Thema: Phillipines  (Gelesen 1301 mal)

Reisender215

« am: 09. Mai 2014, 07:42 »
hallo zusammen,

hat jemand eine idee wo ich meine vorerst letzten 2 wochen -günstig- auf den Phillipinen verbringen kann.
ich brauch nochmal strand , meer und eher etwas ruhe.
also eher chillige menschen um mich.

ist cebu ne gute sache?
und dort dann raus aus cebu city?

bin grad in manila und schwer überrascht wie teuer alles ist.

boracay sieht gut aus , soll wohl aber teuer sein.

es muss nicht weit weg sein unbedingt von manila.
mein konto neigt sich auch dem ende ;) ...

sollte jemand tip für mich haben, wäre ich super dankbar .

cheers seb .
0

pad

« Antwort #1 am: 09. Mai 2014, 11:34 »
Cebu ist ein guter Ausgangspunkt, aber die Stadt selbst nix besonderes (ausser du willst in den Clubs dort abfeiern). Du kannst z.B. mit der Fähre nach Bohol, auch auf Cebu selbst sollte es ein paar Strände geben (war ich aber nicht). Bohol ist eine tolle Insel für Rollertouren und die Chocolate-Hills. Beim letzten Erdbeben wurden viele der schönen Spanischen Kirchen zerstört. Ein paar Strände gibt es auch.

Malapascua ist eine kleine Insel ganz im Norden von Cebu die eigentlich wunderschön wäre, wurde aber leider beim Taifun stark beschädigt. Wenn du nicht tauchst, würde ich deshalb dort nicht unbedingt hin. Hotels etc. wurden wieder aufgebaut, aber die Palmen sind halt alle geknickt, Natur sieht ganz schön mitgenommen aus. Von Cebu gibt es auch Fährverbindungen zu anderen Inseln, z.B. Negros und Siquijor.

Ganz toll ist Palawan, allerdings weiss ich nicht, zu welchen Preisen du dort Flüge hinkriegst. Bezüglich Strände und Inselhopping-Touren ist dort El Nido das beste Ziel. Es gibt Flüge von Manila nach El Nido, das ist aber eine private Gesellschaft (ITI) die den Luxushotels dort gehört und die Flugpreise deshalb nicht so günstig (vielleicht hast du ja Glück). Ansonsten fliegst du nach Puerto Princesa und von dort mit dem Bus hoch nach El Nido. Du könntest dort auch noch den Underground-River besuchen (vorher informieren, du brauchst ein Permit. Ist etwas touristisch). Der Strand direkt in El Nido ist nix besonderes, allerdings gibt es weiter nördlich einen der schönsten Strände, die ich je gesehen habe (Nacpan Beach, sicher so 5 km lang und wenn du dort mehr als 20 Menschen siehst, dann sind da schon viele). Auch noch weiter im Norden gibt es diverse Strände, wo normalerweise kein Mensch anzutreffen ist (check mal google maps). Am besten auch dort ein Motorrad mieten. In El Nido kannst du auch diverse Bootstouren machen. Auch die Inselwelt um Coron soll sehr schön sein, da ging mir leider die Zeit aus. Es gibt (sehr wetterabhängig) Bootsverbindungen zwischen El Nido und Coron. Auf meiner Bucket-List steht zudem die Tao-Expedition Tour zwischen El Nido und Coron, die extrem schön sein soll (aber auch teuer).

Bezüglich Preisen: Die Unterkünfte in den Philippinen sind etwas teurer als in andern Ländern in SOA. Vielleicht hat das auch damit zu tun, das die Leute dort nie wissen, wann mal wieder ein Sturm oder Erdbeben alles zerstört. Food und Transport solltest du aber zu ganz vernünftigen Preisen kriegen. Dafür triffst du meist super freundliche Menschen, die dich nicht verarschen wollen und grösstenteils sehr gut Englisch sprechen.

Boracay ist das bekannteste Ziel und die Preise dort sicher wesentlich höher als andernorts. Der Strand dort soll ganz schön sein, aber zumindest zur Hauptsaison auch sehr überlaufen und etwas "Ballermann"-mässig. Ich hab's darum ausgelassen.
0

hawk86

« Antwort #2 am: 09. Mai 2014, 11:49 »
Aufgrund der nähe zu Manila würde sich auch die Gegend um Puerto Galera anbieten. Mit Bus und Fähre in ca 3 Stunden von Manila erreichbar.
0

Radlerin

« Antwort #3 am: 09. Mai 2014, 11:56 »
Hallo Reisender,

ist zwar schon 4,5 Jahre her, aber mir hat Pandan Island super gefallen. Schau mal auf www.pandan.com

Du kannst von Manila mit dem Bus zu der Fähre fahren, die nach Mindoro geht. Du kommst in Puerto Galera an, einem kleinen Touri-Ort, wo viele Taucher sind. Der Strand ist aber nicht toll, ich glaube schwimmen geht nicht.
Dann z.B. mit Bus und Boot die Westkueste runter, da gabs auch nochmal ein paar Orte mit etwas backpacker tourismus. Manche mieten auch ein Moped, das haette mir auch gefallen, wenn ich nicht mit dem Rad da gewesen waere.
Von Sablayan kann man mit einem Boot auf die Insel, ich glaube man sollte vorher reservieren.

Wenn du noch etwas Geld hast und tauchst, unbedingt mit zum Apo Reef fahren!
Ich hoffe, es ist immer noch so schoen dort!

Um Puerto Galera gibts auch Wasserfaelle und die Ostkueste soll auch schoen sein, also eine Mopedtour waere vielleicht auch was.
0

peka65

« Antwort #4 am: 09. Mai 2014, 14:51 »
Hallo,
ich war im Januar auf den Philippinen und abgesehen von den Übernachtungspreisen fand ich es nicht teurer als in Südostasien. Ich bin von Manila zunächst nach Puerto Galera und dann an den nahegelegenen White Beach. Der Strand ist aber eher mittelmäßig und wegen der Nähe zu Manila ist die Gegend auch etwas überteuert. Daher finde ich den Vorschlag von Radlerin gut weiter in den Süden zu ziehen, was ich aus Zeitgründen aber nicht gemacht habe.
Nach Palawan geht auch eine Fähre von Manila, habe in Manila jemanden kennengelernt der diese gebucht hatte.
Gruß, und einen schönen Aufenthalt
Peter
0

icybite

« Antwort #5 am: 11. Mai 2014, 05:13 »
Ich fande Palawan auch ganz geil. Es gibt enorm viele Inseln wo du hin kannst. Kommt immer drauf an was du willst.

Ein paar Bilder zu Palawan hier.
0

Wo der Pfeffer wächst

« Antwort #6 am: 11. Mai 2014, 13:48 »
Hallo Seb.,

generell sind die Übernachtungspreise auf den Philippinen eher höher als in vielen anderen Ländern Südostasiens. Dafür kann man bei den Inlandflügen echte Schnäppchen machen. Bin mal für 16 Euro von Manila nach Puerto Princesa (Palawan) geflogen. Und für 12,50 Euro von Manila nach Legaspi (Luzon).

Boracay hast Du schon angesprochen. Der südliche Bereich der Insel (Station 3) ist noch nicht so überlaufen und empfehlenswert. Da die Peak Season vorbei ist, kannst Du da sicher relativ günstig unterkommen. Vor allem wenn Du nicht in der ersten Reihe wohnen willst. Der (was die Flugpreise betrifft) günstigste Airport in der Nähe ist Kalibo, etwa eine Fahrstunde entfernt). Von da gbt´s Shuttles nach Boracay. Hier ein paar Bilder von Station 3: http://www.asiatour2011.de/images/boracay/index.html

Palawan wurde ja auch schon genannt. Es ist wirklich toll dort. Allerdings auch nicht gerade ein Ort, um jeden Euro zu sparen. Schließlich will die tolle Umgebung auch erkundet werden. Günstig kann man nach Puerto Princesa (http://www.asiatour2011.de/images/ppc/index.html) fliegen, von dort eins, zwei Tagesausflüge machen, zum Beispiel in die Honda Bay (http://www.asiatour2011.de/images/honda/index.html) und nach Sabang (http://www.asiatour2011.de/images/sabang/index.html). Dann weiter nach El Nido. Das Highlight dort sind die (günstigen) Tagesausflüge mit dem Boot ins Bacuit-Archipel (http://www.asiatour2011.de/images/bacuit/index.html). Auf Palawan gibt es wirklich sehr viel zu sehen, und man könnte dort eine Menge Zeit vergingen. Zurück dann wieder von Puerto Princesa nach Manila.

Viele Grüße und gute Reise,
Heiko   
0

Reisender215

« Antwort #7 am: 13. Mai 2014, 04:28 »
hallo zusammen,

vielen dank für eure tips!!
es waren jetzt ein paar nette tage in sabang was an soch ganz toll war!
und am 14 geht mein flug (welcher wirklich seeehr billig war)
nach cebu. ich werd dort die insel erkunden und dann die tips befolgen und nen bisschen island hopping betreiben :) .

kann mir jemand sagen was oder wo ich auf cebu island unbedingt hin sollte?

oh man jetzt nach über 20 monaten reisen ich fühl mich manchmal richtig hilflos hier.
was wohl ehr mit mir als den Phillipines zu tun hat  :o
es geht bald heim vorerst....

vielen dank und grüße
seb
0

Tags: