Thema: Routenplanung Weltreise 2015 Nordamerika, Südamerika + OZ  (Gelesen 1004 mal)

Dome

Hallo Zusammen!

Erstmal ein großes Danke an die Community, von deren Erfahrung ich bereits vor meiner Registrierung hier profitieren konnte!

Bei meiner Freundin und mir geht es langsam in die konkrete Planung unserer Weltreise, die 2015 beginnen soll.

Kurz zu uns: Wir sind beide 23 Jahre jung und haben sowohl Abi, Berufsausbildung sowie Arbeitserfahrung hinter uns und wollen uns nächstes Jahr den Traum einer Weltreise erfüllen.

Beruflich bin ich immer ca 4 Monate auf einem Schiff unterwegs. Mitte Februar 2015 steige ich das nächste mal ab, daher steht bei uns Mai/Juni 2015 bisher so als Startpunkt.

Geplant ist folgendes:

- Work&Travel in Kanada
- während des W&T abstecher nach USA
- Südamerika
- Work&Travel in Australien
- Rundreise Neuseeland

Ob wir ein Work&Travel in Australien oder Neuseeland machen wissen wir noch nicht. Auf jeden Fall wollen wir uns mit den beiden Work&Travels ein wenig die Reisekasse aufbessern, da wir ja mit dieser Planung fast ausschließlich in teuren Ländern unterwegs sind.

Unser Reisestil ist auf jeden Fall Low-Budged. Wir werden uns in Kanada ein Auto kaufen und während der ganzen Nordamerika Zeit auch darin übernachten. Das Selbe gilt für Australien oder Neuseeland. Wir sind nicht die Disco-Menschen und wollen viele Wanderungen machen, anstatt teurer Club Besuche. Dort wo wir ohne Auto unterwegs sind wollen wir uns über Couchsurfing einen Schlafplatz suchen. Außerdem ist Selbstverpflegung angesagt.

Unser Budged wird sich nächstes Jahr auf 22k € pro Person belaufen. Sollte uns das Geld ausgehen können wir aber auf die Hilfe unserer Familien zurückgreifen, das wurde schon besprochen.

Unschlüssig sind wir noch etwas was die Reisedauer bezüglich der Reisezeit angeht. Wir wollen insgesamt eigentlich nicht länger als 2 Jahre unterwegs sein, aber auch nicht in 2 Wochen durch alle Sehenswürdigkeiten durchhetzen.

Da wir im Frühjahr starten wollen macht es wohl Sinn in Amerika zu beginnen. Also 6 bis 7 Monate durch Kanada/USA; danach für 2 oder 3 Monate  nach Südamerika; dann 6 Monate Australien und dann schlussendlich 3 Monate Neuseeland.

Was wir bis jetzt überhaupt nicht auf dem Schirm haben ist Asien. Vorallem SOA ist ja ein Backpacking Mekka. Ist das ein Must-See? Da SOA scheinbar sehr günstig ist, wäre es eine Überlegung dieses optional ans Ende zu hängen - falls noch Geld da ist.

Da wir schon oft unterwegs waren, jedoch immer mit weniger Zeit( max. 1 Monate), haben wir auch den Großteil der Ausrüstung schon beisammen. Nur ein paar Kleinigkeiten fehlen.


Vielleicht gibts von euch ja noch ein paar gute Tipps, Ideen oder Ratschläge zu Routen, Sehenswürdigkeiten und und und. Vorallem bei Südamerika hab ich noch keine genaue Vorstellung in welche Länder es konrekt gehen soll( haben jetzt Chile, Bolivien und Peru gedacht).


Vielen Dank

Dome

0

Dome

« Antwort #1 am: 03. September 2014, 10:09 »
Kann uns denn niemand Tipps geben? :( :(
0

arivei

« Antwort #2 am: 03. September 2014, 17:52 »
Da sich das schon alles ganz vernünftig anhört, hat sich wohl sonst noch niemand gemeldet.
Das Budget scheint in Ordnung, da ihr in den teuren Länder auch teilweise länger arbeiten wollt. Die Zeit, die ihr für einzelne Länder einplant, ist auch ok.

Lediglich über die Reihenfolge könnte man sich noch Gedanken machen. Flugtechnisch kommt ihr wohl ein gutes Stück billiger weg, wenn ihr Südamerika-Nordamerika-(Hawaii-(Fidji))-NZ macht oder Nordam-Südam-Nordam..., da die Strecke Südam-Ozeanien immer mächtig teuer ist. Problematisch ist, dass die beste Reisezeit für die nördlichen Andenstaaten und Nordamerika je Mai-Sept ist. Im Hochland kann es sonst ganz schön feucht werden und in Nordamerika natürlich kalt mit viel Schnee...

Eine weitere Option wäre, Kanada - USA - Mexiko (-Zentralamerika?) und dann wieder zurück nach Kanada um das Auto zu verkaufen und dann weiter nach Australien. Das wäre die "klimatisch klügste" Option und ihr könnt euer Auto richtig ausnutzen :)

Falls es doch nach Südamerika gehen sollte, und ihr nur 2-3 Monate bleiben wollt, empfehle ich euch euch einfach 2-3 geographisch gut zu verbindende Länder auszusuchen (also Kolumbien, Ecuador, Peru z.B.) Wir waren letztes Jahr fast 8 Monate in Südamerika und alle Länder in denen wir waren haben was zu bieten (Wenn auch z.B. in Argentinien und Chile alles seeeehhhhr weit auseinander liegt und sie deshalb nicht zu unseren Favoriten zählen).

Das soweit mein Senf dazu. Noch viel Spaß bei der Planung

Dome

« Antwort #3 am: 03. September 2014, 23:43 »
Hallo arivei!

Danke für deine Antwort!

Da Südamerika bisher der unklarste Part der ganzen Reise ist, steht da natürlich alles offen. Grund, warum ich Kanada an den Anfang gestellt habe war eben, dass wir dann de kanadischen Sommer ausnutzen könnten. Erst 2-3 Monate SA würde bedeuten erst gegen September nach Kanada zu kommen. Das scheint mir etwas spät.

Länger als drei Monate muss es in Südamerika auf jeden Fall nicht sein.


Die Idee mit Kanada-USA-Mexiko-Kanada mit dem Auto finde ich ziemlich gut. So könnte man den strengen Wintermonate umgehen, sollten wir keinen Job in einem Skigebiet bekommen.
0

Tags: