Thema: Mein großes Abenteuer  (Gelesen 941 mal)

Loenchen

« am: 26. April 2014, 11:20 »
Hallo ihr Lieben, 
jetzt möchte ich mich auch mal vorstellen und berichten!
Kurz zu meiner Person: Ich bin 19 Jahre alt, weiblich, habe mein Fachabitur bestanden (mehr schlecht als recht ;) ) und mache jetzt momentan ein FSJ in einer Einrichtung für Tennie-Mütter (das FSJ geht noch bis Ende August).

Also... mhm...  wo beginne ich mit meiner Geschichte?
Sicherlich am besten, ist es da zu starten wo das Thema "Weltreise" zum ersten Mal konkret wurde.
An diesem wunderschönen sonnigen Tag letzten Jahres, saß ich mit meinen Freunden am See und wir haben uns darüber unterhalten was wir später alles mal machen bzw. werden wollen (Au Pair, Studium, Ausbildung, Reisen, Work and Travel, allgemeine Berufswünsche etc.)!
Eine gute Freundin von mir sprach dabei an das sie unbedingt mal eine Weltreise machen möchte, aber sich nicht alleine traut!
Da ich selber zu dem Zeitpunkt noch nicht wusste was ich nach der Schule machen möchte (bzw. nach dem FSJ was ich zu diesem Zeitpunkt schon sicher hatte) tat ich das Thema nicht, wie die anderen die mit uns am See saßen, einfach ab sondern spielte mit den Gedanken und dachte intensiv darüber nach...
Klar, ich wollte schon immer viel von der Welt sehen und hatte auch schon immer vor viel zu reisen... allerdings hatte ich das immer nach dem Motto "Ich bin ja noch jung, so was geht noch dein ganzes Leben lang. Erstmal eine vernünftige Lebensbasis schaffen“ abgetan. Nunja... bis jetzt!
Ich traf mich mit meiner Freundin und wir redeten im Allgemeinen über das Thema und träumten uns unsere Wunschroute zusammen. Ich war Feuer und Flamme und ganz begeistert von der Idee!
Als wir dann konkreter wurden und auch geguckt haben ob es Finanziell überhaupt möglich wäre, kamm für mich die erste große Enttäuschung: Meine Freundin machte einen Rückzieher, sie wollte doch jetzt lieber erst studieren.

Ich war tief enttäuscht und legte die Reisepläne für ca. eine Woche auf Eis! :D
Dann schlich sich aber immer mehr die Frage in meine Gedanken "Warum nicht alleine? Trau ich mich oder trau ich mich nicht?". Ich war inzwischen so begeistert von der Idee Weltreise und wollte es unbedingt! So wurde die Frage nach intensivem nachdenken und abwägen doch recht schnell mit "Ich trau mich!" beantwortet.

So... dass erstmal geschafft! Nun musste die konkrete Planung beginnen. 
Ich informierte mich intensiv über die Länder wo ich gerne hin möchte, rechnete meine finanzielle Situation durch, sprach mit meinen Eltern etc. eben alles was dazu gehört :D Zu Weihnachten und zum Geburtstag gab es von meinen Eltern dann schon Gutscheine für Rucksack und Schuhe. Eine gute Regenjacke gab es von meinen Geschwistern. Diversen Kleinkram für die Reise (Bauchtasche etc.) von Freunden und Verwandten. Alle sind wirklich sehr bemüht und unterstützen mich echt genial!
Dann am 03.04.2014 folgte der erste, von bis jetzt zwei Terminen, im Reisebüro (STA-Travel). Und es wurde geguckt ob meine Wunschroute überhaupt so möglich und umsetzbar ist. Zum Glück: Sie war es!
Am 10.04.2014 wurde es dann ernst…
Die erste Etappe wurde gebucht und so sieht es jetzt momentan aus:

Start:  30.11.2014 um 20:45 Uhr aus Düsseldorf, dann geht es mit einem dreistündigen Aufenhalt über Dubai runter nach Melbourne, Australien. Dort werde ich um 10:15 Uhr (Ortszeit) ankommen.
In Australien werde ich insgesamt 6 Wochen verweilen und die Ostküste bis hoch nach Cains erkunden. Dazu habe ich mir schon einen Buspass gebucht.

Am 15.01.2015 um 12 Uhr habe ich dann einen Flug von Cains nach Christchurch, Neuseeland. Ankunft dort wird um 23:55 Uhr sein.
In Neuseeland bleibe ich bis zum 14.02.2015 und fliege dann um 9:10 Uhr von Auckland nach Nadi, Fitschi.
Dort werde ich zwei Wochen bleiben und am 01.03.2015 um 21.40 Uhr weiterfliegen nach Los Angeles, USA. Ankunft dort wird um 12:25 Uhr Ortszeit sein.

Sooo... bis hier hin ist erstmal gebucht, die restlichen Flüge sind leider noch nicht verfügbar.
Aber am 15.05.2014 ist der nächste Termin im Reisebüro, dann geht es weiter!
Es soll noch Peru für zwei Wochen und England für 4 Woche folgen.
Achja: In den USA möchte ich übrigens vier Wochen verweilen. ;)

Bis LA hat der ganze Spaß übrigens bis jetzt (inklusive Buspass und Airline-Insovenz-Versicherung) 2.047,55 Euro gekostet.

Ich kann es immer noch nicht richtig glauben, dass ich nächstes Jahr um diese Zeit definitiv nicht in meinem eigenen Bett im wohlbehüteten Elterheim schlafen werde.
Ich bin schon jetzt super aufgeregt und freue mich tierisch, auch wenn ich das Gefühl habe das ich es teilweise noch gar nicht realisiere! Mich hier im Forum anzumelden und den Plan zu tippen fühlt sich teilweise noch sehr unwirklich an. 
Übrigens: von meiner Reise erhoffe ich mir natürlich erstmal, dass ich viele wunderschöne Orte sehen werde, aber auch dass ich viele neue Menschen und Kulturen kennen lerne.

So… bis hier hin erstmal!  Wenn Interesse besteht werde ich natürlich weiter berichten ;)
Und ich würde mich sehr freuen wenn ihr schreiben würdet wie ihr meine Route etc. bis jetzt findet! Kritik ist auch erwünscht! Tipps natürlich auch :D
Und ich denke ihr werdet noch so einiges von mir hören da mir noch zig Fragen unter den Fingern brennen (z.B. Reiseversicherung, Erfahrungen mit Inselhopping in Fitschi, Geldangelegenheiten). Aber das erfrage ich mir nach und nach! Erstmal möchte ich mich auch ein bisschen in das Forum einlesen :D Ich wette viele Fragen wurden schon sehr oft gestellt.

Euch noch ein wunderschönes Wochenende
Liebe Grüße
Loenchen


Ps: Wenn ihr fragen habt einfach stellen, ich freu mich sie zu beantworten!

santiago

« Antwort #1 am: 26. April 2014, 11:46 »
Willkommen im weltreise-info Forum!

Zur Route: Klingt eigentlich gut, auch die Aufenthaltsdauer in den jeweiligen Ländern. Ev. in NZE an der Untergrenze, aber gut, Flüge sind ja schon gebucht, auch in 4 Wochen wirst du eine Menge sehen können.
Wie lange wirst du in den USA bleiben?
Peru in 2 Wochen ist sehr wenig finde ich. Da wirst du dich auf einen Landesteil (ich nehme an den Süden mit Machu Picchu) konzentrieren müssen.
Dass jemand 4 Wochen England auf seiner Weltreise einplant, hab ich glaub ich noch nie gehört  ;D aber ist sicher spannend, das für 4 WOchen zu erkunden.
Eventuell könntest du ja länger in Peru bleiben, und/oder noch Bolivien mitnehmen. Nach England kann man einfach mal so in den Sommerferien später auch noch fahren. Nach Bolivien und Peru wird das eher kostspieliger bzw. weniger wahrscheinlich glaub ich...

Eidechsenkönigin

« Antwort #2 am: 27. April 2014, 12:07 »
Herzlich Willkommen im Forum!
Ich musste lächeln, als ich Deine Zeilen laß, weil ich einfach sehr berührt bin von der Tatsache, wie stark Du von Deiner Familie unterstützt wirst! Das finde ich wirklich toll und ich bin der Meinung, dass das auch nicht so häufig vorkommt!
Deine Route an sich klingt interessant aber wie Santiago würde auch ich Dir vielleicht empfehlen, England mal von Zu Hause aus später zu besuchen und dafür jetzt mehr Zeit für Südamerika zu haben, wenn man schon einmal da ist! Viel Spass weiterhin beim Tüfteln und Träumen!
LG

Tags: