Thema: Wie weit kommt man mit 5000?  (Gelesen 2137 mal)

Forgotten83

« am: 08. Juli 2014, 12:00 »
Hallo Zusammen,

ich habe ins Auge gefasst, Ende des Jahres für ca. 3 Monate ein wenig zu reisen.

"Problem": ich habe nur maximal 5000 EUR zur Verfügung.

Mein Traum wäre 6 Wochen in Südamerika (davon 2 in Brasilien, der Rest offen) und 6 Wochen in einem Shaolinkloster in China zu verbringen.


Meine Frage nun: haltet ihr 5000 EUR für alles für realistisch??


Danke für Eure Antworten!

LG Forgotten
0

Nocktem

« Antwort #1 am: 08. Juli 2014, 16:22 »
also zu südostasien kann ich sagen, das reicht locker für 4 - 5 monate (flug incl) aber südamerika, keine ahnung :)
0

pad

« Antwort #2 am: 08. Juli 2014, 16:37 »
5000€ reichen für 3 Monate in Asien oder Südamerika (wobei es in Brasilien teurer als in den meisten anderen Ländern in SA sein dürfte). Beides zusammen finde ich nicht sehr sinnvoll, weil du dann zu viel von deinem Budget für Flüge ausgibst. Mach doch einfach mal eine Region und die zweite dann später. In Asien gibt es ganz sicher genug zu sehen für 3 Monate (auch für ein Jahr). In SA war ich noch nicht, aber viele werden dir bestätigen können, dass man auch da locker 3 Monate abwechslungsreiches Programm haben kann.

Wie stellst du dir die Zeit im Shaolinkloster in China vor? Hast du dich da schon im Detail informiert oder ist das nur mal so eine Idee?
0

enit

« Antwort #3 am: 08. Juli 2014, 18:06 »
Ich denke auch beide Kontinente zusammen könnte schwierig werden, weil die Flüge dann recht teuer werden.

Wenn du dich in China allerdings nur im Kloster aufhalten möchtest, hättest du ja ansonsten eigentlich keine weiteren Kosten. Hast du denn schonmal recherchiert, wie viel so ein Klosteraufenthalt kosten würde bzw. ob sowas generell so einfach möglich ist?

Generell würde ich auch eher raten auf einem Kontinent zu bleiben, da hast du sicherlich mehr von deinem Geld. Mit 5000 € kommt man in Asien schon sehr weit und auch in SA solltest du keine Probleme haben. Brasilien ist zwar wie bereits schon erwähnt teuerer als die anderen Länder in der Region, da du allerdings nur 2 Wochen bleiben möchtest, würde das wohl nicht zu sehr ins Budget fallen.
0

Vombatus

« Antwort #4 am: 08. Juli 2014, 18:52 »
Würde dir auch empfehlen, sich für einen Kontinent zu entscheiden, dann ein preiswerten Flug suchen und dort durch ein paar Länder zu reisen. Je nachdem was du für "Must see and do" Ziele hast und welchen Reisestil du bevorzugst wirst du mehr oder weniger Geld brauchen.

Ein Mittelwert ist 1000€ pro Monat, also ca. 33€ pro Tag. In den meisten Ländern in SOA kommst du damit wunderbar klar, in Mittelamerika auch noch. Brasilien ganz sicher nicht, ausser du bleibst an einen Ort, bzw. im engeren Gebiet und nutzt noch Couchsurfing.

Was möchtest du denn wo machen?

6-8 Wochen Südamerika ist relativ kurz wenn du mehrere Länder sehen willst, die Wege sind dort weit und die Flüge (und teilweise auch Busse) teuer. Hier sagt man auch 1 Monat pro Land. Länger bleiben geht immer, wenn man nur kurz da ist, meist nur um Hotspots anzusehen und nicht um gemütlich durchs ganze Land zu reisen. In Brasilien würdest du dir sicher auch nur eine Region (z.B. den Süden) näher ansehen oder?

Vernachlässige nicht die Vorbereitungskosten, Ausrüstung, ggf. Impfungen, Auslandskrankenversicherung, da sind schnell ein paar hundert Euro weg. Was nicht heißt, dass das sein muss.

Die Wege und Kosten zwischen Europa - Asien - Südamerika (oder andersrum) sind geldfressend, vor allem wenn du nicht voll flexibel bist. Während des Reisens vergeht die Zeit wie im Flug, ruck zuck sind 3 Monate vorbei, dann würdest du dir vielleicht wünschen 3 Monate länger belieben zu können.

Wann denkst du, hast du mal wieder Zeit und Geld für eine 6-monatige Reise? Je nach Antwort kannst du den einen oder anderen Traum vielleicht nach hinten schieben, dafür den anderen jetzt ausdehnen?

Hier ein alter Thread mit ähnlicher Frage, bestimmt findest du hier auch ein paar Meinungen und Ansichten:
http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=7403.0
0

Forgotten83

« Antwort #5 am: 10. Juli 2014, 15:59 »
Hallo Zusammen,

Also vorerst: Danke für Eure Antworten, echt tolles Forum hier!

Vielleicht sollte ich näher ins Detail gehen:

Ich habe ca. ein Budget von 5000 EUR und habe meine Reisedauer nach diesem Budget geplant. Das Gespräch mit meinem Chef steht noch aus (habe mich bis heute nicht getraut aber bin ganz kurz davor). Ich bin mir sicher, dass so ein Mini-Sabbatical klar gehen sollte, wie ich ihn kenne.


Nach Brasilien muss ich, da ein Freund von mir dort heiratet im Oktober. Da ich aber die Zeit nutzen wollte um so viel wie möglich zu sehen ohne zu viel Stress zu haben, hatte ich den Einfall mit China und dem Shaolinkloster (auch um meinen Körper zu trainieren und zu meditieren).

Zum Shaolinkloster:

Mein Cousin macht das gerade für 3 Monate. Hat ein Kloster gefunden wo kaum Ausländer sind. Die Kosten sind sehr gering (wieviel genau muss ich noch in Erfahrung bringen), aber es tut ihm echt gut!!!

Ist jedoch kein Muss!

Eine andere Option wäre z.B. von Brasilien nach Mexiko reisen und dann von dort in die USA und von LA zurück nach D fliegen.

Aber ich denke mit 5000 EUR kann ich das vergessen?

Südostasien war ich schon letztes Jahr. War ganz geil aber mein Fokus liegt definitiv dieses Jahr auf (Süd)amerika.

Tipps sind gerne willkommen :)
0

Vombatus

« Antwort #6 am: 10. Juli 2014, 18:56 »
Wenn du dann sowieso schon in Brasilien bist, … wo findet die Hochzeit statt?

Wo liegen deine Interessengebiete? Wassersport, Bergsport, Naturerlebnis, mehr Stadt als Land?
Kultur im Sinn von Kunst, Tempel und Geschichte oder viel Party?
Eher entspannt reisen oder schnell?
Menschen oder Tierbeobachtung?
Tropen oder Hochland, Urwald oder Wüste, Gletscher oder Strand? …  :)

Ja, ne, dass mit -> Mexiko -> USA würde ich lassen.
0

Forgotten83

« Antwort #7 am: 15. Juli 2014, 12:14 »
Hi,

also die Hochzeit ist in Sao Paolo / Brasilien.

Da ich derzeit ne harte Zeit hinter mir habe (Trennung, Jobschwierigkeiten etc.) brauch ich vorerst eine Auszeit. Nicht unbedingt Party machen und feiern, stattdessen lieber viel Natur, meditieren und möglichst weit weg von moderner Zivilisation (was ja auch alles günstiger ist).


Deswegen wollte ich ja auch nach China ins Shaolinkloster oder Ähnliches. Da ich denke in meinem Zustand ist Asien etwas passender. Und da kommen wieder die Finanzen und die Zeit ins Spiel:

in knapp 3 Monaten mit 5000 EUR beides ist halt schon ein Act oder?

VG
0

karoshi

« Antwort #8 am: 15. Juli 2014, 13:34 »
Ja, das wäre ein ziemlicher Act. Da müssten schon mehrere Dinge zusammen kommen (unerwartet günstige Flugangebote, regelmäßiges Couchsurfing...), damit sich das alleine schon finanziell ausgeht. Und selbst dann hast Du immer noch das Zeitproblem. Du schreibst ja selbst, dass Du möglichst viel sehen möchtest, ohne viel Stress zu haben. Aber genau den hättest Du, wenn Du außer SA noch einen anderen Kontinent (egal ob Asien oder Nordamerika) mit rein nimmst. Südamerika ist sehr vielfältig, und wenn Du z.B. einen Gabelflug buchst, könntest Du von Sao Paulo in Richtung Anden aufbrechen und je nach Interesse entweder den Süden (Patagonien) oder die zentrale Andenkette (Bolivien/Peru/Ecuador) bereisen. Traumhafte Natur ist da in jedem Fall geboten, und besonders urban ist es auch nicht.
0

pad

« Antwort #9 am: 15. Juli 2014, 13:38 »
Ohne jetzt gross recherchiert zu haben:
Für unter 2000€ kannst du sicher einen Roundtrip-Flug nach Sao Paulo kriegen und einen nach irgendwo in China (jeweils ab D). Bleiben 3000€ +, was für 3 Monate reicht, wenn du den grösseren Teil in Asien verbringst.

Gehen tut es also schon, ich finde es jedoch knapp und nicht so sinnvoll. Würde mich auf ein Gebiet beschränken.
0

pantitlan

« Antwort #10 am: 15. Juli 2014, 13:46 »
Ich weiss nicht so recht, ob es sich lohnt, wegen eines Klosters nach China zu gehen. Wenn in ein Kloster in Asien, dann eher etwas in Japan, Myanmar oder vielleicht Thailand.

In China gehen sehr viele Geschichten rum um die aggressive Kommerzialisierung der Shaolin-Klöster. Das mit den vielen Ausländern, die für die Schulen bezahlen, ist nur ein Aspekt. Es geht auch um die ganzen anderen Geschäfte, die kritisiert werden. Zum Beispiel die Shaolin-Online-Apotheke, Merchandisiungprodukte. Vor einiger Zeit ging das Shaolin-Kloster durch die Medien, weil es eine Aktiengesellschaft werden wollte: http://german.ruvr.ru/2012_10_29/92818521/ Das passt ins allgemeine Bild.

Lustig auch, dass das Kloster daran ist, ein Kongfu-Computerspiel fürs Handy zu entwickeln: http://german.china.org.cn/culture/txt/2014-07/09/content_32898581.htm Ohnehin ist Shaolin sehr technikafin, denn im Hauptkloster gibts WLAN. :)

Ich finde es nicht grundsätzlich nicht schlimm, dass der Orden mit der Zeit gehen will. Aber als Besucher man sollte wissen, worauf man sich einlässt. Und du schreibst ja ausdrücklich, dass du abseits der Zivilisation sein willst.

(Mein Tipp: Bleib in Südamerika) :)
0

Forgotten83

« Antwort #11 am: 15. Juli 2014, 15:17 »
Tausend Dank an Alle!!


Ich werde mich jetzt auf ein Gebiet festlegen. Mit 5000 EUR zwei Kontinente ist mir einfach zu viel und auch zu teuer.

Werde dann nochmal in den jeweiligen Threads nach Infos suchen. Gerne könnt ihr natürlich auch hier Tipps reinschreiben für Leute, die kurz vorm Burnout sind :))
0

Tags: