Thema: aktuell keine Ausreise Mexico - Guatemala möglich!  (Gelesen 780 mal)

crazy_culture

Hallo zusammen,
wir haben uns heute von Comitan aus mit dem Colectivo zur Grenze nach Cuauhtemoc begeben, um über La Mesilla nach Guatemala einzureisen. Dort waren wir kaum ausgestiegen - ich hatte mich schon gewundert wie wenig Leute unterwegs waren - als wir einige ausländiche Touristen, darunter auch ein deutsches Pärchen getroffen haben, die meinten, man kommt nicht über die Grenze. Die Nachfrage bei der mexikanischen Ausreisestelle hat das bestätigt. Die geben einem zwar einen Stempel und kassieren die Ausreisegebühr und die Taxifahrer fahren einen dann auch rüber, aber der Grenzposten in Guatemala war nicht geöffnet, da dort von Einheimischen eine Strassensperre errichtet wurde. Diese gibt es wohl schon ein paar Wochen (es geht um irgendwelche Strompreise / Privatisierung der Stromgesellschaft oder sowas), aber bisher ist man erst mit Auto und zuletzt zumindest zu Fuß noch durchgekommen.
Der Grenzbeamte in La Mesilla hat den Deutschen gesagt, es hätte mittlerweile schon Übergriffe auf Reisende gegeben, die versucht haben durchzukommen und die Streikenden hätten wohl auch die Stempel einkassiert, so das man keinen Einreisenachweis hat, wenn man trotzdem sein Glück versucht. In wie weit sowas möglich ist, kann ich nicht beurteilen.
Naja, eine weitere Reisegruppe (mit Guide der wohl auch von nix wusste...) saß auch gerade da und hat die mexikanischen Einreisepapiere nochmal neu ausgefüllt weil sie nicht durchgekommen sind, also haben wir uns das Ausreiseprozedere gespart und sind zurück bis San Cristobal gefahren.
Mal sehen was wir machen, entweder Versuch Palenque - Flores, oder weiter Mexico, Richtung D.F. und dann mit dem Flieger irgendwohin.
Wir haben hier in San Cristobal spaßhalber in einer Reiseagentur gefragt, die Transfers nach Xela anbieten und die meinten auch, sie führen das gerade gar nicht durch, weil man nicht weiß, ob es klappt.
Also wenn jemand in nächster Zeit vor hat den Grenzübergang zu nutzen, dannn vorher informieren (wobei ich keine Ahnung habe, wie man an diese Information kommt), oder drauf einstellen einen Umweg zu einem anderen Grenzposten machen zu müssen.
0

karoshi

« Antwort #1 am: 04. Mai 2014, 08:38 »
Es gibt weiter südlich noch den Grenzübergang bei Ciudad Hidalgo (erreichbar über Tapachula), ist der auch betroffen? Von dort kann man auch gut weiter nach Xela reisen. Ansonsten ist Palenque-Flores eine sehr schöne Tour mit einigen tollen Landschaften und Maya-Ruinen.
2

crazy_culture

« Antwort #2 am: 04. Mai 2014, 16:47 »
So wie wir es verstanden haben betrifft es nur diesen Grenzübergang. Uns hatten sie einen Richtung Lagos de Montebello genannt von dem wir auch über kämen. Allerdings sah die Karte im Reiseführer so aus als ist da erstmal Pampa.

Für die Reise nach Flores braucht man doch nicht zwingend eine organisierte Tour zu buchen, oder? Die wäre ziemlich teuer.
0

crazy_culture

« Antwort #3 am: 04. Mai 2014, 19:09 »
Ich habe auf der Seite von prensa libre einige Artikel zum warum und wo gefunden. Schlagworte: cortes de energia.
Falls es jemand intetessiert.
0

Tags: