Thema: Hilfe, Anregungen und Tipps zum Reiseblog  (Gelesen 1120 mal)

Fidelino

« am: 19. April 2014, 15:45 »
Hi...
nach langem hin und her habe ich mich dazu entschieden so ne Art "Blog" zu schreiben.
Nu habe ich sowas noch nie gemacht und will ehrlich gesagt auch nicht so viel Arbeit reinstecken, also hab ich mit Wordpress da was aufgesetzt: www.suedamerika-und-mehr.de
Was kann ichn da noch "verbessern" bzw. weniger scheisse machen?
Habt Ihr Tipps / Anregungen usw. für mich?
Natürlich dürft Ihr das Ding auch gerne lesen :)

pawl

« Antwort #1 am: 19. April 2014, 20:48 »
Hi,

also für meinen Geschmack ist das so voll ausreichend. Hast doch alle wichtigsten Funktionen eingebaut.

Was mir ein bisschen fehlt ist Reisezeit und Budget. Vorallem von Madagaska??? Kannst du französisch?

Ich werde auf jeden Fall lesen! ;-)


Gruß

Fidelino

« Antwort #2 am: 19. April 2014, 21:11 »
Ich bin halt irgendwie unzufrieden damit....

Die Reisezeit: am 28.04. gehts los... steht dann auch da, wenn ich es nicht verpeile:

Budget: gibt es nicht, ich reise low Budget mit Ausnahmen :)
Ansonsten will ich nicht wirklich drüber reden. Es reicht halt.

Ja, ich spreche deutsch, englisch, französisch und ein klein wenig spanisch.
wieso?

icybite

« Antwort #3 am: 19. April 2014, 21:50 »
Hey Fidelino,

was ist denn Ziel vom Blog? Möchtest du auch bei Google und Co gefunden werden?
Hier mal ein paar Ideen:

Du kannst unter "Permalinkstruktur" in Wordpress festlegen wie die Links heißen sollen. Einfach mal Googeln. Ansonsten würde ich, da du Wordpress nutzt, ein SEO Tool nutzen. Da brauchst du dann auch nicht mehr viel machen.

Lade doch zu deinen Artikeln immer ein Beitragsbild hoch. Das Belebt und macht es lockerer =)

Deine Route ist mega-cool! Echt der Wahnsinn. Ich beneide doch voll... Das ist schon echt gut gemacht mit Google... Wenn du noch ein Schritt weiter gehen willst, dann kannst du auch Stepmap nutzen. Ist aber kein Muss. Fand es bei meinen Routen sehr hilfreich.

Grüße,
Chris

Fidelino

« Antwort #4 am: 19. April 2014, 22:12 »
Google braucht mich nicht finden, das ist mir nicht so wichtig.
Der Blog wurde vor allem auf Anregung von Freunden, die das ganze gerne ein wenig verfolgen wollen, gestartet.
Ich bin Geograph und habe mit den Leuten von StepMap vor einiger Zeit Kontakt aufgenommen, die haben mir auch kostenlos nenPro Account zur Verfügung gestellt, aber damit arbeite ich eher ungern. Ist nicht so meins.
Das mit den Permalinks lasse ich mir mal durch den Kopf gehen.

pantitlan

« Antwort #5 am: 21. April 2014, 11:05 »
Ich würde mir überleben, ein etwas individuelleres Design zu wählen. Das Standard-Design ist zwar grundsätzlich schon schön, aber man sieht eben doch auf den ersten Blick, dass es Standard ist.

Fidelino

« Antwort #6 am: 21. April 2014, 17:14 »
Joa...
Ich hab eben sehr viele Designs durchgeguckt und ich habe nix gefunden, was mich wirklich überzeugt hat.
Ich will halt ein Menü mit evtl. Dropdown haben, den Header halt auch überm Menü (ich neheme das Wort Header halt wörtlich) und rechts will ich verdammt nochmal auch meine WIdgets haben :D

Dann habe ich mir überlegt, vielleicht was an der Farbe zu machen, aber das kann ich einfach nicht. Klar kann ich die Farbcodes da eingeben usw. aber alles was ich ausprobiere sieht immer beschissen aus :D

Vielleicht hat jemand ja ein gutes Beispiel für ein "konservatives" aber gutes Design?

icybite

« Antwort #7 am: 22. April 2014, 02:27 »
Wenn es für Freunde und Familie ist, dann würde ich ga rnicht sooo viel Wert auf Design legen, sondern eher funktionen. Du als Geograph könntest auch Geocaching implementieren. Sicher interessant das über die ganze Welt hinweg zu spielen. Auch Ingress (weltweites Spiel auf Google Maps Basis) könnte interessant sein.

Ansonsten muss man bei den Designs ehrlich sein, wenn du keine Ahnung von PHP, HTML und CSS hast, dann wirds eher schwierig mit dem individuellen Design.

Wenn du es trotzdem versuchen willst. Wenn du allein die CSS anfässt könntest du mir Farben viel machen.

Viel Glück =)

Tags: