Thema: Süd- und Mittelamerika in 5 oder 9 Monaten?  (Gelesen 1011 mal)

iich

« am: 30. Juli 2008, 18:09 »
Hallo zusammen

Mein Partner und ich gehen in 3 Monaten auf Reise in Süd- und Mittelamerika. Weil wir anschliessend noch eine 4monatige Overlanding Tour in Afrika machen, müssen wir vorher genau wissen, wie lange wir bleiben wollen. Aufgrund der Tourdaten haben wir nur 2 Mögichkeiten. 5 oder 9 Monate, und zwar um von Rio de Janeiro bis ganz runter ins Feuerland wieder rauf bis Mexico City zu kommen. Was meint ihr??????????
0

Stef

« Antwort #1 am: 30. Juli 2008, 18:40 »
Hallo,

also ich würde sagen das kommt auf eure Pläne an. Was wollt ihr sehen, wollt ihr längere Zeit an einem Ort bleiben, soll es Abstecher z.B. nach Galapagos geben, wollt ihr ne Sprachschule besuchen, welche Strecke fliegt ihr, überwindet ihr den Darien Gap mit dem Schiff oder dem Flugzeug...???
...alles in allem würde ich sagen, dass es da keine Patentlösung gibt, in 5  Monaten kriegt man schon einiges zu sehen in Süd- und Mittelamerika aber ganz sicher wird euch auch nicht langweilig wenn ihr 9 Monate bleibt...

Ich fürchte das war keine Antwort auf eure Frage...

Gruß Stef
0

iich

« Antwort #2 am: 30. Juli 2008, 19:36 »
Hmmm also Sprachschule 2 Wochen, ev. etwas Volunteerarbeit, wir überfliegen Quito-Panama City... Abstecher zu den Galapagos gibts auch noch.
0

karoshi

« Antwort #3 am: 30. Juli 2008, 21:05 »
Hi,

wenn ich die Wahl hätte, würde ich 9 Monate machen. Und zwar deshalb, weil dann nicht nur Wintermonate dabei sind (gut für Mexico, Zentralamerika, die südamerikanische Pazifikküste, Chile und Argentinien), sondern auch Frühlings- und Sommermonate (gut für das Andenhochland, Galapagos und den Regenwald).

Bei einer Reisedauer von 9 Monaten bleibt auch Zeit für ein paar langsamere Phasen, Ihr könnt den Sprachkurs bei Bedarf verlängern oder woanders noch einen zweiten machen. Und auch Freiwilligenarbeit würdet Ihr unterbringen können. Bei 5 Monaten wärt Ihr fast ständig in Bewegung.

LG, Karoshi
0

Tags: