Thema: unsere Weltreise: Länder, Reisezeit und vor allem: Richtung Westen oder Osten?  (Gelesen 1570 mal)

OutAndAbout

Hi zusammen.

Wir befinden uns mitten in der Planung unser Weltreise und haben schon viel Zeit mit Recherche verbracht. Dies ist unser erster Beitrag und wir beschränken uns hier erstmal auf das Thema „Routing“. Diese wollen wir allmählich – zumindest vorläufig – fixieren, da davon ein paar weitere Dinge abhängen (Ausrüstung, exakter Startzeitpunkt, Budget etc.).
Wir haben unsere Länderauswahl schon etliche Male geändert, aber sind nun bezüglich Regionen und Ländern, die wir besuchen wollen, eigentlich ziemlich entschlossen.

Reisedauer: knappe 12 Monate
Startzeitpunkt: Juli oder Aug 2015
Regionen: Südamerika, Pazifik/Ozeanien, Südostasien

- Bolivien-Peru-Ecuador inkl. Galapagos: Juli-Sept – 3 Mo
- USA (Dallas, Hawaii): Okt – zusammen 2 Wo family Besuch/“Stopover“
- Samoa, Fiji, Vanuatu, Cooks: Okt-Nov – 6 Wo Island Hopping
- Neuseeland: Dez-Jan – 6 Wo
- Australien: Jan-Feb – 4 Wo nur Westküste, Perth-Exmouth-Perth
- Thailand-Laos-Malaysia inkl. Borneo-Indonesien: Feb-Juni - 4 Mo

Anmerkung zu USA:
2 Wo, die krankenvers-technich bei der Hanse Merkur „ohne USA“ Variante ja abgedeckt sind. Wir haben Familie in Dallas (keine Übernachtungs-/Transportkosten) und ich möchte nach 15 Jahren meine damalige Gastfamilie zum ersten Mal wiedersehen. Bietet sich an, da beides in Dallas. Zudem ist das Routing UIO-DFW-HNL-NAN-AKL mit etwas Geschick sogar günstiger realisierbar als unsere ursprüngliche Planung von Santiago über Osterinsel Richtung Neuseeland (SCL-IPC-PPT-AKL). Ich finde zu keiner Zeit einen Flug IPC-PPT für unter 1058€ - crazy!

Anmerkung zu AU:
Haben bereits in 2 Urlauben die gesamte Ost- und Südküste sowie das Zentrum gesehen. Daher nur Westküste. Start und Ende in Perth (bis Darwin wäre wohl leider zu lang/teuer) und in Perth haben wir Freunde, bei denen wir unterkommen (Planung 1 Wo Perth und Umgebung + 3 Wochen Tour Richtung Norden und zurück).

Fragen:
1. Richtung Westen oder Osten?
Wir würden lieber Richtung Westen (also wie oben dargestellt) reisen, um mit Südamerika anzufangen. Von den Jahreszeiten her müssten beide Richtungen funktioniere.. falls Richtung Westen eher im Juli los, falls Richtung Osten eher im Aug. Irgendwie lese ich bei gefühlten 95% der Reisenden, dass sie Richtung Osten unterwegs sind. Macht das flugpreis-technisch einen erheblichen Unterschied oder ist SEA einfach ein leichterer "Einstieg"?

2. Reisezeit für Südpazifik Inseln?
Das bereitet uns gerade Kopfzerbrechen. Diese Etappe ist uns sehr wichtig und wir werden entweder ziemlich spät (Nov bei Reise nach Westen) oder ziemlich früh (März-Apr bei Reise nach Osten) dort sein. Die überall als ideal angegebene Zeit zw. Mai-Sept werden wir so oder so nicht erwischen können. Nicht falsch verstehen – uns ist klar, dass wir nicht 1 Jahr überall zur Schönwetter Zeit sein werden, was ja sogar spannend ist.. jede Zeit hat so ihre Reize.. aber gerade bei diesem Reiseabschnitt wollen wir eben unbedingt das passende Wetter erwischen, möglichst keine Hurricanes, blauer Himmel, Sonne, gute Schnorchel-und Tauchbedingungen.. ist schließlich ein ziemlicher Budgethappen, der für die Flüge zwischen den Inseln, das Tauchen etc. draufgeht. Klar auch, dass es nie eine Wetter Garantie gibt. Dennoch interessiert uns vor allem, ob jemand von euch bereits im Nov/Dez oder Mrz/Apr in der Gegend unterwegs war?

Würden uns über jegliche Anregungen/Tipps zu unserer Route und Antworten auf unsere Fragen freuen.

Danke schonmal!
Nils
0

austria

Samoa, Fiji, Vanatu, Cooks? Südsee ist zwar meine Lieblingsgegend, aber warum wollt ihr unbedingt 4 (sehr teure) Überfahrten machen, wenn ihr alleine schon bei den Cook-Inseln alles habt, was die Südsee ausmacht? Samoa hat mir persönlich nicht so super gefallen, ist aber sicher Geschmackssache.

Das Tool kennst Du schon? http://weltreise-info.de/route/reisezeiten.html
0

OutAndAbout

Im Endeffekt müssen es nicht alle dieser Inselgruppen werden, das stimmt schon. Aber aus den meisten Berichten hier im Forum und anderen Reiseblogs ist eigentlich schon zu lesen, dass es deutliche Unterschiede gibt zwischen den Inselgruppen.. z.B. Cooks im Vergleich zu Samoa?! Müssen uns da vllt noch mehr informieren.

Das tool - ja klar  :) Unzählige Male haben wir damit unsere Route schon hin-und her geplant. Demnach hätten wir halt bei keiner unserer Optionen eine Chance die Südsee zu ner idealen Zeit zu sehen. Und daher wäre es super Berichte zu hören von anderen, die im Nov oder Mrz/Apr dort unterwegs waren. Wann warst du da?
0

austria

Ich war Feb/März (2009) auf den Cook-Inseln und war restlos begeistert, ganz besonders von Aitutaki. Wettermäßig war es wirklich ok, gelegentliche Schauern haben mich nicht gestört, und schließlich war ich oft genug auch unter Wasser  ;)
Eben gerade habe ich noch diese Seite von tilly entdeckt, ich hab selber damals bei Mareiti und Nga gewohnt, die sind aber inzwischen nicht mehr dort. Egal, jede Unterkunft ist ok, nur DA sein ist wichtig
http://tillystour.rtwblog.de/category/country/cook-islands/
Und nur damit das klar ist, vom Wetter läßt man sich nicht abhalten, schon gar nicht, wenn es nach Aitutaki geht.
0

weltentdecker

Und nur damit das klar ist, vom Wetter läßt man sich nicht abhalten, schon gar nicht, wenn es nach Aitutaki geht.

Grundsätzlich ist das schon so, nur Aitutaki ist einer der Orte auf der Welt, wo das Wetter schon gut sein sollte um die ganze Schönheit dieser Insel zu sehen. Die wahnsinnigen Farben der Lagune sieht man nur so richtig bei Sonnenschein. Wir waren im August da und das Wetter war super. Klar, ist auch die beste Zeit. Wir hatten zuvor ein Pärchen in Südamerika kennengelernt, die waren vor uns im April da und hatten 10 Tage Dauerregen. Bei so einem Wetter merkt man dann gar nicht, dass man überhaupt in der Südsee ist...  :( Also auf Aitutaki ist das Wetter schon sehr wichtig. Nur leider weiß halt keiner vorher, wie das Wetter wird...
0

MaLia

Hallo Nils,

wir waren damals im März auf Samoa und das Wetter war ok.
Am Abend hat es einmal richtig geschüttet, und vielleicht mal zwischedrin ein kleiner Schauer aber im Großen und Ganzen war es gut. Die Luftfeuchtigkeit war natürlich relativ hoch, aber wenn man eh nur am Strand ist, fällt das nicht so groß auf. ;)
0

OutAndAbout

@weltentdecker:
Genau das sind unsere Gedanken dabei. Wir sind keine Schönwetter-Reisenden, aber gerade bei einem once-in-a-lifetime Südsee trip würden wir schon gern durch die Wahl der Reisezeit die Chancen auf gutes Wetter erhöhen. Und haben eben auch schon am Great Barrier Reef im Juni schon die Erfahrung gemacht, dass das Tauchen und Schnorcheln zwar atemberaubend war trotz dunkler Wolken und Regen - aber es bei Sonne noch um Längen schöner war (Farben).

Aktuell planen wir weiterhin die Route nach Westen (Juli-Sept Peru/Bolivien/Ecuador) und wären dann ab Mitte Oktober in der Südsee. Hoffentlich nicht zu spät   :)

@MaLia:
Danke für die Info. Hab mal angefangen in eurem blog zu lesen.. Fotos sind keine mehr zu sehen - habt ihr die rausgenommen? lg
0

OutAndAbout

Noch eine schnelle Frage - habt ihr eure Flüge mit viel Vorlauf geplant/gebucht? Oder ist die Flugverfügbarkeit und sind die Flugpreise innerhalb der Südsee (z.B. AKL-RAR und APW-NAN etc.) eher so wenig schwankend, dass man das auch noch recht kurzfristig entscheiden kann?
Denn wir könnten uns abhängig vom Wetter ja dann auch noch kurzfristig entscheiden, ob wir Südsee-Neuseeland-Australien oder Neuseeland-Südsee-Australien reisen - je nachdem wie es wettermäßig aussieht.
0

MaLia

« Antwort #8 am: 12. August 2014, 10:15 »
Wir haben den Flug sehr spontan in Neuseeland gebucht. Hatten nach dem Autoverkauf einen Batzen Bargeld und sind damit ins nächste Reisebüro spaziert und haben für den übernächsten Tag Samoa gebucht.
0

koka

ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass die Flüge sehr spontan zu buchen sind. Ich habe damals aber nur die Flugpreise von Neuseeland ab gecheckt. Versucht den kleinen Abstecher spontan zu buchen.

Meine Route führte mich zuerst nach Südostasien, Australien, Neuseeland zurück nach Europa - kurzer Sommeraufenthalt - und in zwei Wochen geht es weiter nach Südamerika. Der Grund: Asien stand bei mir an erster Stelle und ich war mir nicht sicher, ob ich die ganze Reise am Stück machen möchte. Daher habe ich einen Flug nach Neuseeland mit Stop in Asien und Australien und zurück gebucht (1.400 Euro, STA Hop on - Hop off Ticket: Frankfurt - Dubai - Bangkok - Sydney - Christchruch und zurück Auckland - Dubai -Frankfurt). Hinzu kamen die Flüge Singapur - Yangon, Mandaly - Bali, Bali - Bangkok, Sydney - Melbourne - Sydney. Flugkosten hielten sich mit knapp über 2.000 Euro sehr in Grenzen, wie ich finde.
Mit Einzeltickets wäre ich für 2.000 Euro vermutlich nur nach Neuseeland gekommen (eben ohne Rückflugticket).
Zudem wusste ich, dass der Flug Neuseeland - Südamerika ziemlich reinhauen würde und so hielt ich mir auch die günstigere Variante offen über Europa nach Südamerika zu fliegen.

Dass ich nun zehn Wochen in Europa verbringe hat sich eben so ergeben. Günstigere Flüge nach Südamerika habe ich nämlich erst für Ende August gefunden. Jippi, bald gehts weiter! Ich genieße die Zeit hier mit Freunden und Familie intensiv, fertige den ersten Teil meines Fotoalbums und freue mich aber auch auf die Weiterreise. Für mich war es die absolut richtige Entscheidung! ;)
0

Tags: