Thema: Aufgeschoben.....Aufgehoben....?  (Gelesen 1470 mal)

pauli

« am: 15. Mai 2014, 23:12 »
Hallo an alle hier im Forum.
Möchte mich kurz vorstellen, ich bin weibl., bald 54Jahre alt. Mache mir Gedanken über meine nahe Zukunft und darüber,welche meiner Träume ich noch leben will. Einige sind leider nicht mehr zu realisieren, der Traum vom Reisen ist geblieben und wenn nicht jetzt wann dann? Eine Weltreise war schon 1985 mein Traum.Leider hatte ich damals nicht den passenden Reisepartner und auch nicht den Mut es alleine anzugehen. Dennoch, eine 2monatige Rucksackreise alleine durch Griechenland war drin.War eine sehr schöne Erfahrung für mich.
Nun bin ich mit dem Alleinereisen ( bis auf einige Wohnmobilurlaube in Frankreich) etwas außer Übung und möchte diesen Sommer  (Juli) dazu nutzen, meinen Urlaub auf den griechischen Inseln vornehmlich den Kykladen zu verbringen.
Allerdings möchte ich nur den Flug buchen und meine Unterkünfte selbst suchen.Mich beunruhigt der Gedanke,keine vernünftige Unterkunft zu finden,da Hauptreisezeit.

Meine Frage an Euch, ist es möglich zur Hauptsaison im Juli freie Unterkünfte zu finden, z.B. Privatzimmer ?
Hat jemand darin Erfahrung?

Freue mich von Euch zu hören
Gruß Barbara


Surfy

« Antwort #1 am: 16. Mai 2014, 14:22 »

Mit dem Thread-Titel und den ersten Zeilen hast Du mich voll angeholt  :-[ - weil ich in immer kürzeren Abständen frage, wieso ich aufschiebe, oder worauf ich noch warten will... Im weiteren Verlauf bist Du dann aber etwas abgedriftet ;-)

Hoffe inhaltlich weiss Dir auch noch jemand zu helfen, mit Griechenland und Haupt/Nebensaison kenne ich mich nicht aus.

Surfy

Oliver13

« Antwort #2 am: 16. Mai 2014, 17:53 »
Also ich mache zur Zeit eine Reise auf den griechischen Inseln darunter 3 Kykladeinseln (Paros,Naxos, Santorini) und dann noch Rhodos und Kos. Leider kann ich keine genauen angaben zu deiner Reisezeit machen da ich ja schon im Mai reise. :(

Ich denke jedoch dass du auf manchen Inseln Probleme kriegst z.B. Santorini, da diese eine Touristenhochburg ist und es selbst jetz schon "voller" ist. Unmöglich ist es wahrscheinich nicht aber vllt. auch etwas teurer...
Bei Inseln die weniger touristisch sind ,z.B. auch die nördlichen aegaeischen Inseln oder auch manche der Kykladen, stehen deine Chancen sicher besser.

Auch mit Fähren solltest du dich im vornherein informieren zu fuß auf einer Autofähre sollte nie ein Problem sein, willst du jedoch ein Auto mitnehmen oder eine Schnellfähre mit limitierter Sitzzahl nutzen könnte eine vorherige Reservierung sinnvoll sein.

P.S, eigentlich gehört dass in den Europabereich, aber nicht schlimm ;)

pauli

« Antwort #3 am: 19. Mai 2014, 23:24 »
Möchte mich bedanken für Eure Antworten.
Habe mittlerweile rausgefunden ,daß es auch im Hochsommer wohl genügend Übernachtungsplätze gibt auf den griech. Inseln.
Mal sehen wohin es mich verschlägt.

Mit der Großen Welt(?)-Reise tue ich mich noch etwas schwer.Immerhin bin ich in einem völlig anderen Lebensabschnitt als die meisten hier.Bin selbständig und müßte mein Geschäft an den Nagel hängen.Tut man das einfach mal eben so mit über 50?Was kommt danach? Ist jemand unter Euch,der in meinem Alter ist und in einer ähnlichen Lage?

Im Übrigen finde ich diese Website sehr gut und informativ .
Gruß Barbara

Surfy

« Antwort #4 am: 20. Mai 2014, 20:34 »

Bin erst gerade 40 geworden - und war auch lange Selbstständig mit vielen eigenen Kunden. Selbst 14 Tage Urlaub waren ein Problem und erforderten das ich zumindest erreichbar war.

Ich habe über 5 Jahre langsam meinen Geschäftsbereich verlagert, mich spezialisiert, Kunden abgegeben.

Nun bin ich ersetzbar, erbringe nur noch Dienstleistungen in Grossunternehmen, arbeite nicht mehr einige Stunden und habe dann Fahrtwege zum nächsten Kunden - sondern kann immer ganze Tage abrechnen.

Unterm Strich nicht mehr ganz so abwechslungsreich, bisschen weniger Einkünfte, aber meine Freiheit zurück.

Ob so etwas bei Dir auch klappt - kann Dir wohl nur jemand sagen der deine Branche und Job gut kennt.

So wie ich Dich lese bist Du dir gar nicht sicher ob Dich die grosse Reise lohnt. Da wäre ich einfach mal stolz auf das erreichte - und würde den kürzeren Urlaub in Griechenland geniessen  ;)

Über Vertretungen kann man auch einige Monate ausbüchsen, wenn der Reiz vom Reisen grösser wird.

Surfy

peka65

« Antwort #5 am: 21. Mai 2014, 17:26 »
Hallo Barbara,
ich habe letztes Jahr mit 48 meinen Job gekündigt und bin dann 5 Monate durch Asien gereist. Es war meine erste Reise als Backpacker. Seit März bin ich wieder zurück und seitdem auf Jobsuche. Trotzdem habe ich meine Endscheidung nicht bereut und würde es immer wieder so machen. Ich war allerdings nicht selbstständig und auch sehr unglücklich mit meinem Job.
Gruß
Peter

Radlerin

« Antwort #6 am: 21. Mai 2014, 21:55 »
Hallo Barbara,

Inselhopping in Griechenland steht auch noch auf meiner Wunschliste... 8)

Ich bin 48 und war im Winter 4 Monate in Asien, habe aber nicht gekündigt, es ging mit unbezahltem Urlaub.

Geniesse doch erstmal die lange Reise, wird bestimmt toll!
Dann kommen die Ideen von allein und du kannst doch auch mal 4-8 Wochen losziehen in eine andere Ecke der Welt, ohne gleich dein Geschäft an den Nagel zu hängen.

Fürs Reisen bist du nie zu alt und wenn du erst mal unterwegs bist, ergibt sich vieles von allein. So auch die Frage, wie geht es weiter, macht dir dein Job noch Spass, ist deine Reiselust erstmal gestillt oder erst recht angefacht worden.

Bisher war ich nur in Nordgriechenland und auf dem Peloponnes sowie auf Kythera. Die Pilion-Halbinsel hat mich auch total begeistert.
Über einen Blog oder Reisebericht würde ich mich jedenfalls sehr freuen!




Tags: