Thema: trinken auf reisen  (Gelesen 2128 mal)

Nocktem

« am: 04. August 2014, 11:21 »
salü, ich bin mitlerweile seit knapp 10 tagen unterwegs allerdings fällt mir auf das ich um welten weniger trinke wie zuhause, ich komme mit müh und not auf 1,5 liter (eher 1 liter) am tag. zum vergleich zuhause locker 4 liter. mein urin ist schon sehr gelb und stinkt auch recht beachtlich. hier sind es im schnitt 28 grad (eher mehr), sprich über die haut geht auch einiges an wasser verloren....

wie motiviert ihr euch zum trinken? ich habe mitlerweile schon weniger gegessen, anstatt 2 mahlzeiten am tag nur eine und es mit salzigen nüssen probiert aber fehlanzeige.

evtl bilde ich mir das auch nur ein, was sagt ihr dazu??
0

Julle

« Antwort #1 am: 04. August 2014, 11:54 »
Hey Nocktem,
ich weiß ja nicht was du grad machst, ob du irgendwo am Strand entspannst oder eher die ganze Zeit auf Achse bist, aber ich hatte immer als ich unterwegs war eine Flasche Wasser in der Hand, egal wo ich rumgelaufen bin. Also wirklich in der Hand, nicht irgendwo im oder am Rucksack, dann trinkt man allein schon, weil man keine Lust hat sie die ganze Zeit rumzuschleppen und wenn sie dann leer ist, kaufst du dir ne neue und das Spiel beginnt von vorne  ;)
Ich habe dadurch ca. 3 Liter pro Tag getrunken und hatte nie diese Probleme.
Viel Erfolg beim Trinken und Pinkeln  ;D
Julian
1

Fender

« Antwort #2 am: 04. August 2014, 11:58 »
Mein Bauchgefühl sagt mir, dass Du definitiv mehr trinken solltest... Vll keine 4, aber so 2-3 wäre gut, grad, wenn es rund 30 Grad bei Dir sind.

Versuch, dir Dein Trinkverhalten von zu Hause wieder ins Bewusstsein zu holen. Hab vll immer eine (kleine) Wasserflasche im Daypack, dann sieht man die Flasche immer, wenn der mal geöffnet wird. Ansonsten: zwing Dich zum mehr trinken.
1

Nocktem

« Antwort #3 am: 04. August 2014, 12:04 »
danke, ich bin akuell noch in thailand am strand von wo es in ca 2 wochen nach kambodscha weitergeht. am ersten tag hab ich mir 5 1,5 liter flaschen wasser gekauft von denen ich immer noch 1 1/2 hier stehen habe und dabei bin ich schon 9 tage hier am strand zum aklimatisieren, letztes mal hab ich auch mindestens 3 - 4 liter am tag getrunken. früchte, fruchtshakes und süße getränke habe ich auch schon getestet und im rucksack habe auch ne volle flasche, aber irgendwie passt es nicht...
das mit in der hand halten sollte ich mir ernsthaft überlegen, danke.
0

Jens

« Antwort #4 am: 04. August 2014, 12:29 »
Wenn Wasser icht gehe, dann trink halt eine Limo oder Säfte! Säfte sind immer lecker und gehen! Aber in Thailand hab ich auch mindestens ein bis zweimal am Tag eine Suppe gegessen! dahast du dann auch die Salze drin!! Und die Suppen kasten nicht viel mehr als eine Cola und sind gesund!!
Trinken, Trinken....und nochmals Trinken! Und wenn du dich dazu zwingen musst!
0

Nocktem

« Antwort #5 am: 04. August 2014, 12:47 »
ja ich hab gestern auch auf suppe gesetzt als essen.
ich hab aktuell ne flasche neben mir stehen, aber irgendwie wird mir eher schlecht wenn ich die sehe...
0

Julle

« Antwort #6 am: 04. August 2014, 14:06 »
dann probier's doch mal mit Bier, das geht doch immer  ;D
1

Damaris

« Antwort #7 am: 04. August 2014, 14:38 »
in Thailand gibts diese super-leckeren Fruchtshakes an Straßenständen oder auf dem Nachtmarkt. Bestehend aus frischem Obst und Eiswürfel, 30 Sekunden in den Mixer.... SUPER LECKER!!
unbedingt probieren!!
0

Nocktem

« Antwort #8 am: 04. August 2014, 17:54 »
ich bin nicht das erste mal in thailand ;) die fruchtshakes trinke ich schon seit meiner ankunft, darauf habe ich mich auch sehr gefreut das die überall angeboten werden, des weiteren suppe und abends 1 oder 2 chang aber das problem ist wenn man das alles zusammennimmt sind es immer noch nur ca 1 - maximal 1,5 liter
0

pad

« Antwort #9 am: 04. August 2014, 18:08 »
Ohne dir jetzt zu nahe treten zu wollen - wo genau liegt das Problem, mehrmals täglich ein paar grosse Schlücke aus einer Wasserflasche zu trinken? Das ist doch unterwegs dasselbe wie zu Hause? Was trinkst du denn zu Hause?

Ich persönlich kann mit Süssgetränken wie Cola, Fanta, Sprite etc. nix anfangen. Dafür mag ich Wasser mit Kohlensäure und Zitronensaft / Limettensaft sehr, falls es mal was anderes als pures Wasser sein soll. Gibt's in Thailand überall (nach Soda fragen). Fruchtshakes sind natürlich toll, allerdings wird oft viel Zucker (meist flüssig) reingemischt. Will man das nicht oder nur wenig, muss man es sagen - fast überall in SOA so.

Alkoholische Getränke, Kaffee und Schwarztee sollte man bekanntlich nicht dazurechnen. Bier sehe ich da mal als Zwischending  ;)
0

Vombatus

« Antwort #10 am: 04. August 2014, 19:24 »
Wenn man sich bewusst ums trinken kümmert sollte das schon gehen. Wobei ich höchstens im Sommer oder nach viel Sport bzw. wenn ich "saufen" gehe auf 4 Liter komme. Normal sind es bei mir ca. 2 Liter + plus die Flüssigkeit in Nahrungsmitteln. Jeder Stoffwechsel funktioniert da anders.

Also alles abwechslungsreich nutzen was geht.
Wasser, Säfte, Kaffee und Tee, Softdrinks, Milch und nach Alkohol unbedingt noch mehr Flüssigkeit zu sich nehmen. Beim Essen Suppen, Früchte, Eis, Gerichte mit viel Soße. Da kommt auf jeden Fall etwas zusammen.

Wenn du schon zuhause gewohnt warst viel zu trinken, warum klappt das unterwegs nicht?

http://www.gesuendernet.de/service-und-wissen/medikamente-a-wirkstoffe/item/33-entwässert-kaffee-wirklich.html?_html=
http://www.gesundheit.de/ernaehrung/richtig-trinken/trinken-und-gesundheit/beim-trinken-von-den-wuestenvoelkern-lernen
0

Nocktem

« Antwort #11 am: 04. August 2014, 22:00 »
keine ahnung warum es nicht klappt zuhause trinke ich eigentlich auser wasser mit kohlensäure und kaffee nichts großartiges daher wundere ich mich ja auch wenn mir schon beim anblick der wasserflasche das grausen kommt bzw. ich eher das gefühl habe das mir schlecht wird. letztes mal hats hier auch problemlos geklappt.
und ich kann nicht schlafen, wir haben hier gerade 3:00 in der frühe... naja was solls
0

Paule der Banause

« Antwort #12 am: 04. August 2014, 23:25 »
Schlepp dein Trinken immer in der Hand mit, dann trinkst du automatisch.
Das habe ich früher in der Schule gemerkt. Die Pulle steht auf dem Tisch, so nuckelt man automatisch dran.
Simpel, aber voll abgefahren und vorallem süffig!

Grüße Paule.
0

Stecki

« Antwort #13 am: 05. August 2014, 01:11 »
Passt gerade zum Thema: ARTE strahlt heute Abend die Doku "Bottled Life" aus. Unbedingt anschauen, danach versteht wohl jeder warum ich seit Jahren keine Nestlé-Produkte mehr kaufe.

http://future.arte.tv/de/wasser
0

MissMojo

« Antwort #14 am: 05. August 2014, 05:19 »
Beginne doch einfach den Tag indem Du Dir einen halben Liter schon mal vor dem Frühstück reinziehst. Und wenn Du irgendwo zum Essen sitzt noch mal ein halber Liter - das wäre schon mal immerhin 1 ganzer Liter mehr und Wasser ohne Kohlensäure geht doch fix runter.

Ich habe auf der Arbeit (Coffeeshop) ein 0.2 Liter Glas stehen. Nachdem mir das ein paar mal umgefallen ist (super sache so kurz vor dem ipad was wir als register nutzen...) lasse ich es da zwar stehen, trinke es aber immer sofort aus wenn ich mir was zapfe.

Früher habe ich im Büro immer einen großen Schluck Wasser getrunken wenn ich eine Mail gesendet habe. Also irgendwas einfallen lassen was Du als Ritual mitnehmen kannst. :)
0

Tags: