Thema: Nepal im Juni  (Gelesen 1367 mal)

Freddysfritz

« am: 17. Mai 2014, 14:31 »
Hallo zusammen,

ich mache gerade ein Praktikum in Hyderabad bis Ende August. Die letzte Juni-Woche habe ich Urlaub und würde gerne für acht Tage nach Nepal. Ich weiß, dass Juni nicht die beste Reisezeit dafür ist, doch habe ich leider keine andere Möglichkeit Nepal zu besuchen.
Ich nehme an, dass ich in der einen Woche kaum mehr machen kann als Kathmandu und Umgebung zu besichtigen. Habt ihr irgenwelche Tipps und Erfahrungen oder würdet ihr mir komplett von dem Trip abraten? Ich bin für alles offen, sprich auch für Treks, die nicht den Geldbeutel sprengen und trotz des Monsuns machbar sind.

Vielen Dank im Voraus

Liebe Grüße
Freddy.

0

pad

« Antwort #1 am: 17. Mai 2014, 23:20 »
Hallo Freddy
Um es kurz zu machen: Ja, ich würde Dir davon abraten. Nicht wirklich wegen der Jahreszeit, sondern vielmehr wegen der geplanten Dauer von nur acht Tagen. Das ist wirklich sehr kurz für ein Land wie Nepal und die Regenzeit kann dich da noch einiges unflexibler machen. Die Hauptattraktion von Nepal ist klar die gewaltige Bergwelt und die wunderschöne Natur. Genau die wirst du in dieser Zeit wohl eher nicht zu Gesicht kriegen. Kultur und Architektur sind ebenfalls sehr spannend und interessant. Da stehen deine Chancen in Kathmandu ganz gut.

Ich weiß, dass Juni nicht die beste Reisezeit dafür ist, doch habe ich leider keine andere Möglichkeit Nepal zu besuchen.

Ist das wirklich in Stein gemeisselt? Aus deiner Praktikums-Aussage schliesse ich, dass du wahrscheinlich noch unter 30 bist. Falls also in ein paar Jahren eine Möglichkeit besteht, würde ich mir Nepal noch aufsparen. Mindestens 2-3 Wochen hat das Land schon verdient, besser einen ganzen Monat (dann reicht die Zeit für einen längeren Trekk plus Kulturprogramm).


Ich nehme an, dass ich in der einen Woche kaum mehr machen kann als Kathmandu und Umgebung zu besichtigen. Ich bin für alles offen, sprich auch für Treks, die nicht den Geldbeutel sprengen und trotz des Monsuns machbar sind.

Ja, davon würde ich ausgehen. Die Strassen in Nepal sind schlecht. Sogar die sehr frequentierte Touri-Hauptroute zwischen Kathmandu und Pokhara ist schon bei Trockenzeit allfällig für Verzögerungen und kürzere Unterbrüche. Wenn du Pech hast, schneidet dir ein Erdrutsch oder ne Überflutung den Rückweg ab. Bei genügend Pufferzeit auf einer längeren Reise ist das ja alles nicht so schlimm, allerdings hast du bei acht Tagen einen seht straffen Zeitplan. Nehme allfällige Trekks also an den Beginn deiner Reise. Du kannst nicht davon ausgehen, das eine versperrte Strasse innert kurzer Frist wieder geräumt wird. Das kann mehrere Tage bis Wochen dauern.

Beim Budget vor Ort würde ich bei so kurzer Zeit nicht knausrig sein. Nepal ist billig. Du wirst höchstwahrscheinlich wesentlich mehr für den Flug nach Nepal ausgeben als in den acht Tagen vor Ort. Das heisst jetzt nicht, das du nicht etwas verhandeln sollst (das musst du in Nepal bei gewissen Dingen), aber eben nicht am falschen Ort sparen.
0

KuWi

« Antwort #2 am: 18. Mai 2014, 15:19 »
Hallo Freddy,

ich schließe mich da auch an- Nepal ist wirklich ein tolles Reiseziel, allerdings sind 8 Tage recht kurz. Wegen der Wetterbedingungen und Infrastruktur würde ich Dir eine weite Entfernung zu Kathmandu auch nicht empfehlen, denn selbst Inlandsflüge sind idR Sichtflüge (also Wetterabhängig). Wenn Du dennoch nach Nepal gehen möchtest, dann kannst Du locker 8 Tage in Kathmandu und Umgebung verbringen. Bakhtapur gefällt mir auch sehr gut (ca. 1 Std. Busfahrt von Kathmandu aus) und auch in Patan gibt es eine schöne Altstadt.

Falls Du doch etwas mehr Zeit zum Trekken aufbringen kannst oder einfach nur für einen Eindruck: hier ist der Link auf unseren Blog, wir sind bereits seit 6 Wochen in Nepal und schwer begeistert: www.todaywetravel.de

Waren im Everest Gebiet unterwegs und sind gerade von einem Trek im Annapurna Gebirge zurück (Bericht folgt noch ;-)).

Liebe Grüße & Gute Reise,
KuWi

0

Freddysfritz

« Antwort #3 am: 19. Mai 2014, 15:56 »
Vielen Dank für die Infos und Empfehlungen. Ich konnte es mittlerweile so abändern, dass ich nun in den ersten beiden Juni Wochen Urlaub bekommen habe, d.h. ich habe mehr Zeit und der Monsun sollte mich hoffentlich noch nicht zu stark treffen.
Habt ihr Empfehlungen für kleinere Treks (3-4 Tage) oder gibt es nur 5+ Tage Treks? Gibt es solche Treks im Kathmandu-Tal?
0

karoshi

« Antwort #4 am: 19. Mai 2014, 16:39 »
Wenn Du nicht erwartest, in die unmittelbare Nähe der ganz hohen Berge zu kommen, kannst Du auch in 3-4 Tagen einige Treks machen.

Eine Möglichkeit ist der Nagarjun Forest gleich am Stadtrand von Kathmandu, das geht sogar als Tagesausflug. Der Park hatte in der Vergangenheit ein Sicherheitsproblem, besonders für einzelne Frauen (es hat mehrere Morde gegeben), deshalb nur in Gruppen oder mit Guide gehen.

Für mehrtägige Treks würde sich der Helambu-Trek (nordöstlich von Kathmandu) anbieten, das ist über Sundarijal (Public Bus oder Taxi) schnell zu erreichen und mit Höhen zwischen 2200 und 3600m nicht allzu schwierig. Es gibt da auch Hütten zum Übernachten. In 4 Tagen wirst Du nicht den ganzen Trek machen können, also eher 2 Tage rein und dann wieder raus wandern.
0

Michael7176

« Antwort #5 am: 21. Mai 2014, 22:36 »
Hallo Freddy,

ich habe das Thema erst jetzt gelesen. Ich fliege am Samstag für 2 Wochen nach Nepal. Das war eine kurzfristige Entscheidung. Der Flug war günstig und ich habe noch Urlaub und Reiselust. Ich werde mich auf das Kathmandu-Tal beschränken und keine Treks machen, da ich im Februar einen Mittelfussbruch hatte. Erst mal keine Risiken  ;). Wegen der Jahreszeit habe ich auch ein paar Bedenken. Aber Ende Mai/Anfang Juni könnte man noch Glück haben. Vielleicht laufen wir uns ja mal über den Weg.

Grüße
Michael
0

Freddysfritz

« Antwort #6 am: 22. Mai 2014, 07:20 »
Hi Michael,

das ist ja cool, dass du auch ca. zur gleichen Zeit in Nepal bist. Ich lande am Freitag nächster Woche in Kathmandu.
Ich hab noch detaillierten Reisepläne gemacht aber sehr wahrscheinlich wird sich mein Aufenthalt auch auf das Kathmandu-Tal beschränken. Falls ich noch einen Trek für ein paar Tage entdecke werde ich evtl. den machen und ansonsten kleine Wanderungen für einige Stunden von Kathmandu aus.
Wenn du Lust hast können wir uns gerne dort treffen, je nachdem wie unsere Reisepläne zusammenpassen.

Liebe Grüße
Freddy.
0

Michael7176

« Antwort #7 am: 22. Mai 2014, 19:27 »
Hallo Freddy,

ich habe dir eine Nachricht gesendet.

Michael  :)
0

Tags: nepal trekken wandern