wo ich den billigsten Flug bekomme

10 Wochen SOA - von Anfang Januar bis Mitte März

Entweder: Thailand, Laos, Kambodscha
Oder: Thailand, Malaysia, Philippinen
Oder: ...mal sehen, wohin

Würde gern eine Mischung aus Kultur, Faulenzen am Strand, ein paar Tage Stadt und ein wenig wandern und Natur haben. Gern auch ein wenig die Mekong-Region sehen aber nicht über mehrere Wochen.

Innerhalb Asiens würde ich ungern viel fliegen, ich hatte eher gedacht, dass ich nur das mache, was ich mit örtlichen Verkehrsmitteln in akzeptabler Zeit erreichen kann.

Von SOA würd ich dann gegen Mitte März mit ner Billig-Airline für 4 Wochen nach Australien fliegen.

Sydney (und Umgebung), Melbourne (ebenfalls und Umgebung incl. GOR) kenn ich eigentlich schon und muss da nicht nochmal hin. Ostküste teilweise auch aber ich habe Verwandschaft dort also fahr ich für ne Woche hin.

Weil ich die genannten Orte schon gesehen habe, würde ich gern ein wenig was von der Westküste sehen, will mir aber kein Auto mieten. Geht das? Alternativ vielleicht von Perth ein Stück die Südküste, aber da ist die Jahreszeit nicht mehr so passend. Oder das Outback? Hier bin ich echt noch etwas ratlos und muss mich ja auch auf die mir zur Verfügung stehenden Möglichkeiten beschränken (Budget, kein Auto,...)

Von wo auch immer würde ich dann nach Brisbane fliegen, die Familie besuchen und im besten Fall nen erschwinglichen Flug auf die Cooks bekommen.

Dort würde ich 10 Tage bis 2 Wochen bleiben wollen und ausspannen. (Ab Mitte April)

Dann entweder von Brisbane zurück oder wieder Teilflüge über KL, Bangkok, ... was preiswerter ist.

Budget liegt bei 7.000 € etwa und splittet sich wie folgt:

Flüge     2.000 € maximal (hoffentlich geht es noch etwas billiger)
SOA:     2000 €
AUS:     2000 €
Cooks: 1.000 €

Impfungen sowie Malaria-Prophilaxe übernimmt komplett die KK
AKV müsste etwa bei 200 € liegen.
Ausrüstung ist komplett vorhanden und alle anfallenden Kosten daheim gehen nicht vom Budget ab.

Zu meinem Lebens/Reisestil:
Ich brauche kein teures Essen und keine Hotels, will kein Auto mieten, möglichst wenig herum fliegen, will, wann immer es sich anbietet mehrere Tage an einem Ort verweilen und wohne in Australien eine Woche bei Verwandten. Auch buche ich wenig teure Touren, gehe nicht tauchen sondern nur schnorcheln und betreibe keine teuren Sportarten. Auch Bungee-jumping, Fallschirmspringen etc ist alles nichts für mich. Das einzige, was ich gern in jedem Urlaub mal mache ist an schönen Orten Reiten gehen.


So, nun zu meinen Fragen:

1. Ist die Route okay oder gibt es Verbesserungsvorschläge?
2. ist das Budget ok?
3. was bietet sich bei den Flügen an? Immer oneway und spontan oder möglicherweise Gabelflug oder Stopover? Ich bin diesbezüglich ein wenig überfragt.
4. Die Australienfrage: Was ist tatsächlich machbar unter den von mir beschriebenden Umständen?
5. von wo kommt am am preiswertesten auf die Cooks?
6. Lohnt es sich bei 4 Monaten schon, die KK daheim auf Eis zu legen, bzw geht das mit der Anwartschaftsversicherung überhaupt, bei so kurzer Reisezeit?

Das wars erstmal  :)

Über Antworten würde ich mich sehr freuen!
0

Sherry

« Antwort #1 am: 13. August 2014, 20:00 »
Hallo Cendra,

da ich mich selbst grade mit den Cooks beschäftige, kann ich dir schonmal soviel sagen:

Flüge auf die Cooks bekommst du scheinbar nur von Auckland aus, Hin- und Rückflug liegen da etwa bei 400 €, dazu würde dann noch der Flug Australien-Auckland und zurück kommen, da zahlst du pro Flug wohl auch nochmal mindestens 100 €. Und dann kommt es natürlich drauf an, wohin du genau möchtest. Wenn du nicht auf Rarotonga bleiben möchtest, kann es u.U. nochmal ganz schön teuer werden. Außerdem wirst du auch mit gut 100 € pro Nacht rechnen können - wenn's gut kommt! 1000 € für 10-14 Tage sind also doch ziemlich knapp!

Schau mal hier: http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=10838.0
0

Cendra

« Antwort #2 am: 13. August 2014, 20:52 »
Danke für deine Hilfe, Sherry!

Ich hatte gehofft, dass die Flüge auf die Cook Inseln schon mit dem Flug-Budget abgedeckt sind. Ich hab vor drei Jahren ne ähnliche Strecke gemacht - mit Gabelflug und sogar bis Auckland und hab dafür etwa 1100 bezahlt. Natürlich ohne Südsee. Wenn ich wieder so etwa rechne, hätte ich noch extra 900 Euro für diese Flüge.

Also werde ich das wohl auch wieder so machen. Gabelflug nach Auckland, von da direkt auf die Cook-Inseln, dann nach Brisbane irgendwie möglichst preiswert und von Perth zurück nach Hause. Mit Stop in SOA. Kennt sich damit einer aus? ich meine, wie lange so ein Stop sein darf?

Zu den Unterkünften: Ich würde natürlich keine Hotels nehmen, sondern einfache Guesthouses. Da kosten die Nächte ab 40 Dollar, sogar auf Aitutaki. Das geht eigentlich, finde ich.
0

Cendra

« Antwort #3 am: 17. August 2014, 17:15 »
Hm, ich bin immer noch ein wenig ratlos bezüglich einiger Punkte.

Nr. 5 konnte ich mittlerweile klären, es ist wohl tatsächlich so, dass alles über Auckland läuft. Leider  :( Habe deswegen mal auf 4,5 Monate verlängert, weil ich keinen Stress wegen Zeitknappheit bekommen möchte.

Mein momentan größtes Problem ist die Flugzusammenstellung. Hat jemand eine Idee, wie es am Besten klappen würde? Also wirklich nen Gabelflug, der neben den offensichtlichen Vorteilen eben auch extreme Nachteile für mich mit sich bringt, oder doch besser komplett Einzelflüge?

Laut meinen Recherchen mit verschiedenen Flugportalen kommt meine Berechung mit insgesamt 2000 Euro für alle Flüge etwa hin. Aber das wäre, wenn ich jetzt buche, wer weiß, wie das dann in ein paar Monaten aussieht.

Falls es ein Gabelflug wird, weiß jemand, wie lange man einen Zwischenstop ausdehnen darf? Also von Deutschland nach Auckland über Bangkok oder Singapur? Geht das für 10 Wochen?

0

Tags: