Thema: visa für syrien  (Gelesen 1387 mal)

clavel

« am: 05. August 2008, 18:24 »
hallo
ich starte am 2.september mit meiner 1 jährigen weltreise und brauche ein visa für syrien, das ich leider nicht vorher hier in germany bekommen kann, da dieses 3 monate ab ausstellungsdatum gilt und ich zuerst leider :)  in kanada und dann in südamerika für mehrere monate unterwegs bin.... und dann wollte erst ab ende februar von sao paulo nach damaskus fliegen...das problem an der sache ich darf nur mit gültigem visum ins land, welches ich nur in einer syrischen botschaft bekomme. meine frage ist nun weiss irgendjemand ob es eine syrische vertretung in sao paolo gibt oder irgendwo anders in südamerika..denn die syrische botschaft in berlin und hamburg konnte mir leider nicht weiterhelfen....

wäre super wenn jemand ne idee oder ne info hat weil ich bin etwas verzweifelt...denn syrien ist knallhart und setzt ohne visum jeden ins nächste flugzeug...
danke...
0

karoshi

« Antwort #1 am: 05. August 2008, 19:17 »
Hallo clavel,

laut Wikipedia gibt es syrische Botschaften in Caracas, Brasilia, Buenos Aires und Santiago. Außerdem ein Generalkonsulat in Sao Paulo (Avenida Paulista 326, 6. Stock).

Die Adressen der Botschaften habe ich gerade nicht parat, lassen sich aber leicht googeln.

LG, Karoshi
0

clavel

« Antwort #2 am: 05. August 2008, 19:45 »
hallo karoshi
..lach ich habe auch ziemlich rumgegoogelt und irgendwie nix rausbekommen...habe es eben nochmal probiert, wo auch immer du die info´s her hast...ich bin eigentlich nicht schlecht im recherchieren aber entweder bin ich zu blöd oder mein rechner ist blockiert, alles in allem reicht mir das generalkonsulat in sao paulo...danke dir...
hast du noch ne idee wieviel zeit ich zum visa erwerb einplanen sollte...?
und wo in aller welt hast du diese info´s her...?
wenn mir nicht mal die botschaft helfen konnte....sorry...für die fragen,..hast bestimmt genug zu tun aber würde gern den fehler finden in meiner suche
danke clavel
0

karoshi

« Antwort #3 am: 05. August 2008, 19:50 »
Na dann verrate ich mal meine geheimsten Tricks...  ;)
Ich bin ganz feist davon ausgegangen, wenn es eine Vertretung in Südamerika gibt, dann auch in Brasilien. Also habe ich einfach "syria consulate brasil" bei google.de eingegeben. Et voilá. War gleich auf der ersten Seite.

LG, Karoshi
0

clavel

« Antwort #4 am: 05. August 2008, 19:58 »
...du solltest mein lachen sehen... :)..ohje wahrscheinlich ist mein hirn doch schon etwas vernebelt vor aufregung...also..danke und ich hoffe das die botschaft dort in februar noch steht und ich ein visum bekomme....ich weiss ja jetzt wie ich es am besten ermittle... ;)
danke
0

Ratapeng

« Antwort #5 am: 10. März 2011, 18:53 »
Hallo,

das Thema ist zwar schon ur-alt, habe aber gerade mein Syrisches Visum bekommen und kann etwas dazu sagen:

Habe den Antrag selbst ausgefüllt und abgeschickt, ohne Visa-Service o.ä. Im Formular angegeben habe ich als Grund der Reise einfach "Tourist", als besuchte Orte "Damascus, Aleppo" und als Adresse die Adresse des teuersten Hotels, das ich in Damaskus finden konnte (Sheraton). Bei der Reisedauer war ich großzügig und habe "ca. 6 weeks" geschrieben, beim Einreisedatum auch großzügig und auch mit "ca.".
Sowohl die Angabe der Reisedauer als auch des Einreisezeitpunktes scheint mir im Nachhinein unerheblich, das Visum gilt ab Ausstellung 6 Monate (Multiple Entry - das normale gilt 3 Monate).
Nach meiner Information gibt es das Visum - entgegen noch immer anders lautender Aussagen im Internet - NUR IM WOHNSITZLAND bei der Syrischen Botschaft. Nur, wenn es im Wohnsitzland keine Botschaft gibt kann man ein Visum an der Grenze bekommen. In Deutschland gibt es in Berlin eine Botschaft.

Der ganze Vorgang hat von "Abschicken" bis "Pass mit Visum zurück im Briefkasten" genau 9 Tage gedauert.

Mein Tipp: Nehmt genügend Briefmarken aus Deutschland mit auf Reisen!!!

Das Visum kann so von überall auf der Welt beantragt werden, aber eben nur bei der Botschaft in Deutschland.
Es nur der Antrag, die Pässe, Überweisungsbeleg (Ausdruck vom Onlinebanking reicht) sowie ein frankierter Rückumschlag enthalten sein.

Wenn ihr jetzt genügend Briefmarken für Internationale Einschreiben aus Deutschland dabei habt könnt ihr einen frankierten, mit
"NAME, Vorname
c/o Hotelname
Hoteladresse
Land"
adressierten Umschlag beilegen und bekommt den Pass zurück, dies ist überhaupt kein Problem. Poste Restante geht natürlich auch.
0

dommel24

« Antwort #6 am: 10. März 2011, 20:07 »
Also ich hätte schon ein Problem damit meinen Pass aus dem Ausland nach Deutschland zu schicken. Was mache ich denn, falls der nicht mehr zurück kommt? Und die Postlaufzeiten in einigen Ländern betragen ja schon bei inländischer Post teilweise mehrere Wochen.

Zum Glück kann man Syrien ja auch einfach umgehen. Wollte aber eigentlich auch gerne Syrien besuchen. Falls die mir in den Nachbarländern aber kein Visum geben wollen, lasse ich es einfach  ;)

Hat damit denn jemand eigene Erfahrungen? Ansonsten werde ich nächstes Jahr an dieser Stell mal berichten.
0

Ratapeng

« Antwort #7 am: 10. März 2011, 20:52 »
Also ich hätte schon ein Problem damit meinen Pass aus dem Ausland nach Deutschland zu schicken. Was mache ich denn, falls der nicht mehr zurück kommt? Und die Postlaufzeiten in einigen Ländern betragen ja schon bei inländischer Post teilweise mehrere Wochen.

Du kannst auch einen an deine Heimatbasis adressierten Umschlag reinlegen und es dir von dort dann per UPS Express schicken lassen. Das ist zwar teurer aber absolut zuverlässig.
1

Tags: