Thema: Yangon und Umgebung  (Gelesen 1722 mal)

Michael7176

« am: 09. August 2014, 18:42 »
Hallo Reisefreunde,

im Januar 2015 möchte ich nach Myanmar reisen. Landen werde ich wohl in Yangon. Gibt es im Umland interessante Orte, die euch besonders gefallen haben ? Sind Tagesausflüge möglich, oder sollte man mindestens eine Übernachtung einplanen ?
Von Yangon werde ich danach wahrscheinlich Richtung Norden fliegen.

Grüsse
Michael
0

migathgi

« Antwort #1 am: 10. August 2014, 01:28 »
Ich würde nach Bago und dann weiter nach Kyaikto zum Goldenen Felsen fahren, sollte sich mit 2 Übernachtungen machen lassen.
1

Bobsch

« Antwort #2 am: 10. August 2014, 06:55 »
In Yangon das Boot nehmen welches dich auf die andere Seite des Flusses bringt! Von dort einen Bus ins Ayuyarwaddy Delta nehmen. Je nachdem für welchen Ort du dich entscheidest, sind das 2-4 Stunden mit dem Bus! WUNDERSCHÖNE Landschaft und keine Touristen, zumindest war es vor 6 Monaten noch so!

Grüße
1

Michael7176

« Antwort #3 am: 10. August 2014, 11:06 »
Danke für die Tipps.  :D
0

karoshi

« Antwort #4 am: 10. August 2014, 12:14 »
Übrigens fahren die Busse nach Bago in Yangon von einem Terminal in unmittelbarer Nähe des Flughafens (allerdings keine Fußwegentfernung mehr). Man kann also z.B. die Nacht vor einem Flug (wenn der nicht morgens ist) auch in Bago verbringen. Umgekehrt ist es fast immer möglich, bei Ankunft am Flughafen am selben Tag noch nach Bago weiter zu fahren.
0

Michael7176

« Antwort #5 am: 10. August 2014, 16:21 »
Danke Karoshi. Wie hat dir Bago gefallen? Wieviel Tage würdest du dort einplanen?
0

karoshi

« Antwort #6 am: 10. August 2014, 19:27 »
Der Ort selbst gibt nicht viel her. Aber die beiden gigantischen liegenden Buddhas sind schon klasse, wobei uns der ältere und kleinere besser gefallen hat. Mehr als eine Übernachtung würde ich nicht unbedingt einplanen. Man kann es notfalls auch als (langen) Tagesausflug von Yangon machen.
1

migathgi

« Antwort #7 am: 11. August 2014, 00:47 »
In Bago gibt es auch noch ein sehr sehenswertes Kloster,  in dem man (mittags) in der Küche den Vorbereitungen zur Mönchsspeisung zuschauen kann. Wenn alles fertig ist, defilieren die Mönche in zwei Reihen zum Reis fassen und setzen sich dann schweigend zum Mittagessen in dem riesigen Speisesaal an die runden Tische mit den Gemüseschalen.  Man kann daneben stehen und zuschauen,  ohne dass es jemanden stört (wenn man sich ruhig verhält). Ein wirkliches Erlebnis!

Edit: Hier habe ich es noch etwas ausführlicher beschrieben : http://asiatrips.wordpress.com/tag/bago/
1

Stecki

« Antwort #8 am: 11. August 2014, 07:54 »
Ich möchte keine Werbung machen, also entferne den Post bitte wenn er Dich stört Karoshi.

Eine Freundin von mir arbeitet gerade in Yangon für einen Reiseanbieter in China, dadurch bin ich auf diese Website gestossen. Auf den ersten Blick fand ich die Bussuche ganz nützlich und denke die könnte einigen helfen. Ob die Preise normal sind kann ich nicht sagen (Luxusbus Yangon - Mandalay 22 USD mit allem drum und dran).

Es scheint mir über die Seite lässt sich so ziemlich alles in Myanmar buchen und so etwas kenne ich für Myanmar bisher nicht. https://oway.com.mm/
1

Michael7176

« Antwort #9 am: 11. August 2014, 23:52 »
Kennst du jemanden, der eine Busreise über diese Website gebucht hat ?
0

_Sarah_

« Antwort #10 am: 17. Oktober 2014, 01:29 »
Ich hab das letzte halbe Jahr in Yangon gewohnt und dachte ich liste mal meine persönlichen Highlights auf :):
1. Ganz klar die Shwedagon Pagode besonders zum Sonnenuntergang wenn man durch die Lichtbrechung die Juwelen an der Spitze leuchten sehen kann
2. Den "circular train" nehmen, in Insein aussteigen und über den Markt schländern
3. BBQ in der 19. Straße und danach zu dem kleinen Saftstand in der nähe der 12. Straße downtown
4. Kandawgyi Park zum Sonnenuntergang und Bier im "off the beaten Treck" das von einem burmesen und einem Ami geführt wird, die mit erstklassigen Reisetipps nur so um sich werfen
5. Wenn man sich für Musik interessiert vorher auf Facebook schaun ob in der Zeit Konzerte der wachsenden unerground Musikszene stattfinden (bei Fb nach Jam it! Suchen) oder am 6.12 da sein wenn die Toten Hosen umsonst auftreten
6. Shan Nudel bei Aung Minimaler Shan Noodles essen:)
7. Der Bananmarkt am Hafen

Der Buspreis von Stecki stimmt auf jeden Fall in etwa mit dem überein was man direkt am Schalter zahlt.

Tagestripps nach Bago sind möglich aber schon extrem anstrengend.  Was aber sehr schön für nen Tagestripp ist, ist die Fähre nach Dhala zu nehmen und von dort mit dem Rollen oder Mototaxi zum Schlangentempel. Wenn man 2-3 Tage hat kann man aber gut zum golden Rock.
1

Michael7176

« Antwort #11 am: 17. Oktober 2014, 12:27 »
Vielen Dank, Sarah. :)
0

Tags: