Thema: Hilfe bei Südamerika/Afrika, Ideen und Meinungen ??  (Gelesen 927 mal)

phileas

Liebe backpacker Kollegen,

Hätte eine Frage bezüglich meiner geplanten Reise ab Sept.2014

Route soll wie folgt sein:

1. Wien- Rio de Janeiro
2.Sao Paulo ( Bus ? Flug ?)
3. ev. kurzer Zwischenstopp Montevideo
4. Buenos Aires
5. Feuerland (Ushuaia)
6. Santiago de Chile
7. Osterinseln
8. Lima
9. Ecuador(Guayaquil)
10. Galapagos Inseln

11. Sambia (Livingstone via Addis Ababa)
12. Johannisburg ( eigentlich nur Zwischenstop da bessere Verbindung nach Madagaskar)
13. Mauritius ( Port Louis)
14. Seychellen
Heimflug nach Wien

Vielleicht hat jemand eine ähnliche Reise hinter sich ? Erfahrungen und/oder Tipps?
Hat sich irgendwo ein grober Denkfehler eingeschlichen den man besser machen könnte ?

Probleme seh ich beim Flug Südamerika nach Afrika ( zeit und geld )?
Wie siehts aus mit Weiterflugtickets ? Da ich alles spontan buchen möchte , kann ich bei Einreise noch nicht sagen wie lang ich bleiben will, hab daher auch kein Weiterreiseticket?

Danke für viele Tips , Anregungen und Meinungen ...
0

arivei

« Antwort #1 am: 28. Juli 2014, 00:04 »
bzgl. Flug Südamerika-Afrika:
- Willst du von Addis Abbeba nach Livingstone über Land? Ein günstiger Weg von Ecuador nach ADD via ist via Madrid. (GYE-Mad mit etwas Glück ab 350€, Mad-ADD so 300€)
- Oder willst du einfach nach Sambia? Dann glaub ich ist es am günstigsten via MAD und JNB. Also GYE/UIO-Mad; Mad-JNB (auch so 300€) und dann JNB-LVI 150€. Am billigsten kommst du nach JNB allerdings von Sao Paulo aus - falls du in Südamerika nen Loop machst wär das ne Möglichkeit.

Ansonsten find ich die Route gut. Ich denke mal es sind nur die Eckpunkte und du hast vor auch einiges zwischen den genannten Zielen anzuschauen, oder? Wie in der PN schon geschrieben fehlt mir Bolivien ein wenig im Plan ;)

Viele Grüße,
Maria

phileas

« Antwort #2 am: 28. Juli 2014, 16:59 »
hallo ,

vielen vielen dank für deine antwort .

ja will einfach nur nach Sambia. Das mit Loop über sao Paulo klingt gut . Aber darf ich fragen wie Du auf die preise von 300 ( Johannesburg) und nochmals 150 ( Livingst.) kommst .

Hab über checkfelix, skyscanner, opode  etc . nicht annähernd so einen guten Preis gefunden. Ausserdem wäre tw. auch Ankunft 2 tage später, sprich knappe 35 stunden in der Luft .

Mit Bolivien bin ich Dir sehr dankbar, wird vorraussichtlich in den Plan aufgenommen, aber ja ja die Reise nur grob durchdacht war, (lass mich da gern unterwegs von andern backpackern zu etwas raten bzw. auch gern abraten) , bin ich für sämtliche tipps dankbar .

Lg phileas
0

arivei

« Antwort #3 am: 29. Juli 2014, 02:26 »
Die Flüge suche ich meistens über Ita Matrix, google's einfach.

Du schreibst nicht wie lange du insgesamt bzw. pro Kontinent reisen willst. Und auch nichts über dein Budget. Das wär schon hilfreich... Also hab ich einfach mal nach Flügen Südam-Afrika für März 15 gesucht.

Die 300 galten für Madrid-JNB, wär mit Saudi Arabian, die 150 ist British airways.
Andere Alternative wär ein Open-Jaw-Flug Mad-JNB-Vie für ca. 570€, dann wärst du halt mit dem Rückflug auch schon festgelegt und JNB wäre dein 'Afrika-Hub' :). Hast du ein festes Return-Datum?

Was willst du in Afrika sehen? Warum willst du nach Madagaskar/Mauritius/Seychellen? Hast du dich damit schon etwas befasst oder ist das nur so ne Idee? Hast du schon was zu Mozambique gelesen? Vielleicht findest du auch dort was du wo anders suchst...
Die Inseln sind nicht so gut vernetzt, die Flüge sind dementsprechend verhältnismäßig teuer und häufig muss man umsteigen. Ich würde mir die Seychellen evtl. für ein andermal für den Relax-urlaub aufheben (Vie-Mahé-Vie kostet ab 580€, oft gibts auch bessere Schnäppchen und dauert 14h). Die Route JNB - Antananarivo- Mauritius - JNB schlägt mit ca. 650€ zu Buche...
Bedenke, dass das z.T. Preise sind, die ich jetzt für nächstes Jahr im Frühjahr gefunden habe. Wie es aussieht, wenn du erst wenige Wochen vorher buchst steht (zumindest ein bisschen) in den Sternen.

Am besten du tüftelst selbst ein bisschen rum - du wirst sicher das richtige für dich finden.

viele Grüße,
Maria
(melde dich gerne bei weiteren Fragen, manchmal beschäftige ich mich ganz gerne mit Flügesuchen... und leider steht bei mir grad keine größere Reise an :()


PS: 35 Stunden Reisezeit wird dich nicht mehr schrecken, wenn du erstmal von Rio nach Feuerland und auf der anderen Seite wieder hoch bis Ecuador gereist bist ;)







Vombatus

« Antwort #4 am: 29. Juli 2014, 09:08 »
PS: 35 Stunden Reisezeit wird dich nicht mehr schrecken, wenn du erstmal von Rio nach Feuerland und auf der anderen Seite wieder hoch bis Ecuador gereist bist ;)

Sehr gut, so wird es sein ...    ;D

Noch ein Nachtrag zum eigentlichen Thema.

Rio – SP kann man mit dem Bus fahren (6-7 Stunden), fand es damals krass durch die ewig großen Städte (inkl. Vorstädte) zu fahren, die Natur zwischen den Städten war auch sehenswert.

Wenn du mit dem Bus von BA nach Südpatagonien fährst solltest du über einen Zwischenstopp in Puerto Madryn inkl. Peninsula Valdes und Tombo nachdenken.

Auf dem Weg nach oben in Chile evtl. in Pucon den "Villarrica" besteigen.

Ja, Bolivien fehlt eindeutig auf deiner Route.

Und genug "Kleingeld" mitnehmen. Bestimmte Transporte, Ausflüge und Sehenswürdigkeiten kosten viel Geld.

Zum Schluß der Tipp, "Weniger ist mehr". Nimm dir lieber mehr Zeit die Gegend zu erkunden als nur schnell von Punkt zu Punkt zu springen. Wie lange möchtest du denn pro Land/Ziel investieren?

Wie wichtig ist dir deine Flexibilität?
0

phileas

« Antwort #5 am: 29. Juli 2014, 12:52 »
Also Abflugadtum wird der 24./25. Sept werden.

Gebucht wird nur Wien - Rio . Alles andre wird spontan unterwegs gemacht . Hat letztes Jahr mit Wien- Bangkok auch supi funktioniert .

Flexibel bin ich sehr . Hab letztes Jahr kein Visum für Indien bekommen, hab dann einfach Australien, Fidschi und Papua Neuguinea dazugenommen.

Nach Sambia( Livingstone) will ich, weil ich vor ein paar Jahren einen geilen Bericht über den devils pool gelesen hab. Ausserdem bietet sich Safari natürlich immer an . Madagaskar bzw. Mauritius deswegen weil es quasi um die Ecke liegt . Ausserdem tut mir ein wenig Strandurlaub heuer noch gut. Natürlich weiss ich dass es bessere Verbindungen Madagaskar bzw. Mauritius via Johannesburg gibt . Deswegen auch der Abstecher .

Die Länder sind Eckdaten die noch ev . korrigiert werden . Soll nur für mich ein interner Plan sein um Reisekosten bzw. Zeitplan zu haben .

Budget bin ich eher flexibel . Ich weiss dass gewisse Dinge nun mal kosten, wäre schade wenn man Ecuador ist und Galapagos Inseln auslässt weil die +- 1000 Dollar für den Boottrip zuviel sind.

Nach Feuerland werd ich wahrscheinlich von BA aus kommen. Hat da irgendjemand Tips oder bessere Vorschläge ?

Wie siehts bei Euch mit Weitereisetickets ? Musste voriges Jahr in Cairns noch am Flughafen ein Ticket buchen weil die mich nicht in den Flieger nach Papua Neuguinea lassen wollte .

Wollt ich mir heuer eigentlich ersparen den Stress ...
0

Tags: