Thema: travel journal unterwegs?  (Gelesen 1061 mal)

Plague

« am: 10. August 2014, 18:50 »
Hallo Leute :)

Ich starte Ende Oktober in meine Weltreise und suche grade die beste Option für mich, die tollsten Erlebnisse irgendwie festzuhalten. Alles was digital ist, ist zwar einfach, aber leider nicht so mein Ding, daher nutze ich beides lediglich, um mal eben schnell ein Lebenszeichen von mir zu geben. Mine komplette 'Reisezusammenfassung' möchte ich aber anders gestalten. Ich hab gerne etwas in den Händen, etwas zum Anfassen, Blogs und Facebookeinträge sind mir irgendwie zu unpersönlich, Fotobücher zum fertig ausdrucken aber irgendwie auch, da fehlt mir die persönliche Note, falls ihr versteht was ich meine. Eine Freundin hat mir dann den Tipp gegeben, dass sie sich für ihre Reisen einfach immer kleine Hefte mit weißen Seiten kauft und diese dann mit allem Möglichen beklebt, dekoriert, vollschreibt, anmalt, etc. Eben ein Reisetagebuch.
Da ich die Idee richtig toll finde, möchte ich das auch machen und die wichtigsten Ereignisse in so einem Heftchen niederschreiben, Fotos und Eintrittskarten reinkleben, Freunde von unterwegs reinschreiben lassen usw. bin mir aber nicht sicher ob das so leicht machbar ist.

Das Problem ist, dass ich die Einträge gern machen würde, wenn die Erlebnisse noch frisch sind. Gut, Kleber, Stifte und diese Hefte werden unterwegs nicht allzu schwer zu besorgen sein, aber wie sieht aus mit Fotos? Meine Freundin hatte auf ihren Reisen oft mehrere Wochen den selben Wohnsitz und konnte die Bilder übers Internet drucken lassen und bestellen. Ich bräuchte halt immer wieder mal einen Copyshop wo ich mein Tablet, USB-Stick, meine Kamera oder nur die SD-Karte meiner Kamera an einen Drucker anschließen und meine Bilder ausdrucken kann. In Ländern wie Australien wird das nicht allzu schwer sein, aber wie ists in Anderen, weniger erschlossenen Regionen?
Werde mich vermutlich in einigen der folgenden Ländern aufhalten: Thailand, Laos, Vietnam, Kambodscha, Myanmar, Indien, Nepal, China, Südkorea, Japan, Hongkong, Malaysien, Indonesien, Australien, Chile, Peru, Bolivien. Da ich viel über Land reisen möchte, werde ich mich auch nicht gerade oft in den Großstädten aufhalten.

Habt ihr Erfahrungen mit Copyshops in diesen Ländern? Bzw hat da einer von euch schon Erfahrungen mit so einem selbstgebastelten travel journal gemacht und kann mir tipps geben?

Danke schonmal! :)
0

Stecki

« Antwort #1 am: 11. August 2014, 08:20 »
Also was Copyshops und Internetcafés angeht würde ich sagen dass es in Asien sicher einfacher wird als in Australien. Australien ist vor allem internettechnisch wohl DAS Entwicklungsland. In den Grossstädten findest Du aber auch dort sicher etwas. Und in Asien lässt sich alles machen.
0

Surfy

« Antwort #2 am: 11. August 2014, 09:06 »

Ich denke so ein Reisetagebuch mit Fotos hätte jeder am Ende der Reise gerne in den Händen.

Die Frage ist, ob sich das heutzutage nicht auch digital machen liesse - was am Ende zwar nicht mehr so persönlich wäre, aber doch einfach zu verfielfältige wäre, über die Jahre dafür auch nicht zerfleddert.

Das Buch mitnehmen und passagen ab-fotografieren beispielsweise, um den Buchcharakter in eine digitale Form zu übernehmen. Auf dem Laptop ein Buch schreiben - freies Layouten - welches Du am ende Drucken und binden lassen kannst ;)

Falls Du lieber beim Buch bleiben möchtest, wären die Polaroid Kameras wohl auch etwas - so hast Du das Bild schnell in den Händen - mit einbussen mit der Qualität und Langzeit Haltbarkeit.

Surfy

Plague

« Antwort #3 am: 11. August 2014, 17:54 »
Danke für die Tipps!

Also was Copyshops und Internetcafés angeht würde ich sagen dass es in Asien sicher einfacher wird als in Australien. Australien ist vor allem internettechnisch wohl DAS Entwicklungsland. In den Grossstädten findest Du aber auch dort sicher etwas. Und in Asien lässt sich alles machen.

Da weißt du wohl mehr als meine Freundin, die meinte das Gegenteil, allerdings war die in Australien auch nur in den Großstädten und in Asien selbst auch nicht länger als 2 Wochen, und auch nur in einem Land, das lässt sich wohl nicht vergleichen.
Aber umso besser. Das klingt doch schonmal vielversprechend, danke!

Surfy: Je zerfledderter, desto besser ;) ich mag es, wenn grade so ein vollgekritzeltes Heftchen abgegriffen aussieht, das macht mir also gar nichts aus, ist bei mir sogar eher ein Pluspunkt :D Und wie gesagt, aufs Digitale möchte ich ganz verzichten, dafür habe ich Facebook und meinen Blog.
0

Mangolassi

« Antwort #4 am: 11. August 2014, 22:42 »
Also ich hab sowohl in Kenia als auch in Peru schon Fotos als Sofortdruck ausdrucken lassen um sie Locals zu schenken, die ich vor Ort kennenlernt hatte, und das is schon 5 Jahre her - sowas gibt's in SOA bestimmt in jeder zweiten Stadt  ;)

SurferTobi

« Antwort #5 am: 12. August 2014, 10:12 »
Ich habe auf meinem letzten Kurztrip auch so ein Journal angefangen, allerdings ohne Fotos. Dafür hab ich aber viel gezeichnet!
0

cocolino

« Antwort #6 am: 12. August 2014, 10:56 »
Ich mache soetwas auch immer, ich nenne es mein Reiseinfoheft.

Bisher waren wir aber jeweils nur in einem Land. Ich beklebe es dann außen mit entsprechenden Katalogbildern, innen rein klebe ich eine Landkarte, einen Kalender, der die Reisezeit abdeckt, eine Umrechnungstabelle und die Flugbuchung und falls eben sonst noch etwas gebucht ist, zB erste Unterkunft oder Mietwagen. Zudem eine Notfallseite mit der Botschaftsadresse, Kredikartenspernummern und der Auslandskrankenversicherung (Nummer und Kontakt).

Außerdem ist da drin die Ausgabenliste, Adressen (für Karten) und Telefonnummern und dann natürlich das Reisetagebuch. Handgeschrieben, aber ohne Bilder. Ich versuche das dann immer später in den Computer zu übertragen, aber da hänge ich ziemlich hinterher.... :P

Radlerin

« Antwort #7 am: 13. August 2014, 07:50 »
Wenn du die Bilder hochgeladen hast, könntest du sie auch per Mail z.B. ans Hostel oder in einem Reisebüro etc. schicken, die sie dir dann ausdrucken. Wenn dir für das Buch normales Papier reicht, als Erinnerungswert, ist das auch eine einfach zu realisierende Option.
0

Vombatus

« Antwort #8 am: 13. August 2014, 08:58 »
... finde so ein Reiseerlebnisbuch eine gute Idee, hatte ich auhc mal vor, dann fehlte mir die Zeit und es wurde ein normales Reisetagebuch. Selbst das auf den aktuellen stand zu halten kostet viel Zeit und Disziplin. Aber es lohnt sich für das ganze Leben wenn man die Zeit und Arbeit investiert.
0

Tags: