Thema: Studentenroute für die Wintersemesterferien  (Gelesen 1648 mal)

Leeson

« am: 26. Juli 2008, 21:39 »
Wollte mal eure Meinung und eure Tipps zu meiner Grobplannung hören

Reise soll mitte Februar biginnen. Billigfliger vom Berlin nach Bangkok, direkt weiterflug nach Hongkong. Von da mit der Fähre nach Macau. Als Gambler und Vegas-fan kan ich mir doch DIE Spielerstadt Asiens nicht entgehen lassen. Mehr als 4Tage aufenhalt hält meine Reisekasse dort aber nicht aus ;D Dann beginnt meine eigentliche Backpackerreise. Flug nach Vietnam. Habe keine günstigen Direktflug nach Saigon gefunden. Mein Plan sieht darum bis jetzt so aus von Hong Kong erst nach Bangkok zu fliegen und von da direkt weiter nach Saigon. Gibts da bessere möglichkeiten? Die Strecke Hanoi - Saigon wollte ich mir schenken da nachdem was ich so gelesen habe Hanoi nicht toll sein soll und man auf der Strecke nicht wirklich viel sehen würde. Hat da wer andere Erfarhungen gemahcht. Von Saigon aus wollte ich zum Mekong Delta, soll ja Lnadschaftlich absolut phänomenal sein. Von da gehts dann zurück nach Saigon und mit dem Bus nach Siemreab(Angkor War). Von da gehts mit dem Bus weiter nach Bangkok. Nach nem Zwischenstop in Bangkok gehts mit dem Bus nach Chumphon und dirket mit der Fähre weiter nach Ko Tao, für ein paar Tage zum ausruhen und Tauchen. Anschließend mit der Fähre zurück nach Chumphon und direkt mit dem Bus nach Kuala Lumpur. Nach dem Zwischenstop dort gehts  zum Schluss noch für nen Tag nach Sigapur von wo mein Flieger nach Bangkok gehts von wo ich direkt weiter nach Europa Fliege. Für die Strecke Saigon - Angkor War - Bangkok - Ko Tao - Kuala Lumpr- Singapur habe ich bei flotter aber nicht sressiger Reisegeschwindigkeit 1 Monat eingeplannt. Also die Ziele die ich genannt habe wollte ich auch jeden Fall änderen , das man vor Ort hierhin noch den Schlänker macht und da noch nen Zwischenstop einbaut ist mir kalr und diese Flexibilität ist mir auch wichtig. Darum meine Frage ist einen Monat für OK? Und wie sind eure Erfahrungen mit Myanmar. Ist einTrip für ein paar Tage nach Yangon lohnend oder ist die Infrastuktur für sonen kurzend Abstecher zu zu ätzend? Habe über Maynanmar bis jetzt ehr schlechts gelesen, darum Frag ich nochmal nach obs sich wirkich nicht lohnt einzubauen.  So zu abschluss noch allgemeine Fragen: Habe ich in dieser Region irgend was supertolles ausgelassen was sich in die Rute einbauen lässt? Die Flüge kommen mit zu teuer vor. Bangkok hin+zurück kostet im Febrazr/März 800€, weiterflug nach Hongkong 100€, Rücklfug nach Bangkong nochmal 100€ + 30€ für weiterflug nach Saigon. Und für Sigapur -Bangkok nochmal 25€ alo ingesamt 1055€. Geht das insgeamt nich billiger?


 ;D
0

karoshi

« Antwort #1 am: 28. Juli 2008, 13:16 »
Ich glaube der Flugpreis geht schon in Ordnung, wesentlich drunter wirst Du es um diese Zeit nicht kriegen. Ist ja auch Hauptsaison.
Air Asia fliegt übrigens Bangkok-Macau nonstop, wäre vielleicht günstiger.

1 Monat für Saigon-Kambodscha-Bangkok-Singapur ist ziemlich knapp, aber möglich. Ich würde Yangon weglassen, denn für ein paar Tage nach Myanmar zu fliegen lohnt sich wirklich nicht (auch wenn die Shwedagon-Pagode bei Sonnenuntergang absolut unvergleichlich ist).

LG, Karoshi
0

Leeson

« Antwort #2 am: 28. Juli 2008, 15:32 »
Danke erstmal für die Antworten.

Bei Airasia habe ich zwar gegeuckt den Flug Bangkok-Macau aber übersehen. Super Tipp   :) 

Wie siehts mit Hanoi, Nordvietnam und der Bahnstrecke Hanoi Saigon aus. Habe in den letzten beiden Tgaen hier auf der Seite und im Forum rumgestöbert und von dir ein Posting gefunden in dem du schreibst das dir Nordvietnam soagr  besser gefällt als Saigon. Kannst du bitte kurz schildern was dir daran so gut gefallen hat. Da ich bei den meisten anderen Quellen ehr gelsen habe das Hanoi realtiv langweilig ist, das einzig intressante in der Gegend die Halong-Bucht ist und man auf der Bahnfahrt von Hanoi nach Saigon von Land und Leuten nicht viel sehen würde wollte ich die Strecke eigentlich nicht zurücklegen. Wenn dir aber gerade Nordvietnam so gut gefallen aht überlege ich meine Reise doch in Hanoi zu starten.

Insgesamt sind meine Semesterferien  ~2 Monate lang die ich für die Reise auch voll ausschöpfen könnte. Auf einen Monat habe ich mich nur festgelegt weil das nach meiner Grobeinschätzung die Zeit ist die ich für die Route bei meinem flotten  Reisetempo brauche. Nicht weil ich nicht mehr Zeit zur Verfügung habe. Auf meiner Europareise hatte ich pro Land sogar nur 4 Tage eingeplannt und das hat mir ausgereicht. Mein Ziel ist es ja nicht ein Land möglichst genau kennenzulernen sogar möglichst viele möglichst unterschiedliche Eindrücke zu sammeln. Also wenn jemand meinst ich würde ürgend einen höhepunkt verpassen könnte ich meine geplannte Reisedaur durchaus auch verlängern.
0

karoshi

« Antwort #3 am: 28. Juli 2008, 16:31 »
Neben der Halong-Bucht fand ich vor allem das Bergland rund um Sapa ziemlich klasse. Hanoi selbst ist eigentlich genauso interessant oder uninteressant wie Saigon, aber die Stadt ist etwas kleiner und beschaulicher (soweit man das bei Millionen von Motorrädern sagen kann).

Die Bahnfart Hanoi-Saigon ist lang, und erst in Zentralvietnam wird es wieder interessanter. Deshalb leisten sich viele Leute zwischen Hanoi und Hue einen Schlafwagen. Da verpasst man nicht viel.

LG, Karoshi
0

Leeson

« Antwort #4 am: 28. Juli 2008, 17:23 »
Hört sich zwar intressant an, aber ich denke Saigon + Umgebung reicht mir erstmal für eine erste Ahnung von Vietnam(Indochina). Oder anderes ausgedrückt, so wie du mir das Geschilders hast ist mir Nord- udn Südvietnam nicht unterschiedlich genug um beides zu bereisen.

Bei Yangon schwanke ich immer noch. Einerseits finde ich das was ich über Myanmar gelesen habe nicht so intressant. Andererseits soll Die Reiserfahrung ganz anders sein als in jedem anderen Land, und ein MÖGLICHST underschiedlidlichs Spekrum abzudecken ist schon eins der Hauptziele meiner Reiseplannung.

edit: Achja und wieweit ist Ko Tao zu dieser Jahreszeit (März) überhaupt bereisbar? Hab egelsene das es am schönsten von Mai bis Septemebr ist. Sollte ich ehr zum Tauchen an die Westküste Thailands ausweisen, zb nach Ko Lak bei Phuket
0

Tags: