Thema: Geheimtipps in der Umgebung von Las Vegas  (Gelesen 508 mal)

Jens

« am: 11. August 2014, 07:03 »
Hallo Zusammen,

ein Kollege fragte mich, ob ich noch den einen oder anderen Geheimtipp um Las Vegas kenne! Hoover Damm, Grand Canyon und Red Canyon ist klar! Da mein letzter letzter Vegas-Aufenthalt bereit 15 Jahre her ist, wollte ich euch mal fragen! Gibt es jetzt auch noch Neuigkeiten mit Groupons???

Danke!!
0

Mojo67

« Antwort #1 am: 11. August 2014, 07:31 »
Hallo Jens,

ich war zwar auch vor mehr als 15 Jahren dort, aber ich weiss noch dass mich das Valley of Fire sehr beeindruckt hat. Wir haben dort gezeltet, die nächste Station war Las Vegas und ich kann mich noch erinnern, dass wir abends in der Dunkelheit während der Fahrt plötzlich auf dieses gigantische Lichtermeer geblickt haben.

Schöne Grüße
Mojo
0

Radlerin

« Antwort #2 am: 11. August 2014, 08:14 »
Hallo Jens,

ich weiss nicht, ob es ein Geheimtipp ist, aber uns hat der Havasupai Canyon supergut gefallen.
Man wandert 10 Meilen in den Canyon rein und kann dort zelten am Fluss, und ein Stück weiter baden im Wasserfall. Wunderschön. Man kommt über eine Stichstrasse von der Route 66 hin.

Viele Grüsse

Claudia
0

Surfy

« Antwort #3 am: 11. August 2014, 09:11 »
Für Geheimtips ist die Gegend wohl einfach zu touristisch erschlossen  ;)

Canyonlands NP, Grand Canyon (falls es ins Budget passt auch einen Helikopter Rundflug einplanen), Death Valley uvm.

Nach 15 Jahren kann man dass wohl alles nochmal anschauen - auch wenn man es schon kennt.

Zurück zu Tips die nicht in den Reiseführern zu finden sind  ;)

Ich würde Dir empfehlen einen Mietwagen zu nehmen (Geländewagen bevorzugt (wegen Bodenfreiheit), 4x4 ist nicht notwendig) - und den White Rim Trail fahren mit einer Übernachtung Schlafsack, Zelt, Isomatte mitnehmen.

In der Natur eine Nacht zu verbringen, erlaubt ein ganz anderes eintauchen. Das wäre nicht wildcamping, sondern das übernachten auf den dafür vorgesehenen Campsites gegen Gebühr - also alles ganz legal und mit Infrastruktur wie fliessend Wasser und Toilette. Trinkwasser (und Essen und Getränke) selber mitbringen. Eine Nacht geht auch mal mit Snacks und ohne Kocher  ;)

Die Ausrüstung (Schlafsack, Isomatte, Zelt) gibt es auch in der ganz billigen Variante (zusammen 50 Euro) - auch für die freut sich ein Obdachloser in Vegas riesig, wenn Du am Ende des Trips das ganze loswerden möchtest. Ich würde das ganze aus Europa mitnehmen.

Aber Vorsicht, Overlanding kann süchtig machen, gerade in so einer Kulisse.

Surfy

Tags: