Thema: Mae Hong Son Loop im Norden Thailands  (Gelesen 3885 mal)

weltentdecker

« am: 29. April 2014, 16:02 »
Hallo liebes Forum,

für uns geht es Mitte Mai auch endlich mal wieder los und zwar nach Thailand.  :D Wir haben dort schon so einiges bereist, auch im Norden, aber den Mae Hong Son Loop haben wir noch nicht gemacht. Wir wollen uns einen Mietwagen nehmen und auf eigene Faust die Runde fahren von Chiang Mai aus. Vermutlich haben wir dafür 5 Nächte / 6 Tage.

Habt ihr Tipps zu dem Loop betreffend Sehenswürdigkeiten, Unterkünfte usw.?
Wo würdet ihr Stopps einplanen?
Lohnt es bis runter nach Mae Sariang zu fahren?

Wir wandern auch sehr gerne, aber vermutlich ist es im Mai zu heiß dafür? Wie ist es im Doi Inthanon Nationalpark? Gibt es dort schöne Wanderwege? Auf dieser Höhe müsste es ja etwas kühler sein. Organisierte Trekkings wollen wir aber nicht machen.

Freue mich über jegliche Tipps!
Vielen Dank schonmal!  ;D
0

peka65

« Antwort #1 am: 29. April 2014, 17:34 »
Hallo,
ich bin letztes Jahr im Dezember im Norden gewesen und es war mit der schönste Teil meiner Thailandreise. Ich habe die Runde allerdings mit öffentlichen Verkehrsmitteln gemacht. Von Chiang Mai bin ich nach Pai gefahren (2 Nächte). Pai selber ist zwar sehr touristisch aber die Landschaft drumherum ist toll und dort ist es auch eher ruhig. Ich habe mich gefragt was die ganzen Leute tagsüber machen die abends durch den Ort laufen. Zum Übernachten würde ich eine Unterkunft am Flussufer empfehlen. Wegen des schönen Ausblick lohnt sich ein Abstecher zum Wat Phra That Mae Yen. Außerdem gibt es in der Nähe einen kleineren Canyon den ich sehenswert fand. Die Thermalquellen fand ich mit 200 B eintritt etwas überteuert.
Dann bin ich nach Mae Hong Son gefahren (2 Nächte). Schön ist es dort an einem kleinen See im Stadtzentrum. Dort kann ich das Jongham Guesthouse empfehlen. Auf einen Hügel ist der Wat Phra That Doi Kong Mu, von welchen man einen tollen Blick auf den Ort hat. Die Umgebung habe ich mit dem Fahrrad erkundet, gut hat mir ein kleiner Nationalpark südlich von Mae Hong Son gefallen. Wenn ihr mit dem Auto unterwegs seit, bietet sich sicher an die Tham Lot Höhle an, welche ich leider nicht besichtigt habe.
Dann habe ich noch 2 Nächte Mae Sariang verbracht, dort habe ich im The 'Good View' Guestshaus am Fluß gewohnt. Mir hat an Mae Sariang gut gefallen das dort sehr wenig Touristen unterwegs sind.
Von Mae Sariang bin ich über Mae Sog nach Sukhothai gereist, im Doi Inthanon Nationalpark bin ich nicht gewesen.
Gruß
Peter
1

serenity

« Antwort #2 am: 01. Mai 2014, 20:19 »
Wir haben den Loop schon zwei Mal mit dem Mietwagen gemacht - einmal im und einmal gegen den Uhrzeigersinn, zuletzt 2012 (3.-9. Januar). Da sind wir allerdings von Chiang Rai aus gestartet und zunächst über die Berge - Mae Salong, ein absolutes Highlight!!! - über Thaton nach Pai gefahren. Dann über Mae Hong Son nach Mae Sariang - wunderschön, herrlich verschlafen, keine Touristen! - und zum Schluss über den Doi Inthanon nach Chiang Mai. Wenn du magst, kannst du die gesamte Fahrt in meinem Blog nachlesen https://fernwehheilen.wordpress.com/2012/01/03/3-januar-2012-von-bangkok-uber-chiang-rai-nach-thaton/.

Dieses Jahr waren wir im Februar schon wieder mit dem Mietwagen im Norden unterwegs, allerdings von Chiang Mai aus Richtung Osten, über Mae Rim-Thaton-Mae Salong nach Chiang Saen und Chiang Khong - es war unglaublich schön, siehe https://fernwehheilen.wordpress.com/2014/02/04/2-februar-ab-aufs-land/.

Gute Karten sind z.B. die von GT Riders http://www.gt-rider.com/maps-of-thailand-laos-maps/the-mae-hong-son-loop-guide-map, die bekommt ihr in jedem Buchladen. Oder die kostenlosen Karten von Budget, die man sich als PDF runterladen kann https://www.budget.co.th/WorldClassDrive.aspx, die gibt es für verschiedene Strecken.
Viel Spaß bei der Planung und auf der Reise!
1

weltentdecker

« Antwort #3 am: 02. Mai 2014, 10:08 »
Vielen Dank für eure Infos!  :)

Serenity, die Karten von Budget sind ja super, hab ich mir direkt ausgedruckt. Euren Blog schau ich mir noch an!
Da ihr euch schon so oft einen Mietwagen in Thailand genommen habt, habt ihr Empfehlungen für den Anbieter? Welche sind günstig und seriös?
0

serenity

« Antwort #4 am: 02. Mai 2014, 12:10 »
Wir haben in den letzten Jahren meistens Autos von Thai Rent-a-Car gehabt, weil dort die Versicherung die beste ist. Mietwagen im Ausland - auch z.B. in Australien - buchen wir eigentlich immer über http://www.billiger-mietwagen.de/. Da kann man seine Wünsche detailliert vor-einstellen und bekommt eigentlich immer sehr gute Angebote.

Thai Rent-a-Car wird dort nicht direkt aufgeführt, sondern entweder von Car del Mar oder auch mal über Dertour vermittelt.
Wir hatten dieses Jahr z.B. einen Kleinwagen, weil wir nicht offroad fahren wollten. Der kostete pro Tag ca. 30€ inkl. Vollkasko ohne Selbstbeteiligung und sehr hoher Haftpflicht-Summe. Es geht natürlich auch billiger - aber dann hast du u.U. keine so hohe Versicherungssumme oder eine Selbstbeteiligung. Sehr gut finde ich auch, dass man bis 48 Stunden vor Fahrzeug-Übernahme kostenfrei stornieren kann, falls doch was dazwischen kommt.

Falls dies eure erste Mietwagenfahrt mit Links-Verkehr ist, würde ich euch dringend zu einem Automatik-Fahrzeug raten - schalten mit der linken Hand ist ziemlich ungewohnt und lenkt leicht ab.
0

weltentdecker

« Antwort #5 am: 02. Mai 2014, 13:38 »
Oje, mit Dertour haben wir das letzte Mal sehr schlechte Erfahrungen gemacht  >:( Das war aber nicht in Thailand sondern auf Lanzarote. Wir hatten über Dertour bei Avis einen Mietwagen gebucht und die Vollkasko lief über Dertour. Wir hatten dann leider einen Unfall (ein Motorradfahrer hat uns den Spiegel abgefahren) und mussten bei Avis mit 400€ in Vorleistung gehen. Das Geld sollten wir über Dertour wiederbekommen, aber leider warten wir immer noch darauf (seit Januar!). Von daher hatten wir uns eigentlich vorgenommen, lieber direkt bei den Mietwagenfirmen zu buchen. Werde mir Thai Rent-a-car mal anschauen!

Euer Blog ist toll. Da steigt die Vorfreude!!  :D
0

serenity

« Antwort #6 am: 03. Mai 2014, 22:18 »
Wenn du direkt bei Thai Rent a Car (oder einem anderen) buchen willst, solltest du dir die VErsicherungsbedingungen sehr genau anschauen - die Haftpflichtsumme, die in Thailand als Mindestsumme vorgeschrieben ist, ist lächerlich niedrig! Ich würde ir dann auf jeden Fall empfehlen, eine Zusatzversicherung abzuschließen, z.B. die ARISA-Traveller Police. Allerdings lohnt sich das bei eurer kurzen Mietzeit vermutlich nicht, denn sie kostet 43€ für 21 Tage - weniger kann man nicht versichern.

Insofern finde ich die Anmietung über einen Vermittler nicht schlecht, weil du da erheblich bessere Konditionen bekommst. Wir hatten die letzten Mietwagen alle über Car del Mar und auch mit einer kurzfristigen Stornierung letztes Jahr keine Probleme. Das Geld war schon bezahlt, wurde aber innerhalb von 14 Tagen zurück überwiesen...

Noch was zum Thema Doi Inthanon und Wandern - es wird mit Sicherheit sehr heiß sein, wenn ihr dort seid, aber es gibt dort jede Menge Wasserfälle, wo man z.T. auch kleine Wanderungen im Schatten machen kann, z.B. zum Siribhum Wasserfall.
Ebenfalls schattig - aber eine völlig andere Ecke - sind die Wasserfälle im Mae Sa Valley - da kann man auch baden. Auch auf dem Doi Salong (zwischen Chiang Rai un Thaton) kann man kleinere Wanderungen machen - entweder zu Dörfern oder zwischen den Teeplantagen.
1

ChrisW

« Antwort #7 am: 10. September 2014, 09:11 »
Hi Leute,

ich hole das Thema grad nochmal raus, da ich hierzu eine/einige Frage hab und nicht umbedingt was neues aufmachen will...

Ein Kollege und ich werden im November wohl unsere erste Thailandtour starten... nach einigen Tagen in BKK (wie viele Tage sollte man hier eigentlich einplanen :) ) wollen wir wohl in den Norden... also nach Chiang Mai und dann wohl auch diesen Loop fahren... Wir sind eigentlich über "101places" darauf aufmerksam geworden und fanden die Idee mit dem "Moped" auch ganz cool...
Aber jetzt überlege ich halt ob ein Auto nicht doch sinnvoller wäre...???
evt könnt ihr ja ein paar Sachen dazu sagen...
- Ich habe zwar einen 125ccm Führerschein aber kein Motorrad... dieser wird ja auch nicht "verlangt" bzw gefordert beid er Vermietung, wie ich jetzt schon öfters gelesen habe, aber im Falle eines Unfalls ist man wohl ohne den Führerschein schon "dran"???
Ich denke zwar das die 125ccm Version auch langen würde, aber habe halt öfters schon gelesen das die Leute den Loop nächstes mal mit einer größeren Maschine farhen würden..???

Der Vorteil vom Auto wäre halt das man ersten zusammen fährt und sein komplettes Gepäck dabei haben könnte..
Aber ist es denn überhaupt sicher sein ganzes Gepäck (sichtbar??) im Auto liegen zu lassen wenn man zB. mal anhält um was zu besichtigen oder...???
Wie siehts denn mit den Parkmöglichkeiten im "Norden" aus???
Wie lange sollte man sich für den Loop Zeit nehmen???

Danke schon mal
Gruß Chris
0

weltentdecker

« Antwort #8 am: 10. September 2014, 21:15 »
Hi Chris,
wir haben die Tour ja Ende Mai gemacht und es war echt toll! Die Landschaft ist traumhaft.

Ich persönlich würde die Tour nur mit dem Motorrad machen, wenn man da wirklich erfahren ist. Die Strecken sind doch recht lang und vor allem die Strecke nach Pai sehr eng, steil und kurvig. Und die Minibusse nach Pai heizen rücksichtslos an einem vorbei. Ich war froh, dass wir ein Auto hatten.

Das mit dem Gepäck ist kein Problem. Ich denke, die Gefahr, dass das Auto aufgebrochen wird, ist nicht größer als in Deutschland. Wenn wir von Ort zu Ort unterwegs waren und zwischendurch z.B. eine Höhle besichtigt haben, haben wir das Gepäck immer im Auto gelassen und nur die Wertsachen mitgenommen.

Parkmöglichkeiten gibt's immer und überall. Ausgewiesene Parkplätze oder sowas gibt's da eh nicht. Man stellt sich einfach dahin, wo Platz ist.

Das Minimum für den Loop sind 3 Nächte, aber mehr ist natürlich besser. Wir hatten 5 und waren 2 Nächte in Pai, 2 Nächte in Mae Hong Son und 1 Nacht in Mae Sariang. Mae Hong Son hat uns richtig gut gefallen. Wir haben einen Tag eine Tour ganz hoch zur Grenze nach Myanmar gemacht. Die Landschaft war der Wahnsinn. Direkt an der Grenze zu Myanmar gibt's ein kleines Dorf mit Menschen aus Yunnan. Dort hatten wir die besten gebratenen Nudeln unseres Lebens :-)

Viel Spaß! Es wird in jedem Fall toll!  ;D
0

serenity

« Antwort #9 am: 11. September 2014, 15:10 »
Auch ich würde dir eher zum Auto raten - nicht nur wegen der Straßen, sondern weil du mit einem Motorrad nämlich in Thailand absolut nicht versichert bist ! Falls irgendwas passiert, bist du voll dran, musst nicht nur alle Schäden am Motorrad sondern auch die des Unfallgegners selbst bezahlen - und als Ausländer bist du quasi automatisch fast immer der Schuldige ...

Es gibt keine Möglichkeit, eine Haftpflichtversicherung für ein Leih-Motorrad abzuschließen - Autos (und Fahrer) sind aber immer versichert.

Auch mit dem Auto könnt ihr die Landschaft genießen und praktisch überall halten, wo ihr wollt - stelle ich mir sogar einfacher vor als mit Motorrädern, denn wenn der hintere Fahrer z.B. was tolles sieht und halten will, kriegt das der vordere ja gar nicht mit.

Parken ist im Norden kein Problem, außer evtl. in Chiang Mai oder Chiang Rai, da solltet ihr zusehen, dass ihr Hotels bucht, die Parkplätze haben.

Übrigens fand ich nicht nur den Mae Hong Son Loop, sondern vor allem auch die Strecke von Thaton Richtung Chiang Rai über Mae Salong absolut toll - es geht über die Berge mit Wahnsinnsblicken nach allen Seiten und eine Menge Bergdörfer. Sind wir dieses Jahr zum 2. Mal gefahren https://fernwehheilen.wordpress.com/2014/02/09/08-februar-ber-die-berge-nach-osten/.

Für Bangkok solltet ihr euch schon 3 Tage Zeit nehmen, falls ihr dort noch nie wart - eine tolle Stadt, wo man wahnsinnig viel sehen kann. Außerdem würde ich den Jetlag erst mal ein bisschen verdauen, bevor ihr mit dem Auto herumfahrt.
0

ChrisW

« Antwort #10 am: 12. September 2014, 12:11 »
Hi,

danke euch beiden auf jeden Fall für die Antworten! Ja euren Blog hab ich schon ein paar mal angeschaut! Macht echt Lust sofort los zu fliegen :)
Also ich muss mir das alles mal genau im Detail anschauen... ein groben Plan habe ich mal aufgestellt...


                      Start   Ziel
20.11.2014   Frankfurt   Anreise
21.11.2014   Bangkok   Bangkok
22.11.2014   Bangkok   Bangkok
23.11.2014   Bangkok   Bangkok
24.11.2014   Bangkok   Bangkok
25.11.2014   Bangkok   Bangkok
26.11.2014   Bangkok   Chiang Mai
27.11.2014   Chiang Mai   Chiang Mai
28.11.2014   Chiang Mai   Chiang Mai
29.11.2014   Chiang Mai   Mae Sariang
30.11.2014   Mae Sariang   Mae Hong Son
01.12.2014   Mae Hong Son   Pai
02.12.2014   Pai                    Chiang Mai / Chiang Rai?
03.12.2014      Chiang Rai?
04.12.2014      Chiang Rai?
05.12.2014   Puffer
06.12.2014   Puffer
07.12.2014   Puffer
08.12.2014   BKK         Abreise!!!!


das wäre so eine grobe Vorstellung ... der Puffer am Ende ist natürlich für die ganze zeit gesehen... also auch auf dem Loop... der Puffer ist aber auch noch nicht sicher.. hängt davon ab ob wir die "Full Moon Party" am 06.12. ansteuern wollen oder nicht... denke aber mal das wird zu stressig...
0

peka65

« Antwort #11 am: 12. September 2014, 17:06 »
Hallo,
wollt ihr die gesamte Tour (Bangkok-Bangkok) mit dem Auto machen, oder nur den Loop (Chiang Mai-Chiang Mai) und den Rest mit Bus oder Flug?
Am Anfang der Reise würde ich auch weniger Tage in Bangkok verbringen, wenn es euch dort gut gefällt könnt ihr ja am Ende der Reise noch ein paar Tage dort verbringen.
0

serenity

« Antwort #12 am: 13. September 2014, 21:45 »
Also aus Bangkok raus mit dem Auto .... würde ich auf keinen Fall machen, wenn ihr nicht schon öfters in Thailand gewesen seid! Der Verkehr in und um Bangkok ist mörderisch!

Ansonsten - 5 Tage Bangkok am Anfang ist vielleicht wirklich etwas viel - bleibt 3 Tage am Anfang und dann lieber noch mal am Ende ein paar Tage.

Und bei 3 Tagen Chiang Mai würde ich den Mietwagen erst am 3. Tag übernehmen - alle Sehenswürdigkeiten in Chiang Mai könnt ihr zur Fuß besuchen und zum Wat Doi Suthep (ein MUSS in Chiang Mai, Tempel auf dem Berg mit tollem Blick) könnt ihr ein Tuktuk nehmen. Das Auto lasst ihr entweder ins Hotel bringen oder ihr nehmt ein Taxi zum Flughafen, übernehmt das Auto dort und macht einen Tagesausflug auf den Doi Inthanon (Flughafen liegt auf dem Weg) - lohnt sich, wenn man Natur und Wasserfälle mag.

Ansonsten Mietwagen erst an dem Tag übernehmen, an dem ihr nach Mae Sariang fahrt.

Nehmt euch evtl. 2 Tage für Mae Hong Son - da kann man eine Menge sehen und machen. Und von Pai aus nach Thaton, dort übernachten (evtl. Bootsfahrt auf dem Fluss Richtung Myanmar), am nächsten Tag über die Berge (Mae Salong) nach Chiang Rai. Dort 2-3 Tage, den "Weißen Tempel" Wat Rong Khun, besuchen und Ausflug nach Mae Sai, an die burmesische Grenze, oder Richtung Mekong, Chiang Saen oder Chiang Khong - einfach nur schön ....
 
Von Chiang Rai aus dann zurück nach Bangkok.
0

ChrisW

« Antwort #13 am: 15. September 2014, 09:12 »
Hi,

nein, ein Auto/Fahrzeug werden wir uns erst ab Chiang Mai nehmen...
Hm das sieht natürlich jetzt nach mehr Zeit aus als wir effektiv haben werden. Wir kommen ja erst Freitags gegen Mittag an und bis wir dann im Hotel/Hostel sind werden wir am ersten Tag dann auch kein rießigen "Sprünge" mehr machen können/wollen..
Also starten wir ja effektiv erst Samstags :)
Ob man den Puffer am Ende nochmal in Bangkok verbringen kann hängt halt auch davon ab ob wir die "FullMoon" Samstag vor der Heimreise noch mit nehmen oder nicht...
ich hab/würde auch noch eine "Tagestour" zur "Brücke am Kwai"  von Bangkok aus geplant, wenn die Zeit reicht...
Wie ich die Strecke von BKK in den Norden bewältige bin ich mir auch noch unschlüssig... aber bei den billigen Flugpreisen wird wohl das Flugzeug die beste Alternative sein?
Ja gut, das mit dem Mietwagen hab ich mich auch gefragt... aber wenn du meinst man brauch es nicht gleich dann sollten wir es wohl später abholen...

Was ich mich noch frage, sollte ich eine Trekkingtour einplanen??? Also wenn ich mir das so anschaue scheint das ja schon interessant zu sein? Elefantensafari, Bambusrafting, Bei Bergvölkern essen/übernachten... oder macht das keinen Sinn wenn man sowieso den loop fährt?


0