Thema: Tipps für Kambodscha  (Gelesen 3444 mal)

Fender

« am: 02. April 2014, 10:13 »
Hallo Leute,

bin im November ca vier Wochen in Kambodscha. Zwar studiere ich schon den LP Southeastasia on a shoestring, doch außer Angkor Wat steht da leider nicht viel drin was mich sonderlich reizt.

Was sind Eure Insidertipps für Kambodscha abseits des ausgetretenen Pfades?
0

MissMojo

« Antwort #1 am: 02. April 2014, 10:30 »
Mir hat Kampot sehr gut gefallen, ich war in einem Eco Resort am Fluss, ausserhalb der Stadt. Da konnte man abends mit nem Kanu auf den Fluss schippern und den Sonnenuntergang vor Bokor Mountain sehen. Ausserdem hab ich mir ein Fahrrad geliehen und bin über die Reisfelder gefahren (also zwischendurch). Magisches Licht. Sehr schön und empfehlenswert :)
0

AngeloDuro

« Antwort #2 am: 02. April 2014, 16:44 »
Auf jeden Fall würde ich dir empfehlen nicht all zu viel Zeit in den Touristenhochburgen Siam Reap und Phnom Penh zu verschwenden (ausser natürlich Angkor), wenn du richtig was von Kambodscha sehen möchtest. Sehr empfehlen kann ich z.B Kratie im Osten des Landes. Die Stimmung direkt am Mekong ist einzigartig und die Gegend lässt sich hervorragend mit einem gemieteten Motorrad erkunden. Auch lassen sich dort bei einer Bootstour auf dem Mekong einige der letzten lebenden Irrawaddy-Delphine beobachten.
0

huskyeye

« Antwort #3 am: 02. April 2014, 20:38 »
Sen Monorom, Mondulkiri! Falls es die Tree Lodge noch gibt, sehr zu empfehlen, die war 2012 erst im Aufbau.
http://insblaue.rtwblog.de/2012/03/
0

Jenny_far_away

« Antwort #4 am: 02. April 2014, 20:58 »
Also ich kann die Insel Ko Rong empfehlen, wunderschöne Sandstrände. Dann Battambang, klasse Märkte und man kann mit dem Boot in Richtung Siem Reap fahren. Kratie fand ich auch ganz nett, ist einfach eine gemütliche Stadt und dann wäre da noch Sen Monorom zum wandern. Falls du Lust hast ein bisschen als Volunteer zu arbeiten, ich habe ein paar Wochen in Baray gelebt im Khmer Homestay und Englisch unterrichtet. Das war ziemlich genial.
0

xdreame

« Antwort #5 am: 05. April 2014, 20:07 »
Sen Monorom, Mondulkiri! Falls es die Tree Lodge noch gibt, sehr zu empfehlen, die war 2012 erst im Aufbau.
http://insblaue.rtwblog.de/2012/03/

gibts noch, sind sogar am ausbauen ;D
0

Libertine

« Antwort #6 am: 05. April 2014, 23:46 »
Ko Rong!
0

Fender

« Antwort #7 am: 06. April 2014, 14:14 »
Danke Leute!

Jo, Ko Rong klingt echt toll, ich denke da werde ich zum Schluss nochmal ausspannen  ;)
0

cubanita

« Antwort #8 am: 06. April 2014, 21:30 »
Wenn du Lust auf ein bisschen Dschungel und wandern hast, kann ich die Provinz Rattanakiri im Nordosten empfehlen. Guter Ausgangspunkt für mehrtägige Trekkingtouren ist Banlung. Ich weiß leider nicht mehr den Namen unseres Touranbieters aber wir haben bei unserer Tour eine Nacht in Hängematten im Dschungel übernachtet und die zweite Nacht in einem Dorf bei der Familie unseres Guides übernachten dürfen. Da es dorthin wohl nicht so viele Turisten verschlägt, waren wir nur zwei Personen bei der Tour, also quasi eine Privatführung. Es war ein einmaliges Erlebnis!
0

supermario

« Antwort #9 am: 07. April 2014, 13:01 »
Falls dir Ko Rong zu gross ist - kann ich dir Koh Ta Kiev empfehlen

 8)
0

Fender

« Antwort #10 am: 07. April 2014, 16:57 »
@ cubanita: Falls es Dir noch einfallen sollte, würde ich mich über eine PM freuen ;)

@ supermario: Koh Ta Kiev sieht ja traumhaft aus! Hattest Du damals die Unterkunft vorreserviert?
0

supermario

« Antwort #11 am: 08. April 2014, 10:20 »
Ich war damals im Coral Beach auf Koh Ta Kiev (es gibt glaub ich nur 3 Bungalow Resorts auf der ganzen Insel) Ich habe nicht im voraus gebucht. Wir haben den Besitzer am Otres Beach II angesprochen und der hat uns am nächsten Tag mit genommen. Das Boot legt jeden Tag gegen die Mittagszeit vor dem Shanti Shanti am Otres II ab.
0

cubanita

« Antwort #12 am: 08. April 2014, 19:07 »
@ Fender: Ich habe nochmals in meinem Tagebuch nachgelesen, aber auch dort leider den Namen des Touranbieters nicht vermerkt. Wir sind damals durch Banlung gelaufen und haben bei verschiedenen Anbietern Angebote eingeholt. Ich denke, dass die Meisten ähnlich Touren anbieten. Unsere Tour war ein "Dschungelsurviving Tripp", obwohl es mit surviving nicht wirklich viel zu tun hatte. Die Guides hatten alles perfekt organisiert.
0

KuWi

« Antwort #13 am: 09. April 2014, 10:25 »
Halli Hallo,

uns hat es in Kampot sehr gut gefallen (man kann mit dem Fahrrad auf der anderen Seite des Flusses toll Fahrrad fahren, nicht was die Wege angeht, aber die Landschaft ;-)). Dann war Battambang noch sehr gemütlich (dort haben wir auch einen Kochkurs gemacht, das war eine nette Abwechslung) und Banlung recht schön (auch dort kann man gut mit dem Rad rumkurven).

Viel Spaß, Kambodscha ist ein tolles Land!

Wir haben unsere Kambodscha Tour hier in Bildern zusammengefasst:

http://www.todaywetravel.de/2014/03/kambodscha-in-bildern.html#more

Liebe Grüße,
KuWi

www.todaywetravel.de
0

cubanita

« Antwort #14 am: 09. April 2014, 19:20 »
Und in Battambang unbedingt den Zirkus besuchen!!! Eine Organisation hilft hier die Kinder von der Straße zu holen und bietet ihnen eine Alternative in der Manege. Die Kids sind fantastisch, zwei von ihnen durften letztes Jahr sogar zum Cirque du Solei nach Montreal. Das Niveau ist also extrem hoch und der Eintritt von 10$ jeden Cent wert.
0

Tags: