Thema: NZL Südinsel im Winter  (Gelesen 960 mal)

Hannah90

« am: 09. Juni 2014, 16:22 »
Hey ihr Lieben,

ich hab ein Dilemma  :D womit ihr mir viellecht weiter helfen könntet.
Ich werde am 29.06 mit Freunden nach Queenstown fahren um dort eine Woche mit ihnen zu verbringen, die reisen dann nach der Woche zurück nach Auckland (wo wir zurzeit alle wohnen) Ab dann hab ich 6 Wochen Reisezeit. Wie meine Flüge zur Zeit gebucht sind habe ich 4 Wochen NZL und 2 Wochen Sydney - Melbourne.
Jetzt kommt mein "Problem" Eine gute Freundin will direkt nach Queenstown die 2 Wochen Sydney - Melbourne Strecke bereisen bevor sie heim fliegt. Ich hab jetzt die Wahl mein Originalplan bei zu behalten, oder eben nur ne Woche Südinsel zu haben und dafür 6 Wochen Australien.
 Was mir die Entscheidung besonders schwer macht ist das das meiste was in Reiseführern stehe eher für die Sommermonate gedacht ist, was lohnt sich gar nicht im Winter? Was ist trotzt kälterem Wetter eine tolle Erfahrung?
Weiteres würde ich gerne  mit meiner Freundin reisen, sie geht zurück nach Mexico, werde sie ne Weile nicht mehr sehen, will mir aber auch nicht tolle Erfahrungen entgehen lassen........
Wer hat Rat?

Vielen lieben Dank im Voraus! :)
0

Jenny_far_away

« Antwort #1 am: 09. Juni 2014, 17:13 »
Hallo Hannah,
also generell ist es zwar etwas kalt zu der Jahreszeit dort, aber wenn man sich warm anzieht und das Wetter zumindest einigermaßen trocken ist, dann kann man natürlich trotzdem viel unternehmen. Bei Wanderungen sollte man auf die Höhe und eventuelle Schließungen von Hütten achten (doc.govt.nz).
In Queenstown wird die Hölle los sein, da dort oft Anfang Juni bereits die Ski Saison anfängt, Ski fahren könnt ihr also auch ;) Falls ihr noch nichts gebucht habt, solltet ihr euch unbedingt vorher mal schlau machen bzgl. Unterkunft, da zu der Jahreszeit auch sehr teuer.
Um Sydney und Melbourne rum wird der Unterschied zu Neuseeland um diese Jahreszeit auch eher gering sein. Sydney ein bisschen wärmer, aber nicht viel u.U. verregnet. Melbourne wird auch recht kalt sein. Allerdings kannst du mit 6 Wochen auch ne Tour durchs Outback dranhängen, das wäre die optimale Reisezeit dafür und ist ziemlich genial. Ostküste wird auch erst weit über Brisbane etwas wärmer werden.
Ich denke es tut sich beides nicht so viel. Neuseeland ist ein wunderschönes Land, auch im Winter, aber es hängt eben ein bisschen davon ab, ob es auch trocken bleibt. Wenn es im Süden zu kalt wird, ab auf die Nordinsel nach Rotorua und in den heißen Quellen baden ;) Da sitzt es sich auch im Regen nett :D

0

White Fox

« Antwort #2 am: 25. Juni 2014, 19:40 »
Uff, also ich fand schon Australien zu dieser Jahreszeit (Region Melbourne / Sydney) viel zu kalt, v.a. weil es kaum gescheite Heizungen gibt (angeblich genau das gleiche Problem in NZ). Daher würde ich zu dieser Jahreszeit eher den Norden Australiens empfehlen wo die warme Trockenzeit herrscht. Kimberlys, Darwin und Cairns geben sicher gute Ziele ab.
0

Tags: