Thema: 15 Montate World Trip Plan und Budget  (Gelesen 3313 mal)

Alcyl

« am: 22. Juli 2014, 19:33 »
Hey Leute,

Ich habe wie wahrscheinlich fast jeder hier eine Reise geplant, bei der ich mir nicht so ganz sicher über alle Angelegenheiten bin. Ich hoffe bei euch richtig für meine Fragen aufgehoben zu sein.

-Budget 14k€
-Reisezeit 15 Monate
    -1 Monat USA Westküste
    -2 Monate Mexiko
    -6 Monate Südostasien
    -6 Monate Australien (Work and Holiday ich will dort arbeiten und mein Budget wieder Füllen)
    -2 Monate Neu Zealand

Aktivitäten:

-Bars/Clubs
-Tauchgänge
-Fallschirmsprung
-Quad fahren
-Sightseeing
-Wandern
...

Ich versuche so viel es Geht zu CS, jedoch weiß Ich nicht ob das Budget reicht und das alles realistisch ist.
Ich will aufjedenfall "normal" Leben können und nicht jeden Tag mit dem allernötigsten auskommen müssen.
In dem Budget ist noch nichts enthalten also keine Flüge und Hostel Unterkünfte.

Ich hoffe das diese Informationen ausreichen, um sich ein Bild zu machen.
0

Vombatus

« Antwort #1 am: 22. Juli 2014, 22:23 »
14 000 Euro für 15 Monate "Weltreise" sind zu wenig. Vor allem wenn du wert auf Aktivitäten legst und in 1. Welt Länder unterwegs bist. Beim W&T wird meist nur das verdient, dass du dort zum Leben brauchst, von auffüllen ist in der Regel nicht die Rede. Ausser du hast einen guten Job weit weg vom teuren Leben an den Küsten.

Mit deinen Ansprüchen und Zielen solltest du mit dem doppelten an Ausgaben rechnen. Wenn man es mal realistisch sieht.


Was meinst du mit:
"In dem Budget ist noch nichts enthalten also keine Flüge und Hostel Unterkünfte."?
0

Alcyl

« Antwort #2 am: 22. Juli 2014, 22:58 »
Damit meine Ich das Flüge und Unterkünfte auch noch bezahlt werden müssen mit den 14.000€.
0

Vombatus

« Antwort #3 am: 22. Juli 2014, 23:24 »
Am besten stöberst du auch noch etwas im Forum, dort sind immer wieder Routen und Budgets genannt, dann bekommst du eine besser Vorstellung was auf dich zukommt.

Je nach Reisestil, Reisegeschwindigkeit, Länder, Erfahrungen, Vorlieben und Interessen variieren die Kosten sehr stark.

Dazu kommen dann auch Ausgaben, die vielleicht noch gar nicht auf dem Schirm waren. Eine Auslandskrankenversicherung kann mit den USA (je nach Anbieter) teilweise doppelt so viel kosten, und das nicht nur für den Teil der USA, sondern während der gesamten 15 Monate. Statt z.B. 35€ / Monat auf einmal 70€. Hörst sich nicht viel an, aber bei 15 Monate sind das schnell 1000€. Dazu müssen Dinge (Ausrüstung, Klamotten) nachgekauft, ersetzt werden. Evtl. fallen Impfkosten an? Und so weiter …

Möchte dir deinen Traum aber gar nicht ausreden. Mit 14 000 € ist viel möglich und man kann verdammt viel sehen von der Welt, vor allem wenn du viel CS nutzt, flexibel bist und auch mehr durch preiswerte Länder kurvst.

Evtl. solltest du deine Ziele, Zeitvorhaben und Ansprüche etwas anpassen?
0

Alcyl

« Antwort #4 am: 22. Juli 2014, 23:37 »
-Also bzgl. der Krankenversicherung habe ich mich bereits erkundigt. (Hanse Merkur)
-Meine Ausrüstung ist auch soweit vorhanden
-Impfungen habe Ich bereits alle.

Und wie Ich oben schon erwähnt hatte, werde ich versuchen fast alles über CS zu regeln sofern möglich.

Ich danke dir für deine tipps Ich werde mir auf jeden Fall mal die Routen und Preisübersichten hier im Forum anschauen.

Ich habe mich bereits schon viel mit der Reise auseinandergesetzt jedoch leider nicht mit allen Aspekten.
 
0

Crung

« Antwort #5 am: 23. Juli 2014, 08:28 »
15 Monate möchtest du reisen und listet anschließend 17 Monate auf?  ;)

Ohne Rucksackreiseerfahrung und nur vom Lesen und Informieren würde ich sagen das die 14.000 für deine täglichen Kosten in den 15 (oder doch 17?) Monaten knapp reichen könnten.
Vorrausetzung hierbei, dass du dir die 6 Monate Australien während deiner Zeit dort mit Arbeiten finanzierst.
0

Sherry

« Antwort #6 am: 23. Juli 2014, 13:24 »
Das mit den 17 Monaten hat mich auch irgendwie verwirrt. Hast du dich verrechnet oder willst du damit sagen, dass du in Australien 2 Monaten arbeiten willst und diese deswegen nicht in die "Reisezeit" mit reinrechnest?

Also ich selbst stehe auch noch vor meiner Reise und kann deswegen nur mit begrenztem Wissen dienen. Ich würde dir aber empfehlen, die USA und Mexiko wegzulassen, dann könnte es vielleicht klappen. Die USA ist auf jeden Fall ein ziemlich teures Pflaster, mit Mexiko habe ich mich noch nicht befasst. Außerdem ist die Pazifiküberquerung echt teuer und wenn du von den USA aus nach Mexiko reist, brauchst du wohl auch ein Visum. Ich glaube, das ist Aufwand und Kosten nicht wert, mach es lieber später, ich vermute mal, du bist noch jung  ;)

In SOA kannst du mit ca. 1000 € pro Monat rechnen, in Australien und NZ mit 2000 €. Da sind deine teuren Ausflüge noch nicht unbedingt mit eingerechnet, aber je nachdem wie viele du davon machen willst, kannst du die Kosten vielleicht durchs Couchsurfing wieder ausgleichen. Da du aber normal leben möchtest, würde ich zumindest nicht mit weniger Kosten an die Sache rangehen.

Solltest du also in Australien tatsächlich arbeiten und dir dadurch deinen Aufenthalt dort finanzieren (sprich: mehr als nur 2 Monate arbeiten), dann könnte es schon mit deinem Budget klappen. Beachte aber unbedingt, dass Work & Travel nicht so rosig und einfach ist, wie es scheint. Die coolen Jobs werden meist an Einheimische vergeben, die meisten Traveller sind und bleiben arbeitslos oder bekommen wirklich harte Arbeit, die sie in der Regel nicht lange durchhalten. Dieses Risiko sollte dir unbedingt bewusst sein, also solltest du dir auf jeden Fall deine Flexibiliät bewahren!
0

Alcyl

« Antwort #7 am: 24. Juli 2014, 01:32 »
So um Klarheit zu schaffen, Ich habe mich wirklich um 2 Monate verrechnet, danke für den Hinweis.

Es wird wohl erst nach Cancun (Mexiko) und dann irgendwann nach LA (USA) gehen da die Flüge in der Konstellation scheinbar relativ günstig sind (danke unter anderem für diese Info. Falls du meinen Post verfolgst. :D)

Bzgl. Australien, Ja ich möchte dort min. 4 Monate arbeiten. Habe oft von Leuten gehört die dort eher gut verdienen und meist noch einiges beiseite legen konnten. Von arbeitslosen Backpackern habe ich kaum gelesen was natürlich nicht heißen soll das es sie nicht gibt. Ich kann mir jedoch durchaus auch vorstellen, dass manche dort Monate vergeblich nach einem Job suchen.
0

Sherry

« Antwort #8 am: 24. Juli 2014, 12:04 »
Versuchen kannst du es ja mit dem Work & Travel, aber du solltest eben flexibel bleiben und zur Not wieder abreisen, wenn es in den ersten Wochen nichts wird. Wäre schade, wenn du beim Warten dein ganzes Geld verpulverst und dann nicht mehr weiterreisen kann. Ich würde den Australienaufenthalt deswegen auch eher erst am Ende der Reise machen, damit du dann nicht schon nach 6 Monaten mit leerem Konto dastehst. Wenn du es am Ende machst, siehst du ja, wie lange du es dir leisten kannst, auf einen Job zu warten. Wenn du tatsächlich die Reisekasse wieder auffüllen kannst, kannst du danach ja immernoch nen Monat ranhängen, aber darauf verlassen würde ich mich eben nicht.
0

Alcyl

« Antwort #9 am: 24. Juli 2014, 12:34 »
Genau die beiden teuersten Orte bereise Ich auch zum Schluss, Australien und dann Neu Zealand so wie du es gesagt hast. In Australien muss man ja sowieso eine bestimmtes Budget vorweisen um einreisen zu können.
0

Sherry

« Antwort #10 am: 24. Juli 2014, 12:52 »
Okay, war mir nicht sicher, ob das oben schon die Reihenfolge war, wie du sie dir vorstellst oder ob du einfach nur die zu bereisenden Länder aufgezählt hast, weil hätte ja durchaus Sinn ergeben, von Amerika erstmal nach NZ zu fliegen.

Stimmt, in Australien muss man bei Work & Travel wohl 3.000 Euro auf dem Konto haben, oder? Aber ehrlich gesagt bezweifle ich, dass du die vorweisen kannst, wenn du noch USA und Mexiko mitnimmst. Willst du dann SOA abbrechen, wenn du bei den 3.000 ankommst?
0

MissMojo

« Antwort #11 am: 25. Juli 2014, 06:20 »
Ich sehe das auch total unrealistisch, ich war 6 Monate in Bondi Beach und hatte einen super Job, habe dennoch alles Geld für weggehen ausgegeben und bin nicht getravelt, was für mich damals total OK war weil ich Bondi einfach geliebt habe.

Wenn Du nach L.A. willst könntest Du Dir überlegen ob Du Dichnicht um ein Work and Travel für Kanada bewirbst - dann bist Du ja immerhin schon mal auf dem gleichen Kontinent?
0

Alcyl

« Antwort #12 am: 27. Juli 2014, 18:27 »
Nein ich möchte nicht mein SOA abbrechen ich denke bis dahin reicht das Geld. Ich werde wahrscheinlich nicht mein gesamtes Geld fürs weggehen ausgeben sicherlich einen Teil aber das sollten nicht meine Hauptaufgaben werden

Würde mich für weitere Tipps und Anregungen freuen.
0

austria

« Antwort #13 am: 27. Juli 2014, 18:59 »
Mein Sohn würde mit den 14 000 auskommen, ich sicher nicht. Nordamerika ist ein teures Pflaster, was nicht heißt, dass man dort nicht auch preiswert reisen kann. Ich habe aber auf meinen Reisen immer wieder junge Leute getroffen, die mit ähnlichen Zielen losgefahren sind und dann von der Realität eingeholt wurden.
Mein Tip: Starte in SOA und schau, wie lange es für Dich passt, schlag Dich dann weiter durch. In SOA gibt es so unglaublich viel zu sehen....
0

icybite

« Antwort #14 am: 27. Juli 2014, 19:41 »
Ich finde es ist machbar, aber nicht selbstverständlich... Ich habs mit 15.000 € auch für 15 Monate geschafft und da sind auch Ausrüstung und Flüge dabei... Ich hatte auch 1 Monat in den USA dabei... Australien ist aber nochmal ne andere Sache, aber wenn du das mit Work and Travel packst?!

Es so eng zu planen halte ich aber auch nicht für eine gute Idee.
0

Tags: