Thema: RTW-Start im April: Entspannung in Südamerika?  (Gelesen 1163 mal)

austria

« am: 29. Juli 2014, 17:55 »
Hallo,
wir starten im April 2015 und wollen zunächst nach Südamerika für 2-3 Monate. Zunächst aber suchen wir einen Platz, wo wir die ersten Wochen komplett runter fahren können. Wir kennen uns in SA überhaupt nicht aus, was bietet sich denn an und ist preislich interessant, wenn wir entweder von Süden kommend Bolivien, Ecuador, Peru machen wollen oder von Norden reinstechen, die Richtung ist uns zunächst egal, wir haben noch keinen festen Flugplan (wie man wohl heraus lesen kann).

Gruß,
austria
0

Jens

« Antwort #1 am: 30. Juli 2014, 07:58 »
Die Frage ist doch - Wo kommt ihr in SA an?? SA ist super groß und daher ist das schon wichtig! Ganz der Süden scheidet eh aus, da es da zum chillen zu kalt sein wird!
0

karoshi

« Antwort #2 am: 30. Juli 2014, 09:59 »
Gib uns doch mal einen Hinweis, wie "runter fahren" für Euch aussehen könnte. Dann ist es leichter, einen Ort zu finden, der sich dafür anbietet.

Gehet es eher um Strandleben, schöne Natur, chillige kleine Städte...? Das ist ja ein weit gefasstes Thema.
0

austria

« Antwort #3 am: 30. Juli 2014, 11:04 »
Ok, das war sicher zu ungenau. Hauptziele in SA: Kolumbien, Ecuador, Peru und Bolivien. Die ersten zwei Wochen wollen wir wirklich nur ganz ruhig auspendeln, wir sind keine Partygänger, dafür legen wir grossen Wert auf gutes Essen und einfache, aber saubere Unterkunft. Strand wär klasse, ist aber nicht zwingend. Ich spiele mit dem Gedanken. wegen der so toll beschriebenen Natur (Regenwald) zunächst in Costa Rica zu starten, bin mir aber unsicher, ob das nicht den Bogen überspannt. Dennoch, wer auch vielleicht dort einen schönen Platz zum Runterkommen hat, dem ist mein Dank sicher.
0

Vombatus

« Antwort #4 am: 30. Juli 2014, 11:23 »
Da bietet sich doch Kolumbien an. Karibikküste z.B: Tayrona Nationalpark, kleiner Aufenthalt in Cartagena. Inseln in der Nähe gibt es auch noch. Weiter im Landesinneren kleine Kolonialstädte. Dazu noch die Kaffeeregion.Vielleicht findet Ihr im Forum etwas was euch interessiert? Habe auf der Schnelle nur ein Link gefunden. http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=4392.msg23544#msg23544
0

karoshi

« Antwort #5 am: 30. Juli 2014, 12:17 »
Da plädiere ich auch für die kolumbianische Karibikküste. Den Tayrona NP kenne ich nur vom Hörensagen, aber wenn da nicht gerade Höhepunkt der Regenzeit ist, könnte das genau das sein, was Ihr sucht.
0

Julle

« Antwort #6 am: 30. Juli 2014, 12:32 »
So schön es im Tayrona aber auch ist, würde ich die Zelte und Hängematten nicht als entspannte, saubere Unterkunft bezeichnen. Und das Essen war, als ich da war, nicht sonderlich gut.
Also nichts gegen den Tayrona, der ist super schön und relaxt, hört sich für mich nur an, als suche austria etwas anderes, wo es vielleicht doch eher vernünftige Betten gibt und mehr als einen zentralen Platz zum Essen.
Ich weiß aber ehrlich gesagt auch nicht, was ich empfehlen würde, vielleicht Cartagena als Ausgangspunkt fürs gute Essen und das saubere Bett und dann zum Entspannen, 2-3 Nächte zum Playa Blanca.
0

austria

« Antwort #7 am: 30. Juli 2014, 13:50 »
Danke schon mal für die Tips, Zelte sind aber definitiv nichts für uns. Wir sind aus dem Studentenalter raus  ;D und brauchen ein klein wenig "Luxus", wenn ein sauberes Bett und gutes Essen denn zum Luxus zählt.
Ich schau mir das mal auf der Karte an, es wird sich ja noch ein Bett finden, oder?
0

Fidelino

« Antwort #8 am: 06. August 2014, 00:01 »
Sollte es Euch doch nach Brasilien verschlagen, ist Fernando do Nornonha das perfekte zum runter kommen: Kleine Insel, wenig Menschen, wenig Touristen (maximal 700 am Tag), Delfine, Buggy fahren, einsame Strände, kristallklares Wasser, gutes essen, kein Stress! Wir waren vor kurzem dort und haben spontan verlängert, weil es so schön war.
Nach 1 Woche würde ich Dir aber empfehlen die Insel zu verlassen, weil da wirklich GAR NIX los ist :D
16 Traumstrände, aber irgendwann hast Du davon halt genug :)
0

weltentdecker

« Antwort #9 am: 06. August 2014, 09:56 »
Ich kann euch auch Vilcabamba in Ecuador empfehlen, und dort vor allem das Izhcayluma http://www.izhcayluma.com/de/

Total entspannt, man kann tolle Wanderungen machen, es gibt gutes Essen, die Natur ist ein Traum... War eine tolle Zeit dort!!
0

austria

« Antwort #10 am: 06. August 2014, 19:41 »
Sollte es Euch doch nach Brasilien verschlagen, ist Fernando do Nornonha das perfekte zum runter kommen
Das hat mich aber jetzt richtig angefixt, das kleine Inselchen. Genau sowas suchen wir. Hast Du irgendwelche weiteren Informationen dazu? Unterkünfte, Preise, Tipps? Ich habe Flugpreise von Recife oder Natal gesehen, returnflight für etwa €320.-, kommt das hin?
0

Fidelino

« Antwort #11 am: 06. August 2014, 20:02 »
Also ich war vor 2 Wochen glaub ich dort...
Allerdings sag ich Dir ehrlich: Ich hab da nicht aufs Geld geschaut.
Im Kopf habe ich noch: Unterkunft: Doppelzimmer 2 Personen, sauber, mit AC, Mini-Bar usw. für ca. 30-35 Euro pro Nacht.
Was Du auf jeeeeden Fall machen solltest, ist nen Buggy mieten, das macht nur Spaß. Achte aber drauf, dass bei Dir die Bremse besser ist, als bei unserem :D

Die Preise generell sind etwas teurer als auf dem Festland, aber immer noch etwas günstiger als in Deutschland.
Bargeld mitnehmen, die Geldautomaten haben nicht immer Bargeld. Als Raucher: Zigaretten mitnehmen und einen kleinen Aschenbecher, damit man die Umwelt nicht verpestet. Es gibt zwar Zigaretten, aber immer nur wenige :D

Ein absolutes Must-Do: Bootstour. Sobald das Boot aus dem Hafen ausläuft, kommen erstmal Delfine, die kommen so auf 1m Nähe heran und spielen da. Schon krass.

Der Preis mit den Flügen kommt hin. Wenn ihr mehrmals in Brasilien fliegt, check mal, ob sich vielleicht Airpasses lohnen.

Wenn man auf der Insel ist, muss man eine Inselsteuer zahlen, die liegt bei ca. 6-7 Euro pro Tag, geht also noch.

Ja, ansonsten hätte ich noch Bilder im Angebot:

http://www.suedamerika-und-mehr.de/wp-content/uploads/images/brasilien/DSC00659.JPG
http://www.suedamerika-und-mehr.de/wp-content/uploads/images/brasilien/DSC00662.JPG
http://www.suedamerika-und-mehr.de/wp-content/uploads/images/brasilien/DSC00656.JPG

Mehr Bilder gibts unter: http://www.suedamerika-und-mehr.de/bilder/brasilien/
Kurzes Blogposting dazu: http://www.suedamerika-und-mehr.de/fernando-do-noronha-5-tage-im-paradies/

Generell kann man sagen, dass jeder Strand etwas eigenes Hand: 1 mit Delfinen (Baden verboten), 1 mit Schidlkröten, 1 mit starkn Wellen, 1 mit mittleren Wellen, 1 ganz seicht.

Zu einem Strand muss man durch eine Art Höhle per Leiter hinabsteigen, auch sehr schön!
Keiner der Strände ist übervölkert und jeder ist mit dem Buggy innerhalb von 5-10 Minuten zu erreichen.

Generell ist alles sehr sauber, die Menschen freundlich und viele sprechen Englisch. Das Essen ist auch sehr gut.
0

austria

« Antwort #12 am: 07. August 2014, 07:21 »
Ich denke, das ist unser Inselchen  :D
Frau und Mann sind begeistert. Wie habt ihr das Flugtickket gebucht? Direkt am Flughafen Natal oder online?
0

Sjoukje

« Antwort #13 am: 07. August 2014, 10:37 »
@austria,

wie witzig; wir starten auch im April 2015; haben uns für Kolumbien entschieden; Cartagena+Santa Marta zum "runterkommen" und ankommen und erstmal Urlaub machen, denn wenn unsere 1jährige Reise beginnt hatten wir zwei dann auch über ein Jahr keinen Urlaub.

Dann noch viel Spaß bei den Vorbereitungen!

Viele Grüße
Sjoukje
0

Fidelino

« Antwort #14 am: 07. August 2014, 13:00 »
Ich denke, das ist unser Inselchen  :D
Frau und Mann sind begeistert. Wie habt ihr das Flugtickket gebucht? Direkt am Flughafen Natal oder online?

Mhh das mit dem Ticket haben wir online übeer GOL, eine der zwei Fluggesellschaften, die das anfliegen dürfen, gebucht. Allerdings war das so ne sehr kurzfristige Sache, 1 Tag nachm WM Finale, haben wir das spontan gemacht. Nicht von Nataal aus, sondern von Recife.
0

Tags: