Thema: Rundreise durch Vietnam  (Gelesen 2649 mal)

Stolli

« am: 29. Juli 2008, 19:36 »
Hallo!

Ich plane zusammen mit meinem Freund eine Rundreise durch Vietnam nächstes Jahr so im Februar oder März für 5 Wochen!Das ist unsere 3. Backpackerreise, wir waren schon in Thailand und Indien. Wer kann uns ein paar nützliche Tipps geben? Wieviel Geld müssten wir einplanen? Was ist sehenswert? Wie liegen die Preise für Unterkünfte? Wie kann man reisen?

Hoffe auf baldige Antwort

LG Heike
0

AmyVega

« Antwort #1 am: 29. Juli 2008, 21:47 »
Hallo

Also Vietnam ist ein ganz tolles Land und ich habe dort so viele Fotos gemacht wie schon lange nicht mehr.
An fast jeder Ecke gab es etwas zum anschauen.
Besoders gefallen hat mir die Halong Bucht, Da Nang und das Mekong Delta.
Sehr interessant war auch Tay Ninh wo wir ein Höhlensystem besichtigen konnten und spätestens  dann wurde einem klar das die Amerikaner dort keine Chancen hatten.
Ein echt tolles und schönes Land und ich fange an dich zu beneiden.


AmyVega
0

karoshi

« Antwort #2 am: 30. Juli 2008, 06:38 »
Hallo Heike,

Vietnam liegt preislich etwa auf dem Niveau von Thailand, also nicht so billig wie Indien. Die Vietnamesen sind sehr geschäftstüchtig und versuchen auch gerne mal eine kleine Abzocke, also Augen auf und handeln.

Bei Überlandreisen versuchen die Vietnamesen gerne, die Touristen von den Einheimischen zu trennen. Es gibt spezielle Touristenbusse von Reisebüros (Sinh Cafe und andere), und auch im Zug gibt es normalerweise Wagen nur für Ausländer. Viele sagen, dass das Land noch mal viel interessanter wird, wenn man es schafft, aus diesem System auszubrechen.

Für kürzere Ausflüge lohnt es sich, einen Motorroller zu mieten. Damit kommt man auch in das ursprüngliche Vietnam.
Ich würde auch eine mehrtägige Trekkingtour in der Gegend um Sapa empfehlen. Sapa selbst ist sehr touristisch, aber die meisten Leute machen nur Daytrips von da.

LG, Karoshi
0

Stolli

« Antwort #3 am: 30. Juli 2008, 18:48 »
Hallo,

vielen Dank für eure schnellen Antworten. Hab aber noch welche- wie isses mit dem Klima? Hab gelesen das es Anfang des Jahres angenehm sein soll und unten im Süden (ehemals Saigon )sogar heiß, mit etwa 30 Grad.
Wie ist es dort organisatorisch geregelt, wenn man eine Tour plant, kann man es mit Thailand vergleichen oder so wie in Indien, wo man eher auf sich gestellt ist und hofft, das alles gut geht?

Danke im Voraus
0

Stolli

« Antwort #4 am: 31. Juli 2008, 21:14 »
Hi,

und hier noch mehr Fragen über Fragen. Haben uns jetzt ein wenig schlauer gemacht hier im Internet, trotzdem würde ich gern eure Meinungen darüber hören.
Folgende Überlegungen: Auf der Hinreise Angkor Wat in Kambodscha zu besichtigen. Dazu haben wir geplant, einen Hin- und Rückflug nach Bangkok und uns von dort aus entweder per Minibus von der Kao San Road oder über einen öffentlichen Bus zur Grenze und dann zu Fuß über die Grenze nach Kambodscha und weiter mit dem Taxi/ Bus nach Siam Reap( weil es angeblich schneller gehen soll zum gleichen Preis).
Wir haben in Erwägung gezogen von Siam Reap unsere Vietnam Tour zu starten, sind jedoch unsicher ob wir diese per Flugzeug Hanoi/ Saigon bzw. den Bus oder das Boot nach Saigon nehmen sollten.
Wir wollen uns dann Vietnam ansehen und je nach Ort soll es dann nach Bangkok per Flugzeug zurück gehen.

Das solls erstmal gewesen sein!
Übrigens wir wollen nun im Januar/Februar fliegen!

Liebe Grüße Heike ::)
0

Cathrin

« Antwort #5 am: 08. August 2008, 18:44 »
Bei Überlandreisen versuchen die Vietnamesen gerne, die Touristen von den Einheimischen zu trennen. Es gibt spezielle Touristenbusse von Reisebüros (Sinh Cafe und andere), und auch im Zug gibt es normalerweise Wagen nur für Ausländer. Viele sagen, dass das Land noch mal viel interessanter wird, wenn man es schafft, aus diesem System auszubrechen.
Sorry, aber das ist Unsinn. Niemand wird gezwungen die haesslichen Open Tour Busse zu benutzen. Ich kann die auch nicht wirklich empfehlen. Dass es in Zuegen Wagen nur Auslaender gibt, halte ich auch fuer ein Geruecht. Das habe ich in nun mittlerweile ueber 6 Jahren Vietnamerfahrung noch nie erlebt. Und aus diesem angeblichen System kann man ganz einfach ausbrechen, indem man eben nicht die Touristenbusse benutzt, sondern mit dem Zug oder mit oeffentlichen Bussen faehrt. Beides geht in Vietnam ohne Probleme.

Zitat
Wir haben in Erwägung gezogen von Siam Reap unsere Vietnam Tour zu starten, sind jedoch unsicher ob wir diese per Flugzeug Hanoi/ Saigon bzw. den Bus oder das Boot nach Saigon nehmen sollten.
Wenn ihr genug Zeit habt, ist die Bootsfahrt auf dem Mekong sicher die schoenste Variante. Diese koennt ihr im Anschluss gleich mit einer mehrtaegigen Tour durch das Delta verbinden.
http://cathrinka.blog.de/2007/11/24/auf_dem_mekong_von_phnom_penh_nach_chau_~3347580
In deiner geplanten Reisezeit ist Vietnam von Sued nach Nord wettertechnisch die bessere Route.


Viele Gruesse
Cathrin

Stolli

« Antwort #6 am: 10. August 2008, 14:38 »
Hallo Cathrin,

erstmal vielen Dank für deine Nachricht. Ich war auch auf deiner Seite, super interresant und spannend und ich zieh mein Hut vor dir. Mit 16 Jahren auf so ne Reise zu gehen is echt anständig- Respekt von dieser Stelle.
Auf jeden Fall haben uns die Infos schon wieder ein Stück nach vorn gebracht und wir können weitern planen.
 Zu welcher Zeit warst du in Vietnam, mit welchen Temperaturen muß man in Hanoi im Januar/Februar rechnen?

Viele Grüße
Heike
0

Cathrin

« Antwort #7 am: 10. August 2008, 18:32 »
Hallo Heike,

ich lebe jetzt seit ueber 3 Jahren (wieder) in Hanoi und studiere an der Nationaluniversitaet. Das Wetter in Hanoi im Winter ist immer so eine Sache. Grundsaetzlich ist es so, dass zwischen 10 und 25 Grad alles moeglich ist. Der Januar ist in der Regel der kaelteste Monat des Jahres. In diesem Jahr erlebten wir die schlimmste Kaeltewelle seit ueber 50 Jahren. Die Tagestemperaturen stiegen ueber zwei Wochen lang nicht ueber 15 Grad. In der Nacht ging es bis auf 5 oder 7 Grad runter. In den Bergen an der chinesischen Grenze gab es Schnee und Eis bei Minustemperaturen.
http://cathrinka.blog.de/2008/02/15/die_eiszeit_und_der_klimawandel~3730895
Das ist aber zum Glueck nicht in jedem Winter so. Der Januar 2007 war sehr mild mit kaum mal unter 20 Grad. Dafuer war dann der Maerz recht kuehl und sehr verregnet.
Wie es im naechsten Jahr sein wird, weiss ich natuerlich nicht. Ich habe dir die Empfehlung gegeben, Vietnam von Sued nach Nord zu bereisen. Je spaeter ihr im Februar nach Hanoi kommt, umso besser und waermer wird auch das Wetter sein. Eine Garantie darauf gibt es jedoch nicht.

Beachtet bitte bei eurer Reiseplanung, dass in Vietnam am 26. Januar das Neujahrsfest nach dem Mondkalender (Tet Nguyen Dan) gefeiert wird. In der Zeit von etwa einer Woche vor bis zwei Wochen nach dem Fest sind alle Fluege, Busse und Bahnen komplett ausgebucht und auch mit Unterkuenften kann es knapp werden. An den drei ersten Tagen im neuen Mondjahr sind alle Sehenswuerdigkeiten (ausser Tempel und Pagoden), Behoerden, Geschaefte, Maerkte, Reisebueros usw. geschlossen. Restaurants sind entweder ebenfalls zu oder bieten nur eine Notspeisekarte an. Auch der Service in den Hotels wird auf ein Mindestmass beschraenkt, da die Angestellten diese Zeit bei ihren Familien verbringen.

Viel Spass beim weiteren Planen
Cathrin

Tags: